14 Tage Studienreise inkl. Flug
Termine bis: 04.12.2021


Verpflegung: Leistungspaket

ÄGYPTEN & SUDAN | Schwarze Pharaonen und Schätze am Nil

Dauer: 13 Nächte ab € 2.919
Meroe Pyramiden Khartoum

Die geheimnisvolle Welt der Pharaonen hat viele Facetten und Gesichter, die wir Ihnen auf dieser wunderbaren Reise vor Augen führen möchten. Im Sudan, "Kernland" des sagenumwobenen antiken Reiches von Kusch, sehen Sie die bedeutendsten archäologischen Stätten: das christlich-nubische Alt-Dongola, Kerma, die Tempelanlagen von Soleb, den Jebel Barkal als das spirituelle Zentrum der Kuschiten und seine Nekropolen, die steilwandigen Pyramiden von Meroe, die rätselhafte Kultstätte von Musawarrat es-Sufra und den "römischen" Kiosk von Naga. In Ägypten erwarten Sie die "Klassiker" der Pharaonenkultur, u.a. der Tempel von Kom Ombo, der Luxortempel oder das Tal der Könige. Eine in jeder Hinsicht faszinierende Zeitreise!

Linienflüge Wien - Khartum/Kairo - Wien in der Economy-Klasse (voraussichtlich Turkish Airlines via Istanbul)
Flughafen- und Sicherheitsgebühren
Transfers/Rundreise in Kleinbussen und Geländewagen
6 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels (Landeskategorie 3*/4*), 1 Übernachtung im einfachen Gästehaus in Meroe, 1 Übernachtung im einfachen Hotel in Wadi Halfa, 4 Übernachtungen in nubischen Privathäusern in Mehrbettzimmern
Zugfahrt Luxor - Kairo im Schlafwagen
Verpflegung lt. Programm: 13x Frühstück, 6x Mittagessen, 11x Abendessen
Besichtigungen und Eintritte lt. Reiseprogramm: Nationalmuseum, Ethnographisches Museum (Khartum), antike Anlagen von Naga und Musawarat as-Sufra, archäologische Stätte Meroe, Amuntempel von Napata, Tempel von Soleb, Felsentempel (Abu Simbel), Segelbootfahrt (Assuan), Tempel von Kom Ombo, Horustempel (Edfu), Nationalmuseum (Kairo), archäologische Stätte Gizeh
Routengenehmigungen
Passregistrierung im Sudan
Informationsmaterial & Reiseliteratur (1 Exemplar/Zimmer)
Örtliche deutschsprachige Reiseleiter
Qualifizierte österreichische Studienreiseleitung ab 11 Personen: Mag. Eugen Culjak, Dr. Renate Rems (Änderungen vorbehalten!)

1. Tag: Willkommen im Sudan Linienflüge nach Khartum (voraussichtlich mit Turkish Airlines via Istanbul). Transfer zum Hotel.

2. Tag: Khartum - Omdurman (F) Khartum liegt am Zusammenfluss des Weißen Nils mit dem Blauen Nil und ist mit rund 2,7 Mio. Einwohnern in der Stadt selbst und etwa 8,4 Mio. Einwohnern in der Metropolregion die fünftgrößte Agglomeration in Afrika. Vormittags unternehmen wir eine Citytour in der Hauptstadt des Sudan und besuchen u.a. das Nationalmuseum, das mit umgesetzten Tempeln aus Nordnubien beeindruckt. Einzigartige frühchristliche Fresken lassen sich in der Kathedrale von Faras bestaunen. Anschließend geht es zum Ethnographischen Museum. Mittagessen in einem Restaurant am Nil (optional/nicht inkludiert). Unsere Route führt uns weiter nach Omdurman, wo ein Besuch des Hauses des Khalifa, heute ein Museum, sowie des Mausoleums des Mahdi, des Basars von Omdurman und anderer volkstümlicher Märkte auf dem Programm stehen. Hotelübernachtung in Khartum.

3. Tag: Khartum - Naga - Musawwarat es-Sufra - Meroe (F/M/A) Zeitige Abfahrt mit dem Geländewagen nach Norden. Unser Ziel ist das antike Kulturzentrum von Naga mit dem meroitischen Tempel des Gottes Amun, dem römischen Kiosk und dem Löwentempel. Wir fahren weiter nach Musawarat as-Sufra, wo uns ein weitläufiges Tempelgelände mit seltenen Elefantendarstellungen erwartet. Über Shendi führt uns unsere Route nach Meroe, die antike Hauptstadt des historischen Reiches von Kusch. Übernachtung in einem einfachen Gästehaus.

4.Tag: Meroe - Damer - Bayuda-Wüste - Nuri - Karima (F/M/A) In Meroe kommen wir bei einer Besichtigung des größten Pyramidenfelds der Antike nicht aus dem Staunen heraus. Dutzende schwarzer Pyramiden erheben sich aus dem Wüstensand. Wir fahren weiter nach Damer und überqueren den Nil nach Umm Tuyur im Westen und durchqueren die Bayuda-Wüste. In Nuri sehen wir u.a. die Grabpyramiden der 26. Dynastie und des Pharao Taharka. Insgesamt vier Mal übernachten wir in nubischen Privathäusern mit Mehrbettzimmer.

5. Tag: Karima - Jebel Barkal - El Kurru - Karima (F/M/A) Aufstieg auf den Jebel Barkal und anschließend Besichtigung des großen Amuntempels von Napata aus dem zwölften vorchristlichen Jahrhundert. Er gilt als das bedeutendste Kultzentrum der Kuschiten. Weiterfahrt zur Nekroploe von el-Kurru. Die unterirdischen Grabkammern des Königs Tanwetamani sind mit klassischen Motiven ausgemalt. Auf dem Rückweg statten wir noch einem versteinerten Wald einen Besuch ab: eine mystische Erfahrung.

6. Tag: Karima - Alt Dongola - Kerma (F/M/A) Wir fahren nach Alt-Dongola, einst christliche und später islamische Hauptstadt Nubiens. Wir sehen eine Kapitelle mit christlichen Motiven und Fundamente von Basiliken. In unmittelbarer Umgebung befindet sich auch ein großer islamischer Friedhof mit zahlreichen Kuppelgräbern. Weiterfahrt nach Kerma.

7. Tag: Kerma - Sesebi - Soleb (F/M/A) Wir fahren durch farbenfrohe nubische Dörfer, deren eigene Kultur noch sehr lebendig ist, und erreichen schließlich Sesebi am Westufer des Nils. Dort besuchen wir den großen Tempel aus der Zeit Echnatons. Danach fahren wir weiter bis Soleb. Besichtigung des Tempels von Soleb, einer nubischen Variante der Großtempel des ägyptischen Pharaonenreiches, dessen Säulen an den Luxortempel erinnern.

8. Tag: Soleb - Wadi Halfa (F/M/A) Heute fahren wir durch die Wüste nach Norden entlang des alten Darb el-Arbain, der "Straße der Vierzig", bis Wadi Halfa, einst wichtiger Handelsort und Nilhafen am nördlichen Rand Nubiens. Wir übernachten in einem einfachen Hotel in der nahe der ägyptischen Grenze gelegenen Stadt.

9. Tag: Wadi Halfa - Ashkit - Abu Simbel - Assuan (F/A) Wir verlassen Wadi Halfa morgens nach Ashkit. Grenzübertritt zur ägyptischen Ortschaft Qustul und Erledigung der Einreiseformalitäten. Wir genießien die etwa einstündige Fährüberfahrt und fahren weiter nach Abu Simbel, wo ein Besuch der Felsentempel Ramses II. auf dem Programm steht. Beide Tempel wurden bei der Errichtung des Hochdammes auf höheres Gelände versetzt, um sie vor Überflutung zu bewahren. Anschließend Fahrt nach Assuan. Hotelübernachtung.

10. Tag: Assuan (F/A) Nach dem Frühstück Besuch des Hochdammes El Sadd el Ali und des Unvollendeten Obelisken sowie des Isistempels auf der Insel Philae. Nachmittags erwartet uns ein besonderes Erlebnis: Wir unternehmen eine Segelbootfahrt um die Nilinseln von Assuan bis zum Sonnenuntergang. Übernachtung in Assuan.

11. Tag: Assuan - Kom Ombo - Edfu - Luxor (F/A) Am Morgen Fahrt mit Bus nach Luxor. Unterwegs besuchen wir den ptolemäischen Tempel von Kom Ombo, der dem Haroeris und Sobek geweiht ist, und den Horustelmpels von Edfu. Check-in im Hotel in Luxor. Bestaunen Sie am Abend den erleuchteten Luxortempel - ein "Postkartenmotiv"! Hotelübernachtung in Luxor.

12. Tag: Luxor - Kairo (F/A) Der heutige Tag könnte zum Highlight aller Ägypten-Fans werden: Am Westufer erwartet uns das Tal der Könige, der Tempel der Hatschepsut und die Memnonskolosse. Der Nachmittag gestaltet sich mit dem Besuch des Tempels von Karnak nicht minder spektakulär. Am späten Nachmittag Transfer zum Bahnhof von Luxor, wo wir den Schlafwagenzug nach Kairo nehmen. Übernachtung im Zug.

13. Tag: Kairo - Gizeh (F/A) Nach der Ankunft in Kairo Besichtigung des Nationalmuseums mit dem Goldschatz des Tutenchamun. Anschließend geht es zu einem Bummel durch den belebten Basar Khan el Khalili. Am Nachmittag Besuch der berühmten Pyramiden von Gizeh, dem letzten der antiken Weltwunder, und des geheimnisvollen Sphinx. Hotelübernachtung.

14. Tag: Abreise (F) Transfer zum Flughafen von Kairo und Rückflug nach Wien-Schwechat.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben vorbehalten. F= Frühstück, M= Mittagessen (Lunchpaket), A= Abendessen

In eigener Sache

Diese Reise kann ab 2 Personen auch als Privatreise durchgeführt werden; Details und Preise auf Anfrage. Die Besichtigungen antiker Grabungsstätten sind bei durchschnittlicher körperlicher Fitness gut bewältigbar, Trittsicherheit ist jedenfalls erforderlich. Bequemes, festes Schuhwerk mit rutschfester Sohle sollte in Ihrem Gepäck nicht fehlen. Der Tourismus steckt im Sudan noch in den Kinderschuhen: Der Standard ist oftmals sehr einfach, fallweise muss mit eingeschränkter Strom- und Warmwasserversorgung gerechnet werden. Entschädigt werden Sie durch einzigartige Einblicke in das geheimnisvolle antike Reich von Kusch. Auf der Reise verbringen Sie vier Nächte in nubischen Privathäusern (Mehrbettzimmer) und eine Nacht im Schlafwagen von Luxor nach Kairo: Einbettzimmer/-kabinen können in diesen Fällen nicht garantiert werden. Der Einzelzimmerzuschlag kommt für die Nächtigungen in den Hotels zum Tragen.

Nicht inkludiert
  • Visa für Ägypten und den Sudan
  • Ausreisesteuer Sudan (zzt. ca. USD 20,- p.P.)
  • weitere Eintritte und Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Versicherung
Teilnehmerzahl
  • 7 bis 14 Personen
Reiseinformation
  • Diese Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität
Veranstalter
Termine
  • 13.03.-26.03.21
  • 23.10.-05.11.21
  • 04.12.-17.12.21
Abreise am Leistung Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag
04.12.2021 Rundreise 13 Nächte 3.129 378

*Einzelzimmerzuschlag gilt nicht für nubisches Privathaus!

Zuschläge
  • Bei Durchführung einer Kleingruppe bis 7 Personen wird ein Zuschlag von € 230,- erhoben.
Stornobedingungen
  • Achtung für diese Reise gelten besondere Stornobedingungen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-/Stornoversicherung.

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Ruefa GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert