Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie die Verwendung von Cookies zur Kenntnis nehmen. Diese Einstellungen können Sie unter Sicherheit ändern.

Ruefa Angebote

Drucken

Côte d´Azur | Jetset und Kunst an der blauen Küste


Le Patio des Artistes**** Termine von 25.04.2019 bis 21.09.2019

Dauer: 7 Nächte

Verpflegung: Leistungspaket

7 Nächte  ab € 1.398,-

Jetzt buchen
Nizza
Nizza

Schon im 18. Jahrhundert kamen Adel und Bürgertum an die Côte d’Azur, um hier im milden Klima die Wintermonate zu verbringen. Seither ist Frankreichs blaue Küste eine Legende! Gönnen Sie sich unbeschwerte Tage an Europas berühmtester Ferienküste. Genießen Sie die grandiosen Landschaften, das südländische Treiben und das bezaubernde Licht der Französischen Riviera. Ein schönes Hotel in Cannes, nur wenige Gehminuten von der Croisette entfernt, ist der Ausgangspunkt für alle Ausflüge.

Inkludierte Leistungen

  • Linienflüge Wien - Nizza - Wien (Austrian Airlines)

  • Ausflug in die Schlucht von Verdon

  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren (ca. € 183,-)

  • Transfers/Ausflüge im bequemen Reisebus

  • 7 Übernachtungen im Hotel Le Patio des Artistes (4*) in Cannes

  • Verpflegung laut Programm: 7x Frühstück, 1 Abendessen am ersten Tag

  • Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf

  • Eintritte (mit * gekennzeichnet): Museum Matisse/Nizza, Museum Chagall/Nizza, Fondation Maeght/St.-Paul-de-Vence, Musée Ephrussi de Rothschild, Villa Kérylos, Musée Oceanographique/Monaco

  • Bootsausflug auf die die Îles de Lérins

  • Audiosystem Quietvox (ab 20 Personen)

  • Informationsmaterial

  • Reiseliteratur

  • Qualifizierte Studienreiseleitung: Mag. Christian Frauenberger (Änderungen vorbehalten!)

Reiseverlauf

1. Tag: Wien - Nizza - Cannes (A)

Linienflug nach Nizza und kurzer Transfer nach Cannes. Check-in im zentral gelegenen Hotel Le Patio des Artistes (Kat. 4*). Die Standardzimmer sind klimatisiert und bieten Sat-TV, kostenfreies WLAN, eine iPod-Dockingstation, eine Espressomaschine und eine Minibar. Im Restaurant "Akwaba" können Sie französische Mittelmeerküche genießen und später an der Kaminbar einen Drink nehmen. Nach den Ausflügen steht Ihnen die Dachterrasse (Blick auf die Bucht von Cannes) mit Sonnenliegen und einem Whirlpool zur Verfügung. Der Wellnessbereich ist täglich von 09:00 bis 22:00 Uhr geöffnet. Die Nutzung einer Sauna ist gegen einen Aufpreis möglich. Anschließend unternehmen wir einen Abendspaziergang auf dem berühmten Boulevard de la Croisette mit seinen Palmen und Grünflächen. Gemeinsames Abendessen im Hotel.


2. Tag: Nizza mit Museum Chagall & Matisse (F)

Nizza war schon im 18. Jahrhundert der beliebteste Badeort für Adel und Bourgeoise, um hier im milden Klima zu überwintern. Wir spazieren über die Promenade des Anglais zu den architektonischen und kulturellen Schätzen der Stadt. Betörender Duft am Blumenmarkt, Prachthäuser im Villenvorort Cimiez und als Höhepunkt das Museum Matisse* mit einer feinen Auswahl seiner Werke. Zu den schönsten Bildern gehört Matisses letztes Werk: "Blumen und Früchte." Weiter geht es zum Museum Chagall*, das die größte Sammlung von Werken des Meisters besitzt, darunter Gemälde, Skizzen, Glasarbeiten und Mosaiken.


3. Tag: St-Paul-de-Vence & Grasse (F)

Fahrt nach St-Paul-de-Vence. Wir schlendern durch die morgendlich kühlen Gassen des mittelalterlichen Dorfes und besuchen (fakultativ) die Rosenkranzkapelle - von Henri Matisse ausgestaltet, gehört sie zu den Ikonen der Klassischen Moderne. Im 20. Jh. haben sich in St.-Paul viele Künstler niedergelassen, zahlreiche Galerien und Ateliers zeugen davon. Auf einem Hügel liegt das imposante Gebäude der Fondation Maeght*, eine der besten Sammlungen moderner Kunst weltweit, mit herausragenden Objekten von Miró, Chagall, Léger und Kandinsky. Am Nachmittag besuchen wir Grasse. Seit rund 400 Jahren werden in Grasse aus Lavendel, Rosen, Jasmin, Narzissen und Kräutern die herrlichsten Düfte kreiert. Der Hauptplatz, die Place du Cours, inmitten von malerischen engen Gassen hat bis heute den typischen mittelalterlichen Charme bewahrt. Wir besuchen das Museum in der Parfumerie Fragonard*, wo Sie (fast) alle Geheimnisse aus der Welt der Düfte erfahren (Literaturtipp: Patrick Süskind, Das Parfum).


4. Tag: Prunkvillen & Gärten: Das Cap Ferrat (F)

Unser heutiger Ausflug führt uns in ein kleines Paradies: Die Côte d’Azur war bereits im 19. Jahrhundert Feriendomizil von Königen, Geldadeligen, Filmstars und anderen betuchten Urlaubern. Viele von Ihnen ließen sich prachtvolle Villen inmitten exklusiver Gärten erbauen. Am Cap Ferrat besichtigen wir die schönsten Luxusvillen dieser Ära. Mit der Villa* Ephrussi de Rothschild erfüllte sich Beatrice de Rothschild einen Traum. Die stuckverzierten Mauern sind in ihrer Lieblingsfarbe, zartem Rosé, getönt. Die Innenräume sind verschwenderisch eingerichtet: Stühle, die mit Gobelins bezogen sind, Holzornamentierungen von Crillon, kostbare Teppiche, aber auch Renaissance -Gemälde und Tapisserien. Von der raffiniert angelegten Gartenanlage, die einen Schiffsbug nachahmt, haben wir einen herrlichen Panoramablick über das Cap Ferrat. Nicht minder schön ist die Villa Kérylos* des Archäologen Théodore Reinach, die wir im Anschluss besichtigen. Die Villa ist im Stil eines griechischen Landhauses gestaltet und mit Mosaiken, Fresken und Intarsienmöbeln ausgestattet. Sehenswert ist auch die Galerie mit antiken Skulpturen.


5. Tag: Die Schlucht von Verdon (F)

Unser heutiger Ausflug führt uns in ein kleines Paradies: wir besuchen die größte Felsschlucht Europas, den Grand Canyon du Verdon. Durch den etwa 21km langen und bis zu 700 Meter tiefen Canyon fließt der türkisfarbene Fluss Verdon. Auf der Ringstraße um den Verdon-Canyon sind immer wieder Aussichtspunkte zur Schlucht hin angelegt: fantastsisch! Auf der Rückfahrt nach Nizza halten wir in dem malerischen Bergdorf Moustiers, wo man seit dem Mittelalter die Tradition der Fayence-Malerei bewahrt.


6. Tag: St.-Tropez & Fréjus (F)

Den Vormittag verbringen wir in St.-Tropez. Malerische Häuser und prachtvolle Cafés säumen den Kai. Seit über hundert Jahren fasziniert er Besucher und inspiriert Künstler. Wir spazieren durch die hübsche Altstadt und haben die Gelegenheit, das Museum Annonciade zu besuchen (fakultativ). Die Sammlungen belegen die erstrangige Rolle, die Saint-Tropez auf dem Gebiet der Malerei Ende des 19. Jahrhunderts gespielt hat. Weiterfahrt nach Fréjus, wo wir die spätromanische Kathedrale* besichtigen. Ein kunsthistorischer Leckerbissen! Rückfahrt über die Küstenstraße der Côte d’Azur nach Nizza.


7. Tag: Die Lerinischen Inseln (F)

Vor der Küste von Cannes liegen die Îles de Lérins, eine kleine Inselgruppe, bestehend aus vier Inseln. Wir nehmen ein Boot und besuchen zunächst die größte Insel, Sainte-Marguerite, die u.a. für den Mann mit der eisernen Maske berühmt ist. Angeblich war der geheimnisvolle Gefangene der Halbbruder Ludwigs XIV., der hier im Fort Royal schmachten musste. Die zweitgrößte Insel Saint-Honorat beherbergt auf dem Land ein heute noch bewohntes Kloster, die Abtei Lérins, die um die Jahre vom Heiligen Honoratus von Arles gegründet wurde. In diesem Kloster wurde im Frühmittelalter eine große Zahl von Bischöfen ausgebildet, darunter soll Patrick von Irland gewesen sein. Der Nachmittag steht in Cannes zur freien Verfügung.


8. Tag: Monaco & Monte Carlo (F)

Am letzten Tag unserer Reise unternehmen wir einen Ausflug in das Fürstentum Monaco. Nach dem Vatikan ist Monaco der zweitkleinste Staat der Welt. Mit 1,9 km² Fläche bedeckt er etwa die Hälfte des New Yorker Central Parks. Die Bürger, zu zwanzig Prozent Einheimische, zahlen keine Steuern und erzielen das weltweit höchste Pro-Kopf-Einkommen. Der Palast der Fürstenfamilie Grimaldi, die Kathedrale und die Museen befinden sich auf einem zwar flachen, aber doch steil ins Meer abfallenden Felsen. Wir besuchen das Musée océanographique de Monaco*, das eines der größten Aquarien Europas besitzt. Anschließend erleben wir die Wachablösung vor dem Schloss der Grimaldis und spazieren durch das mondäne Monte Carlo mit dem berühmtesten Casino der Welt. Charles Garnier, Architekt der Pariser Oper, schuf 1878 das Casino. Seine Terrasse eröffnet großartige Blicke auf die Stadt. Gegen Mittag geht es zum Flughafen und nach Hause.


Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. | F=Frühstück, A=Abendessen

Gut zu wissen

Teilnehmerzahl

  • Mindestteilnehmerzahl 18, maximal 26 Personen

Zusatzinformation

  • Diese Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität

Veranstalter

Termine & Anreise

Termine

  • 25.04.-02.05.2019

  • 21.09.-28.09.2019

Abflüge

  • Bundesländerabflüge Auf Anfrage mit Aufpreis zzgl. Taxen des Abflughafens

Preis

Preis pro Person Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag
Frankreich Cote d'azur - Jetset und Kunst  1.398,-  338,-

Zuschläge

  • Bei Durchführung als Kleingruppe 15-19 Personen wird ein Zuschlag in Höhe von € 129,- pP verrechnet.

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Thailand | Bangkok & Koh Phangan

Bangkok,Koh Phangan

star star star star star
Thail...
p.P. schon ab € 1.539,-

Malediven | Relax!

Süd Nilandhe Atoll

star star star star
Maled...
p.P. schon ab € 3.130,-

Bel Ombre

7 Nächte Deluxe Garden | AI inkl. Fluganreise
p.P ab
€ 1.960,-

Rundreise

8 Tage Privat-Rundreise mit Mietwagen ab St. Gilles, bis Hellbourg
p.P ab
€ 643,-
close

Achtung!

Warning text.

close