Studienreise Tschechien 3* bis 4* Hotels***+
Termine von 11.06.2022 bis 30.08.2022


BÖHMEN & MÄHREN | im Herz Mitteleuropas

Dauer: 4 Nächte ab € 679
Schloss Hluboka Krumau Ledenice Teltsch
Busreise

Zahlreiche Altstädte und Schlösser Tschechiens wurden von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Die Liste umfasst kaum tausend Sehenswürdigkeiten und wird nur an Stätten verliehen, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit weltbedeutend sind. Machen Sie sich mit uns auf zu einer Entdeckungsreise in eine wahre Schatzkammer! Ein Tag dieser Tour ist der großen österreichischen Schriftstellerin Marie Ebner von Eschenbach gewidmet. Wir gedenken einer großen Alt-Österreicherin, Pazifistin, Humanistin, die permanent für eine bessere Welt gekämpft hat. Ihre Romane und Novellen, u.a. das Gemeindekind und Krambambuli, haben bis heute nichts von ihrem Zauber verloren.

Fahrt im klimatisierten RUEFA-Komfortbus
Straßensteuern & Mauten
4 Übernachtungen in guten Hotels (Kat. 3*/4*)
Verpflegung laut Programm: 4x Frühstück, 4x Abendessen
Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
Eintritte laut Programm (mit * gekennzeichnet): Schlosstheater Krumau, Schloss Frauenberg, Schloss Teltsch, Schloss Kremsier, Festung Spilberg/Brünn, Liechtensteiner Schlösser am 5. Tag
Audiosystem Quietvox (ab 20 Personen)
Informationsmaterial & Reiseliteratur (1 Exemplar/Zimmer)
Teilweise speziell qualifizierte örtliche deutschsprachige Stadtführer
Qualifizierte Studienreiseleitung: Mag. Mojmir Stransky (Änderungen vorbehalten!)
Besuch der Villa Tugendhat inkl. Führung/Eintritt

1. Tag: Wien - Krumau - Budweis (A) Frühmorgens Abfahrt von Wien. Wir beginnen unsere Besichtigungen in Ceský Krumlov (Böhmisch Krumau), zweifellos eine der schönsten Städte des Landes. Die Lage an der Moldau, die engen Gassen in der an drei Seiten vom Wasser umflossenen Altstadt und das prächtige, monumentale Schloss machen die zauberhafte Stadt zu einer Sehenswürdigkeit ersten Ranges, die den Titel UNESCO-Weltkulturerbe verdient. Wir unternehmen einen Rundgang durch die Altstadt, deren mittelalterliche Struktur komplett erhalten ist, und bewundern das Schloss, das nach der Prager Burg der größte Burgkomplex Tschechiens ist. In ihm befindet sich auch ein barockes Schlosstheater*, das eine der zwei weltweit noch erhaltenen Barockbühnen ist, die noch im Originalzustand erhalten sind und deren Bühnenmaschinerie voll funktionsfähig ist. Der gesamte Bühnenmechanismus besteht aus Holz, für seine Bedienung sind insgesamt 35 Personen erforderlich. Ohne Spielunterbrechung können durch Einschieben von Kulissen neue Schauplätze aus einem Fundus von 17 Bühnenbildern entstehen, wie Säulensaal, Militärlager, Garten, Stadt, Kerker oder Urwald. Das Theater in seiner heutigen Form wurde 1680 im Auftrag des Fürsten Johann von Eggenberg, der ein großer Kunstliebhaber und Mäzen war, errichtet. Am späten Nachmittag erreichen wir Ceské Budejovice (Budweis) und unternehmen einen Rundgang durch die weltberühmte Braustadt. Sehenswert sind der Marktplatz mit dem hübschen Barockbrunnen, die Marienkirche und das Salzhaus. Übernachtung in Budweis.

2. Tag: Märchenschloss Hluboka, Teltsch und Kuttenberg (F/A) In Hluboka (Frauenberg) besichtigen wir das auf einer felsigen Anhöhe über der Moldau thronende neugotische Märchenschloss* - das "böhmische Neuschwanstein". Die Sammlungen in den 140 Räumen - kostbare Kunstwerke und Möbel aus allen Teilen Europas - dokumentieren adelige Wohnkultur mehrerer Generationen. Fahrt in den "Bilderbuchort" Telc (Teltsch), der mit seinem unverwechselbaren Charme in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Wir besuchen den prächtigen Marktplatz, der wie ein barocker Bühnenprospekt erscheint. Anschließend besichtigen wir das im Jahr 1580 für Zacharias von Neuhaus errichtete Renaissanceschloss*. In der Allerheiligenkapelle befindet sich das pompöse Marmorgrab des Schlossherrn und seiner Frau. Sehenswert sind die kostbar ausgestatteten Renaissancesäle. Weiterfahrt über Iglau nach Kutna Hora (Kuttenberg). Als ehemaliger Sitz der königlichen Münze ist Kuttenberg gleich nach Prag die historisch und kunstgeschichtlich bedeutendste Stadt des Landes (UNESCO-Weltkulturerbe). Gotik und Barock prägen das Stadtbild.

3. Tag: Königgrätz - Schloss Leitomisch - Olmütz (F/A) Fahrt nach Hradec Králové (Königgrätz). Der Name der Stadt ist geläufig, verlor Österreich doch hier in der berühmten Schlacht die Vorherrschaft im Deutschen Bund. Eine Blütezeit waren die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts, als die besten Architekten des Landes eine großzügige Neustadt anlegten, die den beachtlichen Wohlstand der Einwohner widerspiegelte. In den 1930er Jahren wurde dieses Meisterwerk modernen Städtebaus (darunter viele Jugendstilbauten) auch als "Salon der Republik" bezeichnet. Kein Geringerer als der weltberühmte Komponist Friedrich Smetana erblickte in der ruhigen Kleinstadt Litomyšl (Leitomisch) das Licht der Welt. Wir sehen das prächtige Renaissanceschloss (Außenbesichtigung), das später die Waldstein-Wartenbergs als Residenz erwarben. Weiterfahrt nach Olomouc (Olmütz). Die lebendige Stadt wird auch als "mährisches Salzburg" bezeichnet, denn ähnlich wie die Salzachstadt war Olmütz lange eine Hochburg des Katholizismus. Übernachtung in Olmütz

4. Tag: Kremsier & Marie von Ebner-Eschenbach (F/A) Fahrt nach Kromeríž (Kremsier). Als ehemalige Residenz der Erzbischöfe von Olmütz blickt die Stadt auf eine reiche Vergangenheit zurück. Wir besichtigen das Schloss*, das Bischof Karl Eusebius Liechtenstein-Castelkorn im 17. Jahrhundert erbauen ließ. Miloš Forman nutzte die barocken Prachträume für seinen Oscar-prämierten Erfolgsfilm "Amadeus". Nach der Mittagspause besuchen wir Schloss Zdislawitz, wo Marie von Ebner-Eschenbach am 13. September 1830 geboren wurde: "Im Garten herrscht die schönste Einsamkeit, lebendige, wonnige, atmende Ruhe. Feierlich breiten die Bäume ihre Zweige in die milde, regungslose Luft und trinken Sonnenschein." Marie von Ebner-Eschenbach konnte in derart sommerlicher Prosa über das Schloss schreiben, wo sie als Abkömmling der Adelsfamilie Dubský geboren wurde. 1945 wurde das Hauptgebäude zum kommunistischen Kulturhaus umfunktioniert, das Mobiliar versteigert und die unschätzbare Bibliothek der Marie von Ebner-Eschenbach mit zahlreichen Widmungsexemplaren in einer Papiermühle zerstört. Wie hatte sie geschrieben: "Vaterlandsliebe errichtet Grenzpfähle, Nächstenliebe reißt sie nieder." In der kommunistischen Tschechoslowakei war die Dichterin und Philanthropin deren Muttersprache Französisch war, aber auch die beiden Sprachen ihres unmittelbaren Umfeldes Tschechisch und Deutsch beherrschte und deutsch zu ihrer literarischen Sprache machte, lange verschmäht. Heute wird das Schloss, das eine der größten Schriftstellerinnen deutscher Sprache immer wieder inspirierte, behutsam restauriert. Wir besuchen das Schloss und die Familiengruft der Grafen Dubský, in der Marie von Ebner-Eschenbach 1916 beigesetzt wurde. Am späteren Nachmittag Ankunft in Brunn und erster Rundgang. Die prachtvollen Gebäude rund um den Hauptplatz, die imposante Burg und die vielen Kirchen bezeugen die historische Bedeutung der mährischen Hauptstadt

5. Tag: Brunn mit Villa Tugendhaft & Liechtensteins Schlösser in Ledinic & Valide (F) Brunn, die Stadt, die auf Tschechisch Brno heißt, galt unter den Habsburgern bis 1918 als "die" Industriestadt der Monarchie, ihre Bevölkerung war damals zu gut 60 Prozent deutschsprachig und umfasste vor allem das gehobene Bürgertum, während die Tschechen als Arbeiter in den Außenbezirken wohnen mussten. Brunn stellt von alters her den Gegenpol zum stolzen, ehrwürdigen Prag dar. In der Hauptstadt sitzen Macht, Tradition, Adel und altes Geld. In der zweitgrößten Stadt des Landes sind hingegen die Moderne und gelebte Vielfalt zu Hause. Das Stadtbild von Brno (Brunn) wird von der mittelalterlichen Burg auf dem Spielberg und dem Dom St. Peter und Paul geprägt. Wir unternehmen einen ausführlichen Rundgang durch die Altstadt und besichtigen die mittelalterliche Königsburg* (Zitadelle), die während der Monarchie als Staatsgefängnis genutzt wurde und einen berüchtigten Ruf besaß. Ein besonderer Höhepunkt ist der Besuch der Villa Tugendhat*. Das vom Architekten Ludwig Mies van der Rohe geplante Haus wurde 1930 für das Ehepaar Fritz und Grete Tugendhat gebaut und war zu seiner Zeit das teuerste Privathaus der Welt. Das Bauhaus-Juwel (UNESCO-Weltkulturerbe) gilt als ein Meilenstein der modernen Architektur in Europa und ist ein Spiegel der wechselhaften Geschichte des 20. Jahrhunderts. Anschließend besuchen wir die beiden berühmten Schlösser der Familie Liechtenstein: Lednice (Eisgrub) und Valtice (Feldsberg). Bestimmend für das Erscheinungsbild von Lednice* ist der grundlegende Umbau im Tudorstil des 19. Jahrhunderts. Auch die Inneneinrichtung, Möbel im Stil der Zeit, Porzellan und Waffen sind sehenswert. Berühmt ist das Schloss vor allem für seine prächtige Parkanlage. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich das Schloss Valtice*. Die Liechtensteins hatten u.a. Johann Bernhard Fischer von Erlach für den Bau der "Barockschönheit" verpflichtet. Die Innenräume sind üppig dekoriert und besitzen zum Teil noch ihre Originalausstattung. Unsere Reise endet hier. Rückfahrt nach Wien.

Hotel- und Programmänderungen bleiben vorbehalten (F=Frühstück, A=Abendessen)

Teilnehmerzahl
  • 15 bis max. 26 Personen
Veranstalter
Termine
  • 11.06.-15.06.2022
  • 02.07.-06.07.2022
  • 30.08.-03.09.2022
Abfahrtsorte
  • Zusstiege in den Bundesländern auf Anfrage möglich!
Leistung Doppelzimmer EZZ
Pauschalpreis pro Person 679 119
Preisinformation
  • Kleingruppenzuschlag: bei Durchführung einer Kleingruppe von 15-19 Personen wird ein Zuschlag von € 149,- pro Person erhoben

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Ruefa GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert