14 Tage Rundreise inkl. Besichtigungsprogramm Mittelklasse Hotels & Lodges
Bereiste Länder: Nepal
Termine bis: 17.10.2020


Verpflegung: Leistungspaket

BHUTAN | Tempelfeste im Land des verordneten Glücks

Dauer: 13 Nächte ab € 3.990
Stupa Stupa Paro Bhutan Bhutan Patan

Das Königreich Bhutan, das Land des "friedvollen Donnerdrachens" ist ein Land von bemerkenswerter Schönheit mit intakter Natur und freundlichen traditionsgebundenen Menschen. Es ist eine märchenhafte Welt, die vom oft schwindelerregenden Fortschritt verschont geblieben ist. Unsere Route führt von Paro nach Zentral-Bhutan und wieder zurück. Je nach Termin werden Sie einem der typischen Feste beiwohnen: Beim Frühlingstermin sind Sie Zaungast beim Paro Tshechu Fest, beim Herbsttermin beim Bumthang Jakar Tshechu Fest. Das Besichtigungsprogramm wird dem angepasst, bitte beachten Sie die unterschiedlichen Beschreibungen der Reisetage 9 bis 13! Bhutans religiöse Festtage werden vom Mondkalender und vom Orakel bestimmt. Innerhalb und außerhalb der Klosterfestung werden Maskentänze in bunten Trachten dargeboten, jeder Tanz hat seine eigene Bedeutung und stellt Leben und Wirken der Götter nach. Die Feste enden meist mit dem Abrollen der großen Thangkas (Bildteppiche).

Langstreckenflüge mit QR Qatar Airways in der Economy Klasse inkl. Taxen
Linienflüge Kathmandu - Paro - Kathmandu mit staatlicher Fluglinie Druk Air (Economy inkl. Taxen)
Transfers, Ausflüge und Rundreise laut Programm
Fahrten erfolgen im nicht klimatisierten Wagen oder Kleinbus
13 Übernachtungen in Hotels und Lodges der guten Mittelklasse
13x Frühstück, 9x Mittagessen, 13x Abendessen (tw. Lunchpakete oder Picknicks)
Besichtigungen laut Programm
Eintritte Nepal: Swayambunath, Pashupatinath, Boudhanath, Patan
Eintritte Bhutan für alle Sehenswürdigkeiten laut staatlicher Vorgabe
Travel Permit für Bhutan
Informationsmaterial & Reiseliteratur (1 Exemplar/Zimmer)
Lokale Reiseleitung in Nepal und Bhutan
Qualifizierte Österreichische Reiseleitung ab 15 Teilnehmern

1. Tag: Wien - Kathmandu Nachmittags Abflug von Wien über Doha (Umsteigen, weiter mit Nachtflug) nach Kathmandu.

2. Tag: Ankunft Kathmandu (A) Am Vormittag Ankunft in der nepalesischen Hauptstadt, Transfer ins Hotel und Erfrischungspause. Am Nachmittag sehen Sie die schönen Gebäude rund um den Durbar Square, das Viertel rund um die königliche Residenz mit Mahadev- und Paravati-Tempel, das Haus der lebenden Gottheit Kmari, und Sie besuchen Swayambunath, die 2.500 Jahre alte magisch-schöne Stupa, ein Wahrzeichen Kathmandus.

3. Tag: Kathmandu und Patan (F/A) Kurze Fahrt nach Patan, älteste Stadt im Tal und ehemalige Königsstadt. Der Stil der Gebäude in der Altstadt unterscheidet sich stark von jenem Kathmandus. Sie sehen u.a. die teils renovierungsbedürftigen Tempel und Klöster (Bhimsen-Tempel, buddhistisches Kloster Rudra Varna Mahavihar) und den historischen Königspalast der Malla. Am Nachmittag dann zum Pashupatinath, dem wichtigsten Hindu-Heiligtum Nepals und einem der wichtigsten Shiva-Heiligtümer der Welt. Abschließend zum Stuppa Boudhanath: Das magische Auge hat großen Symbolkraft als Abbild von Buddhas göttlichem Weg und dem Aufbau des Universums.

4. Tag: Weiter nach Bhutan (F/A) Frühaufsteher haben Zeit für einen Spaziergang in Kathmandu, geplanter Abflug nach Paro ist um die Mittagszeit. Bei gutem Wetter ist der kurze Flug wohl einer der schönsten Ihres Lebens! Die Travel Permit ist an Ihren Flug gekoppelt und wird (nur mit Ihrer Passkopie in Farbe) von uns vorbereiten, Sie müssen sich um nichts weiter kümmern. Dann beginnt Ihre Reise mit lokalem Guide im "Land des verordneten Glücks". Fahrt in die ca. 1 ½ Stunden entfernte Hauptstadt Thimphu.

5. Tag: Bhutans Hauptstadt Thimphu (F/M/A) Thimphu, Hauptstadt des Königreichs auf ca. 2.320 m Höhe, größte Stadt des Landes mit ca. 80.000 Einwohnern, Sitz von Regierung, Parlament und Verwaltung. Hier werden Entscheidungen über Finanz- und Entwicklungshilfe getroffen, wovon Thimphus wirtschaftliche Entwicklung sichtbar profitiert. Sie besichtigen die Nationalbibliothek mit kostbaren Schriften, die nationale Schule für Kunsthandwerk, Blick auf das Institut für traditionelle Medizin, Besuch des Volkskunde- und Textil-Museums, der Königs-Chorten Tashichhodzong u.v.m.

6. Tag: Thimphu - Gangtey (F/M/A) Frühe Abfahrt von Thimphu nach Gangtey (Fahrzeit 5-6h für 150km): Am Dochu-la Pass flattern unzählige Gebetsfahnen im Wind, traumhafter Blick auf die Himalaya-Kette. Auf landschaftlich schöner Strecke durch dichte Eichen- und Rhododendren-Wälder ins Dorf Gangey. Wanderung im weit offenen Hochtal von Phobjikha am Fuße des Black Mountain National Park, wo im Winterhalbjahr Schwarzhalskraniche zu sehen sind. Besichtigung des Klosters Gangtey, das größte Kloster der Nyingma-Schule ("Rotmützen") in Bhutan.

7. Tag: Gangtey - Trongsa - Bumthang (F/M/A) Wieder eine landschaftlich eindrucksvolle Etappe (7-8h für die 190km), deren erster Höhepunkt die Überquerung des Pele-la Passes mit dem weißen Chorten ist. Flora, Fauna, Klima und dementsprechend die Landschaft ändern sich ab der Passhöhe. Vorbei am Chendbji Chorten ins reizende Trongsa, zur größten Klosterfestung des Landes in strategisch bester Lage. Dann weiter nach Bumthang über den 3.400m hohen Yutong-Pass, der höchste Punkt des Tages. Sie besuchen eine traditionelle Weberei im Chumey-Tal, abends Ankunft in Bumthang.

8. Tag: Bumthang (F/M/A) Bumthang ist der offizielle Name für ein vier Täler umfassendes Gebiet mit der Distriktshauptstadt Jakar. Die Täler und Ebenen liegen zwischen 2.600m und 4.000m hoch, eine Vielzahl an buddhistischen Tempeln und Klöstern sind hier zu sehen. Geplante Besichtigungen: Jakar Dzong, Kurjey Lhakang (einer der heiligsten Tempel des Landes), Jamba Lhakhang aus dem 7.Jh. (einer der ältesten Bhutans). Am Nachmittag freie Zeit oder bei gutem Wetter Wanderung zum am Berghang gelegenen Pelseling Gompa (3-4h Gehzeit, fantastischer Ausblick, Trittsicherheit erforderlich).

9. Tag: Bumthang - Punakha bzw. Festival Jakar Tshechu(F/M/A) Frühling: Nach einem Spaziergang durch das Dorf Abfahrt ins ca. 8h (200km) entfernte Punakha. Der Scenic Moutain Highway ist teilweise Baustelle, es kann streckenweise holprig werden! Doch vielleicht werden die Bauarbeiten 2020 endlich fertig; sicherheitshalber rechnen wir noch mit längerer Fahrzeit! Herbst: Sie sind heute den ganzen Tag Zaungast beim Jakar Tshechu, dem imposanten Klosterfest in der "Klosterburg des weißen Vogels".

10. Tag: Punaka bzw. Bumthang - Punaka (F/M/A) Frühling: Der Tag beginnt mit einer ca. 1-stündigen Wanderung zum schön gelegenen Khansum Yulley Namgyal. Dieser Chorten dominierte das obere Punakhatal. Am Nachmittag Besuch der Punakha Dzong, bis 1955 Regierungssitz und nun Winterresidenz der zentralen Mönchsverwaltung. Einige Fotos wert ist Ihnen sicher auch die spektakuläre Lage des Dzongs am Zusammenfluss zweier Flüsse! Sie haben Zeit, Malereien mit Szenen aus dem Leben Buddhas sowie Meisterwerke bhutanischer Skulpturenkunst zu betrachten. Herbst: Nach dem zusätzlichen Tag in Bumthang mit Besuch des Festivals verschieben sich die folgenden Tage um jeweils einen Tag nach hinten. Tag 10 = Beschreibung Tag 9!

11. Tag: Punakha - Paro bzw. Punakha (F/M/A) Frühling: Spaziergang in Punakhas die dörfliche Umgebung zum Fruchtbarkeits-Tempel, dann auf dramatisch schöner Strecke nach Paro. Unterwegs besuchen Sie das Kloster Tachogang, das nur über Hängebrücken erreichbar ist: Dieses aus dem frühen 15.Jh. stammende Kloster ist auch unter dem Namen "Tempel der hervorragenden Pferde" bekannt! In Paro (die heutige Fahrtstrecke beträgt nur 4h) bleibt Zeit für einen Besuch im Nationalmuseum, das im historischen Wachturm Ta Dzong untergebracht ist und für einen Spaziergang zur Rinpung Dzong. Herbst: Tag 11 = Beschreibung Tag 10!

12. Tag: Paro bzw. Punakha - Paro (F/M/A) Frühling: Für viele Gäste ein Höhepunkt, andere schauen lieber von unten zu! Das Taktshang (Tigernest-Kloster) ist Wahrzeichen des Landes und eins der berühmtesten buddhistischen Klöster im gesamten Königreich. Es wurde 1692 gegründet, zur Anlage gehören auch 9 heilige Höhlen. Das Kloster ist nur zu Fuß oder mit Maultieren erreichbar; de ganze Ausflug dauet ca. 5h. Am Nachmittag Blick auf die Ruinen der Festung Drukgyel und besichtigen Kyichui Lhakhang. Man vermutet, dass das im 7.Jh. gegründete Kloster das älteste des Landes ist und dazu bestimmt war, die dämonische Riesin zu zähmen. Herbst: Tag 12 = Beschreibung Tag 11!

13. Tag: Paro-Fest bzw. Paro (F/M/A) Frühling, also nur beim ersten Reisetermin: Sie sind heute den ganzen Tag Zaungast beim legendären Paro-Tshechu-Klosterfest. Herbst: Tag 13 = Beschreibung Tag 12!

14. Tag: Abreise von Bhutan (F/A) Abschied nehmen von Bhutan, jetzt wieder gleich für beide Termine: Früh am Morgen Abflug von Paro nach Kathmandu, praktisch bereits zum Sonnenaufgang über den Bergen sind Sie in der Luft! In Kathmandu bleibt Ihnen Zeit für individuelle Spaziergänge und Einkäufe. Abends steht ein gemeinsames Abschiedsessen am Programm.

15. Tag: Rückflug nach Wien (F) Am Vormittag Flughafentransfer Abflug von Kathmandu via Doha (mit Umsteigen) nach Wien, Ankunft abends.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Nicht inkludiert
  • Versicherung
  • Visum für Nepal (dzt. bei Einreise)
Reisedokumente/Visum
  • Alle Ausländer benötigen für Bhutan eine Travel Permit, die wir für Sie vorbereiten. Dafür genügt ein Farbscan Ihres Reisepasses (bei Buchung oder spätestens bis 8 Wochen vor Abreise). Das eigentliche Visum (die Permit) wird bei Einreise per Flug in den Pass gestempelt!
Teilnehmerzahl
  • 10 bis max. 20 Personen
  • Durchführung als Kleingruppe (10 - 14 Personen) mit einheimischer deutschsprachiger Reiseleitung in Nepal und in Bhutan (kein Österreichische Reiseleitung, kein Kleingruppenzuschlag).
Reiseinformation
  • Der Tourismus in Bhutan ist staatlich gelenkt, z.B. werden Besuchszeiten in Klöstern behördlich festgelegt, damit die Mönche auch Regenerationsphasen haben. Was dem Schutz und Erhalt der nationalen Identität, der Kultur und der Religion dient, daher sind Programmänderungen ausdrücklich vorbehalten! Die Hotels und Lodges in Bhutan sind nicht luxuriös, aber gemütlich. Es gibt nur sehr wenige deutschsprachige Guides, wir haben in Nepal und in Bhutan deutschsprachige Guides bestätigt bekommen!
Veranstalter
Termine
  • 23.03.-06.04.20
  • 17.10.-01.11.20
Abreise am Preis p.P. ab Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag
17.10.2020 Bhutan Tempelfeste 4.090 410

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert