Urlaub auf Gran Canaria


Urlaubsreisen nach Gran Canaria – entdecken Sie den sonnigen Süden

Die Kanareninsel Gran Canaria wird aufgrund ihrer äußerst vielfältigen Landschaft aus Sandstränden, Bergen Schluchten und Wäldern gerne als Mini-Kontinent bezeichnet. Auch die Städte mit ihrer kolonialen Architektur und die urigen Bergdörfer vermitteln ein einmaliges Flair. Besonders die Hauptstadt Las Palmas zieht mit ihrem lebhaften Hafen und den modernen Stadthotels viele intentionale Besucher an. Im sonnigen Süden finden Sie ebenso einige der größten Ferienorte Spaniens, die sich bestens als Ziel während einer Pauschalreise nach Gran Canaria eignen.

Unsere Urlaubsempfehlungen für Ihre Reise nach Gran Canaria

Genießen Sie Sonne, Strand und mehr im Urlaub in Spanien

Maspalomas ist für seine Dünen berühmt und zählt zu den bekanntesten Urlaubsorten der Insel. Am Strand bildet der markante Leuchtturm einen attraktiven Blickfang. Im angrenzenden Feriengebiet Meloneras finden Sie luxuriöse Hotels für Ihre Pauschalreise. Gran Canarias lebhafter Ferienort Playa del Inglés schließt sich auf der anderen Seite mit einem kilometerlangen Sandstrand und einer gepflegten Promenade an. Der Ort ist für sein reges Nachtleben, seine zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten und die Vielfalt an Unterkünften bekannt. Windsurfer buchen gerne einen Pauschalurlaub in Bahia Feliz, das aufgrund seiner guten Windverhältnisse als ein ausgezeichnetes Surfrevier gilt. Als „Klein-Venedig” wird der Ort Puerto de Mogán gerne bezeichnet. Die Kanäle und Brücken ergeben mit dem Blumenschmuck an den Häusern und dem malerischen Hafen ein reizvolles Bild.

Beliebte Reiseziele in Spanien

Ausflugstipps für Ihre Urlaubsreise nach Gran Canaria

Ihr Veranstalter bietet verschiedene Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten der Insel an: Die Gebirgslandschaft im Inselinneren mit dem markanten Roque Nublo ermöglicht bei klarer Sicht einen herrlichen Ausblick bis zum höchsten Berg Spaniens auf der Nachbarinsel Teneriffa, dem Pico del Teide. Das Bergdorf Artenara mit den Höhlenwohnungen der Ureinwohner und dem Vulkankrater Caldera de Tejeda ist eine weitere Attraktion im Inland. In der Hauptstadt Las Palmas können Sie die Altstadt La Vegueta bewundern oder in der Fußgängerzone Calle Mayor de Triana mit ihren historischen Gebäuden einen Einkaufsbummel unternehmen.

Urlaubsreise nach Gran Canaria günstig buchen

Weitere Reiseziele in Spanien

Formentera

Wer im Urlaub das ursprüngliche Spanien sucht, findet das perfekte Ziel auf Formentera. Eine Pauschalreise führt Sie zu den schönsten Stränden der Insel. mehr…

Teneriffa

Die Kanaren sind zu jeder Jahreszeit ein ideales Ziel für eine Pauschalreise. Teneriffa besticht mit modernen Badeorten und einer vielfältigen Natur. mehr…

Menorca

Die Balearen zählen zu den beliebtesten Zielen Spaniens im Mittelmeer. Buchen Sie eine Pauschalreise nach Menorca, der ursprünglichen Insel. mehr…

Costa Brava

Der quirlige Badeort Lloret de Mar, die Heimat Dalís und der östlichste Punkt Spaniens sind Highlights einer Pauschalreise entlang der Costa Brava. mehr…

Costa del Sol

Weite Strände, außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten und die Kulturstadt Malaga: Erleben Sie die Costa del Sol während einer Pauschalreise in den mehr…

La Palma

Sie haben Lust auf Urlaub in Spanien? Wie wäre es mit etwas ursprünglichem Flair? Buchen Sie eine Pauschalreise nach La Palma, der grünen Kanareninsel. mehr…

La Gomera

Sie suchen ein Ziel in Spanien mit üppiger Natur und ursprünglichem Flair? Dann sollten Sie eine Pauschalreise nach La Gomera ins Auge fassen. mehr…

Andalusien

Begeben Sie sich auf eine exotische Pauschalreise nach Andalusien, jener Region Spaniens, in der Flamenco und Stierkampf erfunden wurden. mehr…

Kanaren

Spanien ist ein Land mit vielen Facetten, Pauschalreisen auf die Kanaren bieten sich für Sonnenanbeter ebenso wie für Wanderer an. mehr…

Wichtige Fragen für Ihren Urlaub auf Gran Canaria

Was muss beim Urlaub auf Gran Canaria unbedingt mit in den Koffer?

Für Gran Canaria sollte man neben dem Strandoutfit auf jeden Fall feste Schuhe und Kleidung für Ausflüge ins Landesinnere einpacken. Die Insel hat schließlich eine überdurchschnittliche Zahl an Mikroklimazonen zu bieten, die man sich anschauen sollte. Kehrt man wieder an den Strand zurück, ist Sonnenschutz das A und O. Da man sich auf der Höhe des Südzipfels von Marokko bewegt, sind die Sonneneinstrahlung sowie das Klima sehr intensiv.

Was muss man für einen Urlaub auf Gran Canaria besonders beachten?

Gran Canaria ist eine Insel mit zweigeteiltem Charakter – besonders was das Klima betrifft. Der Norden ist feuchter und unbeständiger, was in die Reiseplanungen unbedingt einzubeziehen ist. Dagegen zieht es viele Touristen in den Süden, der Norden ist also deutlich ruhiger. Beachten sollte man auch die Tatsache, dass es auf Gran Canaria selbst im Sommer recht angenehm bleibt, die Temperaturen bei Ostwind aber schnell Saharaniveau erreichen können.

Wie warm ist es zu welcher Jahreszeit? (Wann ist die beste Reisezeit?)

Im Prinzip ist Gran Canaria eine Insel, die man das ganze Jahr über besuchen kann. Durch die relative Nähe zu Afrika und die kühlen Meeresströmungen stellt sich ein auch im Sommer angenehmes Klima ein. Für den Badeurlaub besser geeignet sind die Monate von Juli bis Oktober. Aber auch im Januar hat das Wasser immer noch eine Temperatur von 19 °C. Tritt das Wetterphänomen Calima auf, kann es auf Gran Canaria aber schnell zu mehr als 40 °C kommen, da der Ostwind direkt aus der Sahara kommt. In solchen Fällen sollten Touristen zumindest auf starke körperliche Belastungen verzichten.

Benötigt man irgendwelche speziellen Impfungen?

Wie für Spanien bzw. die anderen Kanarischen Inseln gilt auch im Hinblick auf Gran Canaria, dass keine zusätzlichen Impfungen sein müssen. Der allgemeine Impfschutz, bestehend aus:

  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Polio
  • Masern
  • Hepatitis

reicht aus, sollte aber im Vorfeld überprüft werden. Zur eigenen Sicherheit ist vom Trinken des Leitungswassers eher abzuraten.

Braucht man ein Visum?

Die Einreise nach Gran Canaria ist für Touristen aus Österreich unkompliziert und einfach. Da die Kanaren – durch die Zugehörigkeit zu Spanien – Teil der EU sind, muss kein Visum beantragt werden. Österreicher packen einfach Reisepass oder Personalausweis. Eltern haben rechtzeitig daran zu denken, dass Kinder eigene Ausweisdokumente brauchen.

Wie lange dauert ein Flug auf nach Gran Canaria?

Der Inselflughafen Aeropuerto de Gran Canaria südlich Las Palmas wird in Österreich u. a. ab Wien direkt bedient. Die Flugzeit nimmt bei diesen Verbindung rund fünf Stunden in Anspruch. Wer sich für Abflüge von Flughäfen ohne Direktverbindung entscheidet, muss deutlich höhere Flugzeiten für die Reise nach Gran Canaria in Kauf nehmen.

Wie lange dauert der Flughafen Transfer?

Die Transferzeiten sind unterschiedlich und richten sich im Wesentlichen nach dem gebuchten Hotel. Von den südlichen Tourismuszentren Maspalomas oder Playa del Inglés ist der Airport etwa 25 Kilometer entfernt. Besucher, die sich für den Süden der Insel entschieden haben, sollten daher mit Transferzeiten von etwa 30 Minuten bis 45 Minuten rechnen. Transfers in den Südwesten können etwas länger dauern.

Braucht auf den Kanaren einen Stromadapter?

Reisende Festlandseuropäer müssen sich in puncto Elektrizität auf den Kanaren – und damit Gran Canaria – eigentlich auf keine Probleme einstellen. Das Stromnetz entspricht in Spannung und Frequenz den europäischen Standards und auch die Steckdosen sind allgemein für zweipolige Stecker gedacht.

Welche Region ist sehenswerter – Der Norden oder der Süden Gran Canarias?

Hier spielen in erster Linie individuelle Präferenzen eine Rolle. Hat man Interesse an Sonne, trockenem Wetter und Badespaß, ist der Süden Gran Canarias ganz klar vorzuziehen. Durch die besondere Lage und das Höhenprofil ist der Süden trockener und das Wetter hier stabiler. Wem Niederschläge nichts ausmachen, Natur oder Land und Leute aber im Mittelpunkt stehen, der sollte sich den Norden ansehen. Die Niederschläge haben hier ihre ganz eigene Vegetation entstehen lassen, das Wetter ist allerdings etwas unbeständiger.

Angaben zur Landessprache, Zeitzone & Währung

Gran Canaria (Provinz Las Palmas) ist als eine der Kanarischen Inseln Teil des Königreichs Spaniens. Die direkte Folge: Das offizielle Zahlungsmittel auf der Insel ist der Euro und es wird Spanisch gesprochen. Wie auf den Schwesterinseln gehen auch auf Gran Canaria die Uhren eine Stunde nach, da die Insel in der Zeitzone UTC bzw. UTC+1 liegt.