15 Tage Wanderreise | Flüge ab/bis Wien
Termine bis: 07.11.2020


Verpflegung: Leistungspaket

Marokko | Wanderbares Marokko Wüstenzauber & Bergfaszination

Dauer: 14 Nächte ab € 1.990
Marrakesh Dadestal Oase Makkakesh Kasbah at Ben Haddou
Wanderreise

Ein Sprichwort besagt, dass man nur dort wirklich gewesen ist, wo man auch zu Fuß war. Nach dieser Reise waren Sie auf jeden Fall in Marokko! Diese 15-tägige Reise kombiniert 7 Wandertagen mit klassischen Reise- und Besichtigungstagen. Ein toller Einstieg in das Thema Aktiv- oder Wanderreisen: Es erwartet Sie eine Mischung aus Dünen, Oasen und Kasbahs - die typischen Lehmbauten der Berber. Sie lernen den Süden von Marokko intensiv kennen und erkunden auch den Antiatlas. Eine Wüstenrundreise mit Spaziergängen bzw. sanften Wanderungen und dem Komfort, trotzdem jede Nacht in einem Bett (und nicht im Zelt) zu schlafen! 7 der 15 Reisetage sind Wandertage, wobei diese Wanderungen durchwegs als sehr leicht (Stufe 1 / "Spaziergang-Reise") eingestuft werden: Das Hauptaugenmerk liegt auf der Begegnung mit Land und Kultur. Besondere Kondition ist nicht erforderlich. Gehzeiten max. 2-3 Std. am Tag. Gutes Schuhwerk und wandertaugliche Kleidung werden vorausgesetzt.

Linienflug Wien - Marrakesch - Wien in der Economy-Klasse
Flughafen- und Sicherheitsgebühren
Übernachtungen in Riads (Riad ist ein traditionelles marokkanisches Haus mit Innenhof; die meisten Riads liegen in der Medina.) bzw. Hotels
14x Frühstück, 11x Mittagessen, 11x Abendessen
Transfers und Rundreise mit lokalem Bus / Landrover mit versiertem Fahrer
Begleitpersonal Koch auf der Rundreise
Halbtägige Stadtführung in Marrakesch mit örtlichem deutschsprachigem Guide
Führung und Betreuung durch einen geprüften, lizenzierten, einheimischen, deutschsprechenden Bergführer

1. Tag: Wien - Marrakesch Linienflug nach Marrakesch. Transfer zum Hotel in der Medina von Marrakesch. Zwei Übernachtungen in einem landestypischen, zentral gelegenen Hotel/Riad (die Zufahrt ist in der Regel nicht bis direkt vor die Eingangstür möglich): Diese kleinen Hotels in historischen Gebäuden sind wie Ruheoasen in der quirligen Altstadt. Meist gruppieren sich die Zimmer um einen (begrünten) Innenhof und - ganz typisch für alte Gebäude - variiert die Größe und Ausstattung der Zimmer ein wenig. Wir finden: Die Übernachtung im Riad stimmt Sie perfekt auf Marokko ein!

2. Tag: Marrakesch (F) In der Stadt am Fuße des Atlas verschmelzen das Gestern und das Heute, die Tradition und die Moderne. Tief verhüllte Frauen flanieren Seite an Seite mit westlich gekleideten Freundinnen. Praktisch um jede Ecke in der Altstadt werden Waren feilgeboten oder gibt es kleine Lokale. Es herrscht reges Treiben in den Gassen der Medina, freuen Sie sich auf die halbtägige Stadtführung: Sie tauchen ein in eine andere Welt ein; fremd und doch faszinierend. Am Abend schlendern Sie zum Djemaa el Fna, dem berühmtesten Platz Afrikas: Hier herrscht reges Treiben; es ist der Platz der Akrobaten, Geschichtenerzähler und Musikanten, der alle Sinne betörende Platz der Marktstände und Garküche.

3. Tag: Marrakesch - Tizi n’Tichka-Pass - Aït-Ben-Haddou (F/M/A) Es geht los in die Berge: Abholung vom Parkplatz in der Nähe des Riads mit Landrovern. Fahrt hinaus der Stadt, bald schon werden die Hanuts (die kleine Läden) und die unglaublich vielen Schilder abgelöst von neu erbauten Villen und Hotelkomplexen, Olivenhainen und Feldern mit einzelnen Bauernhöfen. Sie Sind mitten im Land und lassen den Blick über die Landschaft schweifen. Die warmen Rottöne des Ait Ourirtales, die einsamen, gewundenen Wege entlang der spärlich bewachsenen Hügel, die kleinen Dörfer neben den zartgrünen Terrassenfeldern ziehen in ihren Bann. So wie die Stadt lassen Sie nun den Alltag zurück und schicken Ihre Fantasie und Ihre Gedanken auf Reisen. Neben den kleinen so unspektakulären und doch vielleicht prägenden Erlebnissen und Bildern werden Sie auf dieser Reise auch einige beliebte historische Sehenswürdigkeiten besuchen. Heute ist dies der Ksar von Aït-Ben-Haddou: Nach dem Spaziergang in diesem aus Lehm erbauten Dorf, das schon oft als Filmkulisse diente, klingt der Tag in der ruhigen Kasbah eines Nachbardorfs aus.

4. Tag: Aït-Ben-Haddou - Todra (F/M/A) Vom Fuße des Atlas weiter in Richtung Süden nach Ouarzazate, zur "Straße der 1.000 Kasbahs". Die Fahrt führt zur Oase von Skoura, nach Tinghrir an der Todraschlucht. Auch wenn die Zufahrtsstraße Süd-Nord, seitdem sie geteert worden ist, an Urtümlichkeit etwas verloren hat, lassen sich oben in den Gärten oder im Palmenhain Wege finden, die erahnen lassen, wie die Stimmung in einer Oase viele Generationen vor unserer gewesen sein muss. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Todra - Tinghir - Merzouga (F/M/A) Verlockende Faszination Wüste! Weit weg vom Trubel von Marrakesch taucht die Gruppe in die Ursprünglichkeit der Landschaft Südmarokkos ein. Sie verlassen das Atlasgebirge und nehmen mittags ein Picknick ein, vom Tourenkoch frisch zubereitet. Sie halten eine kurze Siesta im Schatten einer Palme. Angekommen in Merzouga beobachten Sie den Sonnenuntergang auf einer Düne, atmen tief durch, umarmen in Gedanken vielleicht die ganze Welt und genießen mit Sicherheit das Hier und Jetzt, sind ganz und gar angekommen! Übernachtung in einer einfachen Herberge.

6. Tag: Merzouga - Zagora (F/M/A) Chauffeur, Koch und Führer sind nun bereits vertraute Begleiter. In der Tasche ist vielleicht schon ein Erinnerungsstück, ein schwarzer Stein für zuhause oder etwas roter Sand, damit die Erinnerung an Merzouga lebendig gehalten werden kann... Sie fahren ins Draa-Tal, wo Sie in einem gemütlichen Gästehaus mit Garten übernachten werden. Auf einem Spaziergang erkunden Sie die Oase und blicken ein wenig in das Alltagsleben der kleinen Kommune.

7. Tag: Zagora (F/M/A) Heute entdecken Sie das Städtchen Zagora, früher Ausgangsort der Karawanen zur 26-tägigen Reise durch die Sahara bis ins legendäre Timbuktu. Heute ein Zagora ein Marktfleckam Ufer des Flusses Draa, schön gelegen mittel in einer Oase mit vielen Dattelpalmen. Sie wandern in einen Palmenhain oder haben die Möglichkeit, auf den Jebel Zagora zu steigen. Der Ksar d‘Amzrou ist bekannt für die handwerkliche Herstellung von Silberschmuck. Dieser Tag in Zagora kann alternativ auch im Hotel (Tag zum Genießen) verbracht werden. Übernachtung in einem Gästehaus.

8. Tag: Zagora - Draa-Tal - Agdz (/F/M/A) Heute führt die Reise durch das Draa-Tal hinauf zur Oase von Agdz. Sie spazieren durch einen Palmenhain, blicken in die dörfliche Umgebung. Untergebracht werden Sie in einem einfachen Gästehaus, von lokalen Handwerkern mit einheimischen Materialien, Steinen gebaut und gestaltet.

9. Tag: Agdz - Tata (F/M/A) Nach einem leichten, einfachen Mitages geht es weiter: Vom kleinen Ort Foum Zguid fahren Sie auf der Straße, die von der Wüste zum Atlantik führt, nach Tata. Heute sind Sie zu Gast in der Oase zwischen Wüste und Antiatlas. Übernachtung in einem Gästehaus.

10. Tag: Tata - Tafraoute (F/M/A) Ist die Speicherkarte des Fotoapparates schon voll? Genießen Sie den überraschend befreienden Umstand, nur mehr mit den Augen und dem Herzen die eindrucksvollen Landschaften und Bilder zu betrachten. Worte können die Farben, Formen und das, was diese Bilder in uns anklingen lassen, kaum beschreiben. In Tafraoute wohnen Sie in einer Hotel-Auberge im Ammelntal.

11. Tag: Tafraoute und Umgebung (F/M/A) Hier scheint die Zeit still zu stehen. Sie erwandern die Umgebung von Tafraoute, trinken Tee, lauschen dem Vogelgezwitscher, klettern auf Steine, um einen guten Ausblick zu haben. Wer Ruhe will, zieht sich zurück um eine Siesta einzulegen. Wer will, kann Spaziergänge unternehmen, z.B. zum Schuhmacher. Wer weiß, vielleicht landet ein Paar der echten, gut verarbeiteten Tafraoute Babuschs in Ihrem Gepäck! Übernachtung im Gästehaus.

12. Tag: Tafraoute - Antiatlas - Taroudant (F/M/A) Mandelbäume, alte Dörfer, Speicherburgen und herrschaftliche Häuser säumen den Weg nach Norden. Die Berghänge fallen teils schroff ab, öffnen den Blick zu kleinen Feldern und Siedlungen, wechseln ab mit weiten Ebenen. Tarozudant, die kleine Schwester Marrakeschs, erwartet Sie! Spaziergang durch die Gassen des Souks von Taroudant, Sie blicken hinauf zum uralten Gemäuer der Stadtumrandung und genießen das Flair und die malerische Atmosphäre. Übernachtung in einem Gästehaus.

13. Tag: Taroudant - Tizi n'Test - Marrakesch (F/M/A) Die Wanderschuhe im Rucksack, die Beine schwerer als am ersten Tag, das Herz voll, die Augen noch hungrig. Gute Voraussetzungen für den heutigen Tag über die Passstraße Tizi n’Test! Der Koch hat Gemüse und Früchte eingekauft und überrascht mitten in der Berglandschaft des Atlas noch einmal mit einem feinen, leichten Mittagessen. Vom Sous-Tal führt die schmale Passstraße zum Tizi n‘Test. Im Süden erblicken Sie die Landschaft, in der Sie die letzten Tage verbracht haben. Auf der anderen Seite, in der Ebene, liegt Marrakesch, die rote Perle Maghrebs. Atemberaubend schön ist die Landschaft der Toubkal-Region, die am Weg nach Marrakesch durchfahren wird. Am Nachmittag verabschiedet sich das Begleitteam. Wer mag, geht noch ein paar Schritte über den Gauklerplatz spazieren, Sie übernachten wieder im landestypischen Hotel/Riad.

14. Tag: Marrakesch (F) Tag zur individuellen Gestaltung in Marrakesch. Ruhetag im Hotel/Riad? Die friedliche Stimmung auf der Terrasse lädt zum Verweilen! Es lohnt sich aber auch, ins Handwerkerzentrum zu gehen, die einst größte Koranschule der Region (die Medersa Ben Youssef) zu besuchen. Vielleicht finden sich ein paar Gäste zusammen und unternehmen einen gemeinsamen Streifzug in der schönen Altstadt von Marrakesch oder fahren gemeinsam mit Taxis zum Heller-Garten unweit der Stadt (Reiseleiter fragen!).

15. Tag: Marrakesch - Ab- oder Weiterreise (F) Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Europa oder Verlängerungstage.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. | F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

Nicht inkludiert
  • Versicherungen
  • Trinkgelder für die Crew
Teilnehmerzahl
  • 8 bis 14 Personen
Reiseinformation
  • Diese Reise ist für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität ungeeignet.
  • In eigener Sache: Entscheidungen über Änderungen bei den Wanderungen obliegen dem einheimischen Wanderführer. Maßgebend ist die Sicherheit aller Reiseteilnehmer! Generell sind die Wanderungen technisch nicht anspruchsvoll und so geplant, dass sie bei normaler körperlicher Fitness, Trittsicherheit und solider Ausrüstung (feste Schuhe, Kleidung, Sonnenschutz) kein Problem darstellen.
Veranstalter
Termine
  • 09.02.-23.02.20
  • 08.03.-22.03.20
  • 07.11.-21.11.20
Pauschalpreis p.P. Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag
Marokko, Wanderreise 1.990 330
Stornobedingungen
  • Für diese Reise gelten abweichende Stornobedingungen - wir empfehlen den Abschluss einer Komplettschutzversicherung.

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert