9 Nächte | inkl. Flug & Besichtigungsprogramm 4 Sterne Hotels****
Termine von 05.06.2020 bis 18.09.2020


Verpflegung: Nächtigung Frühstück

Spanien | Ruta de la Plata

Dauer: 9 Nächte ab € 1.990
Madrid Madrid Salamanca Merida El Escorial Caceres

Eine uralte Handelsstraße verbindet den Norden Spaniens mit dem Süden. Diese unregelmäßige Linie führt durch Berge, Täler und Ebenen; heute ermöglicht sie eine historische Spurensuche. Wagenladungen mit wertvollen Erzen und wichtigen Gütern wurden auf dieser Nord-Süd-Achse nach Mérida und Astorga transportiert und von hier über die Mittelmeerhäfen nach Rom verschifft. Eine Traumreise auf weitgehend historischen Wegen durch die autonomen spanischen Regionen Asturien, Kastilien und Leon und die Estremadura.

Linienflüge Wien - Madrid - Wien (voraussichtlich Iberia, Economy-Klasse)
Flughafen- und Sicherheitsgebühren
Transfers/ Rundreise in einem bequemen Reisebus
8 Übernachtungen Hotels der gehobenen Kategorie
1 Übernachtung im Paraodor de Caceres
9x Frühstück
Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
Eintritte: El Escorial Kloster und Basilika, Valladolid Kathedrale, Leon Kathedrale und S.Isidoro. Zamora Kathedrale, Salamanca Kathedrale und Uni, Caceres Kathedrale und Museum, Merida Theater und Museum
Informationsmaterial & Reiseliteratur
örtliche Stadtführer in Madrid, Escorial, Valladolid, Leon, Zamora, Salamanca, Caceres und Merida
Qualifizierte österreichische Reiseleitung

1.Tag: Wien - Madrid Linienflug nach Madrid (terminabhängig eventuell mit Umsteigen). Informative Panoramarundfahrt durch Spaniens schöne Hauptstadt am Weg ins Hotel im Zentrum der Stadt.

2.Tag: Madrid - El Escorial - Valladolid - Leon (F) Abfahrt durch die Sierra de Guadarrama in Richtung Tagesziel Leon: Vormittags Besuch des "8. Weltwunders", des Klosters El Escorial vor den Toren Madrids, dem grandiosen Grabgelege der spanischen Habsburger mit eindrucksvoller Klosterkirche und dem Königspalast von Phillip II. Weiter nach Valladolid, der Residenzstadt der Könige von Kastilien und einstige Hauptstadt Spaniens. Rundgang in der Altstadt: Kathedrale, Colegio de San Gregorio, u.v.m. Abends Ankunft in der Regionalhauptstadt Leon, mitten im idyllischen Hochland der Meseta. Dann nach Valladolid, der bevorzugten Residenz der kastilischen Könige. 1469 fand hier die Hochzeit von Isabella von Kastilien mit Ferdinand von Aragon statt, die als die "Katholischen Könige" in die Weltgeschichte eingegangen sind. Christoph Columbus ist hier gestorben und Philipp II hier geboren. Blick auf Kathedrale und Colegio de San Gregorio, das harmonisch gotische, mudejare und platereske Einflüsse vereint und eine reich verzierte Fassade im isabellinischen Stil aufweist. Weiter durch die kastilische Hochebene nach Leon.

3.Tag: Reizvolles Leon (F) Leon im nordwestlichsten Teil des spanischen Hochlandes ist eine schöne, elegante Stadt. Die Calle Franco mit Kaffeehäusern und Geschäften führt direkt auf den zentralen Platz mit der frei stehenden Catedral de Santa Maria de Real, ein Meisterwerk spanischer Gotik. Unweit davon ist die bedeutende Colegiata de San Isidoro, in der die Gebeine des Hl. Isidoro, des Bischofs von Sevilla, seit mehr als 1000 Jahren hier ruhen. Leon ist übrigens eine der wichtigsten Stationen auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostela, mit ein Grund, warum so viele sakrale Bauten hier zu finden sind. Besichtigung: Calle Franco, Kathedrale de Santa Maria de Real und Colegiata de San Isidoro. Freie Zeit am Nachmittag; genießen Sie das Flair der Stadt!

4.Tag: Leon - Zamora - Salamanca (F) Von Leon zunächst in die "Stadt der drei Grafen", nach Benevente, direkt an der ehemaligen römischen Silberstraße. Rundgang und Blick auf das für das mittelalterliche Kastilien so typischen Ortsbild: Die Kirche San Juan del Mercado die auf ein 1182 erbautes Kloster der Tempelritter zurückgeht und die romanische Kirche Santa Maria del Azoque mit schönen Portalskulpturen prägen ebenso wie das Hospital de la Piedad (16.Jh.) das Bild. Danach Weiterfahrt nach Zamora: Die von den Römern gegründete Siedlung Zamora hat sich zu einer reizenden Kleinstadt entwickelt, die über außergewöhnlich viele Kirchen verfügt. Rundgang im historischen Zentrum zur Kathedrale. Auf der Nationalstraße 630, deren Verlauf der historischen Silberstraße entspricht, in die größte Stadt der Region, nach Salamanca. Zwei Übernachtungen in Salamanca.

5.Tag: Salamanca (F) Salamanca ist eines der ersten Reiseziele Spaniens! Wegen der unvergleichlichen Fülle alter Bausubstanz wurde die Stadt in Ihrer Gesamtheit von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die ausnahmslos aus goldgelbem Stein errichtete Altstadt bietet im klaren Licht der trockenen Meseta einen überwältigenden Anblick! Im Mittelalter war Salamanca neben Paris und Bologna eine der wichtigsten Universitätsstädte des Abendlandes. Der isabellinische Stil, der in Salamanca den Höhepunkt erreichte, verleiht der Stadt bis heute eine Fülle grandioser Architekturmonumente. Am Vormittag ausführliche Besichtigung, Sie sehen u.a. die Neue und die Alte Kathedrale, eine der ältesten Universitäten Europas, die Plaza Major mit den einheitlichen 3-stöckigen Arkadenhäusern aus dem 18.Jh., das Muschelhaus, u.v.a. Am Nachmittag Freizeit: Wie wär’s mit einem Spaziergang in der Altstadt, mit einer Kaffeepause am Hauptplatz, mit einem Bummel zum Frauenkloster, mit einem Spaziergang zur Römischen Brücke mit den 27 original erhaltenen Bögen? Lassen Sie sich bezaubern vom Charme Salamancas!

6.Tag: Salamanca - Cáceres (F) Vorbei an den Resten der römischen Brücke bei Bejar, Aufenthalt im pittoresken Calendario, ein idyllisches Bergdorf auf 1.200m Höhe. Am weiteren Weg zum Nächtigungsort Cáceres werden Fotopausen und Aufenthalten in einigen der reizenden Dörfer gemacht, wie z.B. die ehemalige römische Thermenstadt Bânos de Montemayor (In den Bädern des Ortes befinden sich noch Reste der römischen Thermen. Die 48°C warmen Schwefelthermalquellen werden seit über 2000 Jahren genutzt.), die Ruinen von Cáparra, Plasencia mit der Altstadt mit schönen Fassaden, schmiedeeisernen Balkonen und der aus dem 13. Jh. stammenden Kathedrale, u.v.m. Am Abend Ankunft in Cáceres.

7.Tag: Cáceres - Mérida (F) Cáceres, vor 2000 Jahren gegründet, im Mittelalter baulich geprägt, und heute eine Stadt wie ein Museum: Fast ohne Neon-Werbeschilder, verkehrsberuhigt und ohne die Hektik einer mittelständischen Regionalstadt. Cáceres blickt als lebhafter Handelsplatz auf eine reiche Geschichte zurück und zählt zu den besterhaltenen Bauensembles von ganz Europa! Ein Spaziergang durch die ummauerte Altstadt mit Palästen und Herrenhäuser versetzt den Besucher zurück ins Mittelalter. Sie sehen u.a. die Plaza Mayor, die mittelalterliche Ringmauer mit 12 maurischen Türmen, den Arco de la Estrelle, den Moctezuma-Palast (erbaut von Juan de Saavedra von der nicht gerade geringen Mitgift seiner Frau - der Tochter des Aztekenkönigs Moctezuma), Adelspaläste und der Palast des Erzbischofs. Anschließend nach Mérida, die großartige Römerstadt am Guadiana-Fluss.

8.Tag: Mérida (F) Mérida wurde als "Augusta Eremita" 25 v.Chr. als Veteranenkolonie gegründet und entwickelte sich rasch zu großer Blüte. Mit 50.000 Einwohnern war Augusta Eremita die größte römische Stadt Iberiens und Hauptstadt von Lusitanien. Die ganze heutige Stadt ist noch geprägt von dieser glanzvollen Epoche. Besichtigung des Amphitheaters und des Forums. Am besten erhalten ist das um 24 v.Chr. erbaute Theater, das bis zu 6.000 Zuschauer aufnehmen konnte. Gleich daneben liegt das Amphitheater, ebenfalls aus dem 1.Jh.v.Chr. Es bot 15.000 Zuschauern Platz, die sich hier hauptsächlich Gladiatorenkämpfe zu Gemüte führten! Abschließen Besuch des Nationalmuseums für Römische Kunst, das Einblick ins Leben der Römer gewährt. Lassen Sie den Tag im Museum ausklingen indem Sie einfach länger dort belieben oder genießen sie die freien Stunden am Nachmittag im reizvollen Zentrum der Stadt!

9.Tag: Mérida - Trujillo - Madrid (F) Am Morgen zuerst Fahrt nach Trujillo, das auch die "Wiege der Conquistadores" genannt wird. Von hier stammen zahlreiche berühmte Männer, die in der Neuen Welt ihr Glück versuchten, allen voran Francisco Pizarro, der Eroberer von Peru. Die malerische Stadt liegt auf einem Granithügel und wurde unter den Arabern befestigt. Ferdinand III. eroberte die Stadt 1232 aus den Händen der Mauren zurück und richtete hier den Sitz des Ordens der Ritter von Trujillo ein. Die Plaza Mayor ist einer der eindrucksvollsten Plätze Spaniens mit Arkaden und Patrizierhäusern. Im Zentrum steht das Bronzestandbild von Francisco Pizarro, der in Trujillo geboren wurde und Peru eroberte. Am Platz liegt auch die Kirche San Martín und der Palacio del Marques de la Conquista, der schönste und bedeutendste unter den Palästen Trujillo’s. Die mächtigen quadratischen Türme des Castillo sind maurischen Ursprungs. Auf dem Bergfried steht die Statue der Virgén de la Victoria, der Schutzherrin der Stadt. Von den 7 Türmen sind noch 4 erhalten. Auf der Weiterfahrt Richtung Madrid (je nach Zeit) noch Aufenthalt in Talavera de la Reina. Das Städtchen ist bekannt für seine Keramik und die blau-gelb gemusterten Azulejos (Kacheln). Abends Ankunft in Madrid.

10.Tag: Madrid - Wien (F) Je nach Angabe der Flugzeit noch etwas freie Zeit in Madrid zum Bummeln. Danach Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien.

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. F=Frühstück

Teilnehmerzahl
  • 16 bis max. 26 Personen
Reiseinformation
  • Die Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität
Veranstalter
Termine
  • 05.06.-14.06.2020
  • 18.09.-27.09.2020
Preis p.P. ab Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag
Spanien Ruta de la Plata 1.990 975
Zuschläge
  • bei Durchführung einer Kleingruppe von 15-19 Personen, wird ein Zuschlag von € 135,- pro Person erhoben

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert