7 Nächte | inkl. Besichtigungsprogramm
Termine von 29.05.2021 bis 10.07.2021


Finnland | Architektur und Kultur im Land der tausend Seen

Dauer: 7 Nächte ab € 1.975
Turku Helsinki Jyvaeskylae Helsinki Savonlinna
 Ruefa Ö1-Reisen

Finnland, das Land der tausend Seen, gilt Architektur- und Naturliebhabern als Geheimtipp. Erkunden Sie mit uns die vielfältigen Facetten des Landes im hohen Norden: In der finnischen Hauptstadt begegnen einander der östliche und der westliche Kulturkreis, Urbanität trifft auf Meer und Natur. Festungsanlagen zeugen von der wechselvollen Geschichte des lange Zeit umstrittenen Grenzlandes und faszinierende Museen gewähren Einblick in die reiche Kulturszene Finnlands.

Linienflüge Wien - Helsinki - Wien in der Economy-Klasse (voraussichtlich Finnair)
Flughafen- und Sicherheitsgebühren
Transfers/Rundreise im bequemen Reisebus
7 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels (Kat. 3*/4*)
Verpflegung lt. Programm: 7x Frühstück, 7x Abendessen
Besichtigungen und Eintritte lt. Programm: Stadtrundfahrt Helsinki, Felsenkirche, Studio Aalto und Aalto-Haus, Finlandia-Halle, Amos Rex Art Museum (Helsinki); Festung Savonlinna; Alvar-Aalto-Museum, Muuratsalo Experimental House (Jyväskylä); Casa Haartman (Turku)
Stadtführungen Tampere und Turku
Informationsmaterial & Reiseliteratur (1 Exemplar/Zimmer)
Fallweise örtliche Stadtführer
Qualifizierte Studienreiseleitung Mag. Patrik Hierner (Änderungen vorbehalten!)

1. Tag: Wien - Helsinki (A) Flug nach Helsinki. Auf einer ersten Stadtrundfahrt sehen Sie die interessantesten Teile Helsinkis, z.B. das historische Zentrum und das Diplomatenviertel, den Präsidentenpalast, das Rathaus, das Parlamentsgebäude, die Finnland-Halle und das Opernhaus. Außerdem halten wir am Senatsplatz, am Sibelius-Denkmal und an der Tempelkirche. Ein weiteres Highlight ist die alte Markthalle.

2. Tag: Architektur von Weltrang (F/A) Der heutige Vormittag steht ganz im Zeichen des wohl bekanntesten Architekten Finnlands: Alvar Aalto. Zunächst besuchen wir das Studio und das ehemalige Wohnhaus des Künstlers, wo uns eine etwa einstündige Führung erwartet. Im Anschluss besuchen wir die bekannte Finlandia-Halle. Das elegante Kongress- und Konzertzentrum wurde von Aalto entworfen und 1971 eingeweiht. Es ist die führende finnische Anlage dieser Art und auch eine der architektonisch meist beachteten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Besuch im Amos Rex Art Museum, ein privates Kunstmuseum mit einzigartiger Architektur. Amos Rex ist ein Treffpunkt für Kunst und Stadtkultur, bestehend aus neuen unterirdischen Ausstellungsräumen, dem alten Lasipalatsi (Glaspalast) von 1936 und dem Bio-Rex-Kino. Die neue Einrichtung des Kunstmuseums, die vom Architekturbüro JKMM entworfen wurde, befindet sich unter dem Lasipalatsi-Platz und umfasst 2.170m² hoch anpassungsfähige und technisch gut ausgestattete Ausstellungsfläche. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung: entdecken Sie weitere Facetten des Amos Rex Art Museum oder erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust.

3. Tag: Helsinki - Porvoo - Lappeenranta (F/A) Wir brechen Richtung Porvoo auf, eine Kleinstadt am Finnischen Meerbusen. Die Stadt erhielt 1346 das Stadtrecht und ist somit nach Turku die zweitälteste Stadt des Landes. Mit der Gründung Helsinkis 1550 und dem Befehl Gustav Vasas zur Umsiedlung der Bürger verlor Porvoo jedoch an Bedeutung. Im 18. Jh. wurde die Stadt gleich zweimal zerstört: 1708 von den Russen, 1760 von einem verheerenden Großbrand. Als Finnland 1809 als Großfürstentum Teil des Russischen Reichs wurde, hielt Zar Alexander I. in Porvoo die erste finnische Reichstagsversammlung ab. Heute hat die beschauliche Stadt mit malerischer Altstadt etwas weniger als 50.000 Einwohner, davon ist rund ein Drittel schwedischsprachig. Für die evangelisch-lutherische Kirche ist die Stadt als Sitz des Bistums Borgå ein bedeutendes Zentrum. Wir unternehmen einen ausführlichen Stadtrundgang. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen u.a. die roten Salzspeicher am Fluss Porvoonjoki; der Rathausplatz mit dem 1746 errichteten Alten Rathaus, das heute das Historische Museum beherbergt; der Dom aus dem 14. Jh., der im 15. Jh. nach Plänen von Carsten Nübuhr erweitert wurde, sowie das Wohnhaus von Johan Ludvig Runeberg, dem Dichter der finnischen Nationalhymne. Unser Tagesziel ist Lappeenranta.

4. Tag: Festung Savonlinna & die größte Holzkirche der Welt (F/A) Fahrt nach Savonlinna, eine Kleinstadt im Herzen der Seenplatte im Saimaa-Seensystem. Wir besichtigen die Befestigungsanlage, die 1475 von den Schweden errichtete Burg Olavinlinna, die sich auf der kleine Felseninsel Kyrönsaar befindet. Als Grenzfestung zwischen Schwedischem Königreich und dem russischen Novgorod war sie schon früh umkämpft, konnte jedoch erstmals 1714 von russischen Truppen eingenommen werden. Schon bald eroberten die Schweden die Festung zurück, mit dem Ende des Russisch-Schwedischen Krieg (1741-1743) ging Olavinlinna aber endgültig in russischen Besitz über. Weiterfahrt nach Kerimäki, wo uns ein einzigartiges Bauwerk erwartet: die größte Holzkirche der Welt mit 45m Länge, 42m Breite und 27m Höhe. Welche Geschichten sich um den Bau der zwischen 1843 und 1847 errichteten Kirche ranken, erfahren Sie am besten in der einmaligen Atmosphäre vor Ort. Unser Tagesziel ist Joensuu, die größte Stadt Nordkareliens. Obwohl sich in dem Gebiet Hinweise auf eiszeitliche Besiedelung finden und im Mittelalter die Gewässer um Joensuu wichtige Verkehrswege bildeten, wurde die Stadt erst 1848 von Zar Nikolaus I. gegründet. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen u.a. das Rathaus sowie die lutherische Kirche von Josef Stenbäck und die orthodoxe St.-Nikolaos-Kirche.

5. Tag: Die Welt Alvar Aaltos (F/A) Heute begeben wir uns nochmals auf die Spuren von Alvar Aalto. Der Besuch des seinem Werk gewidmeten Museums in Jyväskylä bedeutet nicht nur, in die Welt seiner Architektur, seines Designs und seiner persönlichen Geschichte einzutauchen, sondern gleichzeitig auch die architektonische Erfahrung von Raum und Struktur nachzuempfinden. Das Experimental House wurde von Elissa und Alvar Aalto selbst entworfen und diente als Atelier und Sommerresidenz. Es befindet sich an einem wunderschönen Ort am felsigen Ufer des Päijänne-Sees, geschützt vom Küstenwald. Hier hatte Aalto die Freiheit, mit verschiedenen Materialien, Formen, Techniken und Proportionen zu experimentieren. Im Anschluss steht Ihnen die Zeit zur freien Verfügung. Bei einem individuellen Rundgang wird Ihnen Alvar Aaltos architektonisches Erbe mehrmals begegnen: So entwarf er u.a. das Polizeipräsidium, die Universität und das Stadtmuseum. Übernachtung in Jyväskylä.

6. Tag: Tampere und das Industriejuwel Finlayson (F/A) Nach dem Frühstück Fahrt nach Tampere, der drittgrößten Stadt des Landes, die wir heute ausgiebig erkunden. Wir beginnen unseren Stadtspaziergang von der östlichen Seite der Stromschnelle Tammerkoski und besuchen den Dom. Er ist eine historisch bedeutsame Sehenswürdigkeit, die unkonventionelle Kirchenkunst von Hugo Simberg und beeindruckende Architektur von Lars Sonck vereint. Wir überqueren die Brücke Satakunnansilta, um zum Finlayson-Gelände zu gelangen. Hier begann die industrielle Geschichte der Stadt, als die spätere Textilfabrik Finlayson an der Stromschnelle als Maschinenwerkstatt ihren Betrieb aufnahm. Das Finlayson-Gelände hat aber mehr zu bieten als alte Industriegebäude. So sehen wir z.B. die schöne Finlayson-Kirche und den Finlayson-Palast, der heute als Restaurant in einem schönen Parkambiente fungiert. Der idyllische Stallhof Tallipiha bot früher den Tieren des Fabrikbesitzers Unterkunft. Heute beherbergen die historischen Stallgebäude Handwerksläden und ein Café erwartet die Gäste mit süßen Verführungen. Vom Stallhof aus sieht man ein beeindruckendes weißes Gebäude, das am Felsen Näsinkalli emporragt. Milavida, das ehemalige Zuhause eines Fabrikleiters, ist heute ein Museum, Café und Restaurant. Ein Rundgang um das Gebäude lohnt sich wegen der wunderbaren Aussicht auf den See Näsijärvi. Weiterfahrt nach Turku.

7. Tag: Turku, die älteste Stadt des Landes (F/A) Turku, im Südwesten des Landes gelegen, ist die älteste Stadt Finnlands und erhielt bereits 1525 von Gustav Vasa die Stadtrechte. Bis Anfang des 19. Jh. war Turku die finnische Hauptstadt und beherbergt mit dem Dom samt Dommuseum Finnlands Nationalheiligtum. Auf unserem Rundgang sehen wir u.a. den Marktplatz, die Synagoge, die Statue Kun Ystävyyssuhteet Solmitaan, die Kathedrale und den Samppalinna-Park. Im Anschluss besuchen wir das imposante Kunstmuseum Casa Haartmann, das historische Haus und Atelier des finnischen Künstlers Axel Haartman. Es befindet sich im Zentrum von Naantali, etwas außerhalb von Turku. Das Gebäude wurde 1925 vom finnischen Architekten Erik Bryggman entworfen. Einige der größten finnischen Künstler des 19. und 20. Jh. sind in der Kunstsammlung vertreten, darunter Victor Westerholm, Fanny Churberg, Wäinö Aaltonen und Helene Schjerfbeck sowie mehrere Kunstwerke von Axel Haartman. Haartman (1877-1969) ließ sich oft von Motiven in seinem Haus oder im üppigen Garten inspirieren. Er war Künstler, Schriftsteller, Kritiker, Illustrator und als Leiter des Turku Art Museum eine herausragende Persönlichkeit der finnischen Kunstszene. Weiterfahrt nach Helsinki.

8. Tag: Heimreise (F) Zeit zur freien Verfügung bis zum Flughafentransfer. Rückflug nach Wien-Schwechat.

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. (F=Frühstück, A= Abendessen)

Nicht inkludiert
  • Trinkgelder
  • weitere Eintritte und Mahlzeiten
  • Versicherung
Teilnehmerzahl
  • 15 bis max. 26 Personen
Reiseinformation
  • Diese Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität
Veranstalter
Termine
  • 29.05.-05.06.2021
  • 10.07.-17.07.2021
Abreise am Leistung Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag
29.05.2021 Finnland | Architektur & Kultur 1.975 450
10.07.2021 Finnland | Architektur & Kultur 2.055 450
Zuschläge
  • Kleingruppenzuschlag: bei Durchführung einer Kleingruppe von 15-20 Personen wird ein Zuschlag von € 158,- pro Person erhoben

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Ruefa GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert