8 Tage Studienreise inkl. Flug
Termine bis: 21.12.2019


Verpflegung: Leistungspaket

Äthiopien | Äthiopien auf historischen Wegen

Dauer: 7 Nächte ab € 1.890
Äthiopien Äthiopien Äthiopien Äthiopien Äthiopien

Äthiopien ist neben Ägypten das älteste Kulturland Afrikas. Spuren altsabäischer Kultur und der Königin von Saba, aber auch des Christentums, 330 von König Ezana verbreitet, sind in den Städten des Hochlandes nachvollziehbar. Christliche Kultur hat prächtige Klöster im Land entstehen lassen, einzigartig sind die weltberühmten Felskirchen von Lalibela. Die Paläste und Kirchen in Gondar geben Zeugnis von der Pracht kaiserlicher Hofhaltung. Die Tisissat-Wasserfälle des Blauen Nil, der Tanasee und das Simien-Gebirge, das "Dach Afrikas", sind landschaftliche Höhepunkte dieser Reise.

Linienflüge Wien - Addis Abeba - Wien (nonstop mit Ethiopian Airlines)
Flughafen- und Sicherheitsgebühren (dzt. € 269,-)
Inlandsflug Addis Abeba-Axum-Lalibela-Gondar und Bahir Dar-Addis Abeba
Besichtigungen und Transfers laut Reiseverlauf in landesüblichen Kleinbussen
1 Übernachtung in Addis Abeba in einem guten Hotel (nationale Kat. 4*).
6 Übernachtungen außerhalb der Hauptstadt in Komfort-Hotels (nationale Kategorie 3*-4*)
6 x Frühstück & 6 x Abendessen
Eintritte laut Programm: Nationalmuseum Addis Abeba, Kalebs Grabmal, Besichtigung der Felsenkirchen Lalibela, Besichtigung der Höhlenkirche Na’akuto La’ab, Besichtigung der Debre Berhan Selassie, Bootsfahrt auf dem Tanasee, Besichtigung des Klosters Ura
Informationsmaterial
Reiseliteratur
Örtlicher deutschsprachiger Reiseleiter
Qualifizierte Studienreiseleitung: Mag. Patrik Hierner, Mag. Eugen Culjak (Änderungen vorbehalten!)

1. Tag: Wien - Addis Abeba Abends Linienflug mit Ethiopian Airlines von Wien nonstop in die äthiopische Hauptstadt Addis Abeba (Flugzeit 6h, Boeing Dreamliner).

2. Tag: Addis Abeba Ankunft in Addis Abeba in den frühen Morgenstunden und Transfer ins Hotel. Zeit zum Ausruhen und Akklimatisieren. Am späten Vormittag Stadtrundfahrt in der von Kaiser Menelik II. gegründeten Hauptstadt. Wir sehen die St.-Georgs-Kathedrale, den Djibouti-Bahnhof, die Selassie-Kirche und besuchen das Nationalmuseum. Berühmtestes Objekt ist "Lucy" ("Dinknesch", "Die Schöne"), eine 3,18 Mio. Jahre alte Hominide. Vom Mount Entoto genießen wir ein großartiges Panorama auf die äthiopische Hauptstadt. Am späten Nachmittag Fotostopp beim Merkato, den angeblich größten Markt Afrikas. Übernachtung in Addis Abeba.

3. Tag: Addis Abeba - Axum (F/A) Nach einen zeitigen Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Axum. Transfer zum Hotel. Axum ist die Geburtsstätte der äthiopischen Zivilisation. Neben Ägypten, Rom und Griechenland zählten die Axumiter zu den mächtigsten Völkern jener Zeit. Der Handel mit den Mittelmeerländern, den Arabern und sogar Indern machte Axum zu einer blühenden Metropole. Die Besichtigungen des Stelen-Platzes, Kalebs Grabmal, die Inschriften des König Ezana aus dem 4.Jh, die Überreste des Palastes der Königin von Saba, das archäologische Museum sowie die Zion-Mariam-Kirche, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade, stehen auf dem Programm.

4. Tag Axum - Lalibela (F/A) Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Lalibela, einem der Höhepunkte unserer Reise: der Besuch der Stadt der weltberühmten Felsenkirchen (UNESCO-Weltkulturerbe), benannt nach dem sagenumwobenen König Lalibela. Die Kirchen von Lalibela sind als Monolithkirchen, Höhlenkirchen oder als Mischtypus gestaltet, teilweise mit Reliefs und Wandmalereien geschmückt und in drei Gruppen eingeteilt. Sie scheinen absolut unrealistisch und mit übermenschlicher Kraft geschaffen worden zu sein. Felsentempel kann man auch an anderen Orten in der Welt bewundern, aber nur hier meißelte man nicht nur den Innenraum, sondern auch die Fassaden und Mauern heraus. Die Kirchen in Lalibela werden als das am wenigsten bekannte, achte Weltwunder bezeichnet und sie verdienen diese Bezeichnung voll und ganz. Die Bauten sind zur Gänze aus dem Felsen herausgehauen und gleichzeitig völlig von ihm getrennt. In den folgenden Jahrhunderten verlor Lalibela allmählich an Bedeutung und die Stadt ist heutzutage ein kleines Dorf. Für Uneingeweihte ist dieser am Fuß des Berges Abuna Yosef gelegene Ort praktisch unsichtbar. Erst wenn man den Felsenkirchen sehr nahe kommt, kann man ihre Ungewöhnlichkeit erkennen und wertschätzen. Höchste Bewunderung erweckt die aus einem Felsen herausgehauene Kirche des Hl. Georg in charakteristischer Kreuzform. König Lalibela beschäftigte bei der Errichtung der Kirche 40.000 Arbeiter. Ihr Architekt - Sidi Meskel - wurde aus dem weit entfernten Indien geholt. Einer Legende nach haben die Arbeiter tagsüber gearbeitet, während der Nacht wurde ihr Werk durch Engel mit doppelter Kraft fortgeführt. Besuch der oft fotografierten Georgskirche.

5. Tag Lalibela (F/A) Im Laufe des Vormittages unternehmen wir weitere Besichtigungen und fahren zur Höhlenkirche von Na’akuto La’ab in der Umgebung von Lalibela. Ein kleiner Spaziergang durch ein amharisches Bauerndorf ermöglicht Einblicke in den Alltag der Landbevölkerung. Am Nachmittag besuchen wir die zweite Gruppe der Felsenkirchen.

6. Tag Lalibela - Gondar (F/A) Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Gondar. Am Nachmittag besichtigen wir die im 17. Jahrhundert gegründete ehemalige Residenz der äthiopischen Kaiser. Diese überrascht den Besucher mit prächtigen Palästen, großartigen Kirchen und mächtigen Befestigungsanlagen. Als alte Kaiserstadt gehört Gondar zu den großen religiösen Zentren des Landes. Wir besichtigen den riesigen Palastbezirk, die freskengeschmückte Kirche Debre Berhan Selassie und das "Bad von König Fasilidas": Das große Becken ist der zentrale Ort für das Timkatfest zur Erinnerung an die Taufe Jesu.

7. Tag: Gondar - Bahir Dar - Wasserfälle (F/A) Die Fahrt nach Bahir Dar (190 km / Fahrtzeit ca. vier Stunden) führt über einen Pass und vorbei an Reis- und Qatfeldern. Am Nachmittag ca. 1 Stunde Fahrt zu den Wasserfällen des Blauen Nils, der sich bei Khartoum im Sudan mit dem Weißen Nil aus dem Victoria-See zum Nil vereinigt. Über die Tisissat-Fälle ("Wasser, das raucht") stürzt der Blaue Nil in 2 Fallstufen 45 Meter in die Tiefe. Das Hochland Äthiopiens sammelt die Wassermassen, die alljährlich in Ägypten für reiche Ernte sorgen. Gelegenheit zu einem Spaziergang oberhalb der Nilfälle.

8. Tag: Bahir Dar - Bootsfahrt auf dem Tanasee - Addis Abeba - Wien (F/A) Am Vormittag unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Tanasee zur paradiesischen Halbinsel Zeghie. Am 3.600km² großen See können wir die berühmten Papyrus-Boote sehen, die seit Jahrhunderten verwendet werden. Wir besichtigen außerdem das Kloster Ura Kidane Mehret, eines der Zentren des äthiopisch-koptischen Christentums und berühmt für die herrlichen Wandmalereien. Nach der Mittagspause Spaziergang über den lokalen Markt. Am späteren Nachmittag Abschiedsessen. Transfer zum Flughafen und Abendflug nach Addis Abeba. Wir wechseln den Terminal für unseren Rückflug nach Wien.

9. Tag: Ankunft in Wien Frühmorgens Ankunft in Wien.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben vorbehalten. F=Frühstück, A=Abendessen

Nicht inkludiert
  • Visum (dzt. € 50,-) wird bei der Einreise erteilt
  • Trinkgelder, weitere Mahlzeiten und Getränke
Impfung/Gesundheitsvorsorge
  • keine Impfungen vorgeschrieben. Malaria-Prophylaxe ist im Hochland nicht nötig.
Teilnehmerzahl
  • 12 bis max. 25 Personen
Zusatzinformation
  • Ein offenes Wort: Bitte beachten Sie, dass Sie auf dieser Reise längere Fahretappen auf zum Teil schlechten Straßen in Kauf nehmen müssen. Auch bei Unterkünften müssen Sie Abstriche machen: Während Sie in der Hauptstadt in einem "internationalen" Hotel untergebracht sind, haben die Hotels in den Provinzstädten "Abnutzungserscheinungen". Sie müssen einfache, aber saubere Zimmer akzeptieren.
  • Zeitweilig kann die Wasser- und Stromversorgung ausfallen. Entschädigt werden Sie durch unvergessliche Eindrücke in einem der schönsten Länder der Welt.
Reiseinformation
  • Diese Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität.
Veranstalter
Termine
  • 14.02.-22.02.2019
  • 14.03.-22.03.2019
  • 13.04.-21.04.2019
  • 31.10.-08.11.2019
  • 20.11.-28.11.2019
  • 21.12.-29.12.2019
Abfahrten von Abfahrten bis Leistung Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag
14.02.2019 20.11.2019 Äthiopien auf historischen Wegen 1.890 165
21.12.2019 21.12.2019 Äthiopien auf historischen Wegen 1.980 165
Zuschläge
  • Bei Durchführung einer Kleingruppe (12-19 Personen) wird ein Zuschlag in Höhe von € 110,- pP verrechnet.
Stornobedingungen
  • Für diese Reise gelten abweichende Stornobedingungen - wir empfehlen den Abschluss einer Reise-/Stornoversicherung

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert