11-tägige Rundreise
Termine von 04.04.2020 bis 24.10.2020


Verpflegung: Leistungspaket

USA | Vom Winde verweht - die legendären Südstaaten

Dauer: 10 Nächte ab € 2.895
New Orleans Mississippi Memphis
 Ruefa Ö1-Reisen

Jazz, Blues und Country, Traditionsbewusstsein und Gastfreundschaft, unberührte Natur und moderne Metropolen: nirgendwo sonst zeigen sich die USA von einer charmanteren Seite als in den Südstaaten. Diese Studienreise führt uns von Houston über New Orleans zum Mississippi River, entlang endloser Baumwollfelder, über Weiden und bewaldete Hügel. Wir erkunden das berühmte French Quarter von New Orleans, tauchen ein in die quirlige Musikszene von Memphis und erleben die Dynamik der Metropole Atlanta. Immer wieder fühlen wir uns in die große Zeit des Südens zurückversetzt, meisterhaft beschrieben von Margaret Mitchell in ihrem Weltbestseller "Vom Winde verweht". Prächtige Plantagenvillen, paradiesische Landschaften und Dixie-Atmosphäre versprechen ein unvergessliches Erlebnis!

Linienflüge Wien - Houston/Atlanta - Wien via Paris bzw. Amsterdam in der Economy-Klasse (Air France-KLM Group)
Flughafen- und Sicherheitsgebühren
Transfers/Rundreise im bequemen landestypischen Reisebus
10 Übernachtungen in guten Hotels (Kat. 3*)
Verpflegung lt. Programm: 10x Frühstück
Besichtigungen und Eintritte lt. Reiseprogramm: Johnson Space Center (Houston), Tabasco Factory (Avery Island), Bootstour in den Bayous, Oak Alley Plantation, Nottoway Plantation, Frogmore Cotton Plantation, National Military Park (Vicksburg); Graceland Mansion, National Civil Rights Museum, Sun Studios (Memphis); Country Music Hall of Fame (Nashville), Jack Daniel’s Distillery (Lynchburg); Margaret Mitchell House, CNN Studios Tour, Martin Luther King Jr. National Historical Park (Atlanta)
Jazz Dinner Cruise (4. Tag)
Informationsmaterial & Reiseliteratur (1 Exemplar/Zimmer)
Qualifizierte Studienreiseleitung: Mag. Eugen Culjak (4.4., 24.10.), Rudolf Birner (19.9.) - Änderungen vorbehalten!

1. Tag: Wien - Houston Linienflug von Wien nach Houston, Texas via Paris bzw. Amsterdam. Transfer in unser Hotel und Zeit zum Akklimatisieren.

2. Tag: Houston - Lafayette (F) Stadtrundfahrt in Houston, Texas, der viertgrößten Stadt der Vereinigten Staaten nach New York City, Los Angeles und Chicago. Besuch des Johnson Space Center, von wo das gesamte bemannte Raumfahrtprogramm der USA kontrolliert wird. Hier können wir ein Raumschiff bewundern und echtes Mondgestein bestaunen. Unser Tagesziel ist Lafayette. Fakultativ haben Sie abends die Möglichkeit, die Spezialitäten Louisianas zu probieren und in ländlicher Atmosphäre zu den Klängen der Cajun-Musik zu tanzen. Nach ein paar Hüftschwingen auf dem Parkett heißt es nur noch: "Laissez le bon temps rouler!" ("Let the good times roll!"). Übernachtung in Lafayette.

3. Tag: Lafayette - New Orleans (F) Nach einer kurzen Rundfahrt durch Lafayette geht es weiter nach Saint Martinville, das im neunzehnten Jahrhundert den Beinamen "Petit Paris" erhielt und eines der seltenen Beispiele für europäische Stadtarchitektur in den USA darstellt. Weiterfahrt zur Avery Island am Golf von Mexiko, wo wir die weltberühmte Tabasco-Sauce-Fabrik besuchen. Anschließend Fahrt durch Morgan City, "Welthauptstadt" des Garnelengeschäfts. Am späten Nachmittag unternehmen wir eine Bootstour durch die bekannten Bayous, die für Louisiana so prägende Sumpflandschaft. Tagesziel ist New Orleans.

4. Tag: New Orleans (F) Wir unternehmen einen Stadtrundgang durch "The Big Easy", wie New Orleans liebevoll genannt wird. Die Mischung aus verschiedenen Kulturen ließ New Orleans zu einer einzigartigen Musikmetropole werden. Für Liebhaber von Jazz und Blues ist die Stadt ein Paradies. Unser Rundgang führt uns u.a. durch das berühmte French Quarter mit seinen belebten Straßen. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Unser Tipp: Gönnen Sie sich eine Tasse Café au lait im Café du Monde (French Market) oder spazieren Sie über die legendäre Burbon Street, auf der allabendlich Partys bis in den Morgen gefeiert werden. Den Abend lassen wir stilecht bei einer Dinner Cruise am Mississippi mit Live-Jazz-Musik ausklingen.

5. Tag: New Orleans - Natchez (F) Auf dem Weg nach Jackson halten wir auf der Frogmore Cotton Plantation, einer historischen Baumwollplantage aus dem 19. Jh., die nach wie vor bewirtschaftet wird. Hier machen wir uns mit Produktion und Arbeitsbedingungen im Wandel der Zeit vertraut. Anschließend beschreiten wir historische Pfade bei einem Besuch des Vicksburg National Military Park, der am Schauplatz der Schlacht um Vicksburg (1863) liegt, einer entscheidenden Auseinandersetzung im Amerikanischen Bürgerkrieg. Weiterfahrt nach Jackson, wo wir eine kurze Panoramafahrt unternehmen.

7. Tag: Jackson - Memphis (F) Wir verlassen Mississippi und fahren weiter nach Memphis, wo ein Besuch von Graceland, dem letzten Zuhause des "King", Elvis Presley, nicht fehlen darf. Graceland beherbergt heute ein Museum; hier sind prächtige Bühnenkostüme, die Wohnräume mit vergoldetem Flügel, das Billardzimmer, der Wagenpark und die Privatflugzeuge zu bestaunen. Elvis Presleys Aufstieg begann während der 50er Jahre im Sun Studio. Der Hit "Heartbreak Hotel" markierte im Jahre 1956 den Durchbruch zum King of Rock'n'Roll. Abends haben Sie die Möglichkeit, Ihr Dinner auf der berühmten Beale Street zu genießen (fakultativ!).

8. Tag: Memphis - Nashville (F) Wir besuchen das National Civil Rights Museum, erbaut zum Andenken an Martin Luther King. Es wurde auf dem Platz seiner Ermordung errichtet und schildert die Geschichte der Bürgerrechtsbewegung (Civil Rights Movement) in den USA. Danach geht es weiter zu den bekannten Sun Studios in Memphis, wo berühmte Blues- und Rock’n’Roll-Sänger & -Bands in den 50er Jahren ihre ersten Platten aufnahmen. Am Nachmittag erreichen wir Nashville, das als die Hauptstadt der Country Musik gilt. Nach einer Orientierungsfahrt durch Nashville haben Sie etwas freie Zeit. Für Abendunterhaltung ist in einem typischen Honky Tonk, einer Bar mit Live-Musik, gesorgt (fakultativ!).

9. Tag: Nashville - Atlanta (F) Den Aufenthalt in der "Music City, U.S.A." nutzen wir für einen Besuch der Country Music Hall of Fame. Das Museum enthält Artefakte und Andenken der Country-Musik. Zahlreiche Stars vermachten dem Museum ihre persönlichen Erinnerungsstücke. Neben der dokumentarischen und publizistischen Aufgabe ehrt die Country Music Hall of Fame verdiente Persönlichkeiten der Country-Musik. Es gilt als höchste Auszeichnung, in diese Institution aufgenommen zu werden. Auf dem Weg nach Georgia Besuch und ca. einstündige Tour durch die Jack-Daniel’s-Destillerie in Lynchburg. Die Tour findet v.a. im Freien statt und erfolgt zu Fuß, eine kleine Kostprobe darf natürlich nicht fehlen. Weiterfahrt nach Atlanta, Georgia.

10. Tag: Atlanta (F) Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Hauptstadt Georgias. Wir unternehmen eine ausführliche Besichtigungstour, auf der wir u.a. das Margaret Mitchell House besuchen. Die berühmte Schriftstellerin hat hier den größten Teil ihres bekanntesten Romans "Gone with the Wind" ("Vom Winde verweht") verfasst, für den sie den begehrten Pulitzer-Preis erhielt. Wir blicken hinter die Kulissen des renommierten Nachrichtensenders CNN und besuchen anschließend den Martin Luther King Jr. National Historical Park. Wenn möglich besichtigen wir Martin Luther Kings Geburtshaus; da keine Vorreservierungen zugelassen sind und max. 15 Personen pro Gruppe Eintritt gewährt wird, kann die Innenbesichtigung nicht garantiert werden. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Unser Tipp: Besuchen Sie z.B. die Coca-Cola-Fabrik oder das Atlanta History Center, ein interaktives Geschichtsmuseum.

11. Tag: Atlanta - Rückflug (F) Je nach Abflugzeit haben Sie Gelegenheit, "Ihr" Atlanta zu entdecken. Keine Stadt symbolisiert die Entwicklung, die Energie und den Optimismus des Südens so sehr wie die Hauptstadt von Georgia, Schauplatz der Olympischen Spiele 1996. Die Wirtschaftskraft und der Optimismus des Südens spiegeln sich in den prächtigen Bauten von Downtown Atlanta wider. Besichtigen Sie z.B. den Centennial Olympic Park, eine weitläufige Grünanlage mit Skulpturen und dem olympischen Brunnen. Wer lieber shoppen gehen möchte, ist in der Underground City, dem riesigen Einkaufs- und Vergnügungszentrum, genau richtig. Transfer zum Flughafen. Internationaler Flug von Atlanta nach Paris bzw. Amsterdam.

12. Tag: Ankunft in Wien Wir wechseln das Terminal für unseren Anschlussflug. Ankunft in Wien-Schwechat.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten. | F=Frühstück

Nicht inkludiert
  • ESTA-Reisegenehmigung
  • Trinkgelder
  • optionale/fakultative Eintritte und Mahlzeiten
  • Versicherung
Reisedokumente/Visum
  • Reisepass und ESTA Genehmigung erforderlich (=Reisende müssen sich spätestens 72 Stunden vor Abflug unter folgender Internetadresse registrieren und eine Referenznummer einholen, die zur Einreise in die USA berechtigt: https://esta.cbp.dhs.gov).
  • ESTA
Teilnehmerzahl
  • 15 bis max. 26 Personen
Reiseinformation
  • Diese Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität
Veranstalter
Termine
  • 04.04.-15.04.2020
  • 19.09.-30.09.2020
  • 24.10.-04.11.2020
Abreise am Leistung Doppelzimmer p.P. Einzelzimmerzuschlag
04.04.2020 USA Südstaaten 2.985 775
19.09.2020 USA Südstaaten 2.895 715
24.10.2020 USA Südstaaten 2.895 715
Zuschläge
  • bei Durchführung einer Kleingruppe von 15-20 Personen wird ein Zuschlag von € 225,- pro Person erhoben

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert