6 Nächte geführte Rundreise inkl. Besichtigungsprogramm Hotel gehobene Mittelklasse****
Termine von 09.05.2020 bis 14.09.2020


Kroatien | Istrien mit Besuch der Kulturhauptstadt Rijeka

Dauer: 6 Nächte ab € 1.098
Opatja Pula Rovinj Rijeka

Istrien, die größte Halbinsel der Adria, empfängt den Besucher mit historischem Reichtum und außergewöhnlich schöner Natur. Hier begegneten sich im Laufe der Geschichte zahlreiche Zivilisationen und Kulturen. Die geopolitische Lage dieses Gebietes machte es zu einer Region zwischen zwei breiten Zivilisationsräumen: dem Mittelmeer und Mitteleuropa. Die Städte Istriens wurden von der Republik Venedig, aber vor allem von den Habsburgern geprägt. Opatija und Rovinj genossen als Badeorte einst Weltruhm. Diese Reise führt an einige Sehnsuchtsorte der Adria, die der "gelernte Österreicher" verinnerlicht hat. Dazu passt aber auch der Besuch der europäischen Kulturhauptstadt 2020. Rijeka und Opatija bilden Istriens anziehendste Gegensätze: da die progressive Hafenstadt mit ihrem rauen Charme, dort das vornehme Seebad, auf dessen Terrassen das Schaulaufen der Gäste an erster Stelle stand. PS: Die Halbinsel protzt nicht nur mit ihrer Geschichte.

Transfers/Rundreise im bequemen Reisebus inkl. Straßengebühren und Mauten
6 Übernachtungen im sehr schönen und erstklassig gelegenen Hotel Remisens Premium Imperial**** (09.05.) und Remisens Premium Grand Palace**** (alle anderen Termine) in Opatija
Verpflegung lt. Programm: 6x Frühstück, 1x Mittagessen, 6x Abendessen
Besichtigungen und Eintritte (mit * gekennzeichnet): Villa Angiolina, Amphitheater/Pula, Stadtmuseum-Rijeka
Hafenrundfahrt in Pula
Besuch des Alten Marinekasinos & des Marinefriedhofs in Pula
Besuch des Rijeka Tunnels
Trüffel- und Weinverkostung
Informationsmaterial & Reiseliteratur (1 Exemplar/Zimmer)
Audiosystem Quietvox (ab 20 Personen)
Fallweise örtliche Stadtführer
Qualifizierte Studienreiseleitung: Mag. Eugen Culjak (Änderungen vorbehalten!)

1. Tag: Wien - Opatija (A) Abfahrt um 08.30 Uhr im modernen Reisebus von Wien über die Südautobahn und durch den Karawanken-Tunnel nach Slowenien. Durch Kroatien führt der Weg nach Opatija, eines der beliebtesten touristischen Ziele der alten Monarchie. Die Stadt an der Riviera des Fin de Siècle erwarb ihren Ruhm vor 1914 als Kurort der österreichischen Kaiserfamilie. Mit einem gemeinsamen Abendessen im Hotel stimmen wir uns auf die Reise ein. Sechs Übernachtungen.

2. Tag: Opatija - die "Perle der Adria" (F/A) Opatija galt in der Monarchie als Traumziel des Südens schlechthin. Der Name Opatija bzw. italienisch Abbazia bedeutet "Abtei" und verweist auf eine kleine romantische Kirche, die am Lungomare zu besichtigen ist. Im vornehmsten Seebad der Monarchie reihen sich zahlreiche elegante Villen und Hotels aneinander und schon die Anfahrt hinunter in die Stadt bezaubert den Betrachter. Der Aufschwung der Stadt zum Kurort begann mit der Verlängerung der Südbahn nach Abbazia. Für die Reichen und Schönen, für den Adel und die Angehörigen des Kaiserhauses wurden grandiose Sommerresidenzen geschaffen, Villen, v.a aber prachtvolle Hotels. Für die architektonische Eleganz des heilklimatischen Kurorts sorgten die besten Architekten der damaligen Zeit. Nach dem Ersten Weltkrieg verlor Abbazia seinen Glanz, die Zeit des Promenierens auf den Terrassen der Grandhotels war endgültig vorbei. Wir unternehmen einen ausführlichen Spaziergang entlang dem nach Kaiser Franz Joseph benannten Lungomare und bewundern die prachtvollen alten Grandhotels und die ausgedehnten Parkanlagen voll duftender exotischer Pflanzen. Wir besuchen auch die Villa Angiolina*, die 1845 von dem reichen Geschäftsmann Iginio Scarpa erbaut wurde und heute das Kroatische Tourismusmuseum beherbergt. Scarpa ließ auch einen herrlichen Park anlegen mit Zedern aus Marokko, Zypressen aus Nepal und japanischem Bambus. Besonders schön sind die Bougainvilleen und Kamelien, die bereits Erzherzog Maximilian erfreuten. In Lovran endet unser Spaziergang. In der Stadt, die nach dem Lorbeer benannt ist, wurden in der Monarchie Schiffe gebaut. Die mittelalterliche Altstadt, die schönen Villen und die charmante Kirche aus dem 13. Jahrhundert sind ein wunderbarer Abschluss des zweiten Tages.

3. Tag: Pula & Rovinj (F/A) Wir fahren nach Pula, in die älteste Stadt Istriens. Römer, Venezianer, Österreicher - viele Völker haben hier ihre Spuren hinterlassen. Auf unserem Rundgang besichtigen wir das Amphitheater*, das zu den größten des römischen Reichs zählte und zu einem Symbol Istriens wurde. Unter den Habsburgern wurde Pula vom kleinen Fischerdorf zum größten und wichtigsten Marinestützpunkt ausgebaut - eine eindrucksvolle Leistung der österreichischen Verwaltung. Die kaiserliche Flotte stach von hier aus 1866 in See und gewann die Schlacht von Lissa. Auf einer Hafenrundfahrt* sehen wir die alten Forts und Schiffswerften. Wir besuchen das Alte Marinekasino*, zu k.u.k. Zeiten Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens, und den Marinefriedhof*. Geschätzte 80.000 Menschen verschiedener Nationalitäten, militärischer Ränge und Weltreligionen liegen hier begraben, darunter viele Opfer des II. Weltkriegs. In der k.u.k. Armee/Marine war der freie Umgang mit Religionen eine Selbstverständlichkeit. In der Altstadt bewundern wir die gut erhaltenen Stadttore, die Kathedrale Mariä Himmelfahrt und das Franziskanerkloster. Nächste Station ist die malerische Altstadt von Rovinj, wo viele venezianische Gebäude erhalten sind. Das Stadttor schmückt der Markuslöwe und verweist auf das halbe Jahrtausend venezianischer Herrschaft. Wir besuchen die Basilika der Heiligen Eufemia mit ihrem 61m hohen Campanile und haben anschließend Zeit zur freien Verfügung.

4. Tag: Rijeka - Kulturhauptstadt 2020 (F/A) Wir besuchen die drittgrößte Stadt Kroatiens: Rijeka ist trotz der asiatischen Konkurrenz noch immer eine lebhafte Werft- und Hafenstadt. 2020 steht Rijeka als Kulturhauptstadt im europäischen Rampenlicht. Über den schönen Korzo, der Flanierstraße und zugleich "Wohnzimmer" der Bevölkerung von Rijeka, bummeln wir zur Kathedrale und dem Marktplatz. Unterwegs passieren wir den Stadtturm mit dem Doppeladler und den Büsten der österreichischen Kaiser Leopold I. und Karl VI. Im Hafenviertel befindet sich der große Bauernmarkt mit Früchten und Gemüse aus dem Umland Rijekas. In den Markthallen wird würziger Käse und köstlicher Schinken (dünner, leichter aus Istrien und dunkler, würziger aus Dalmatien) angeboten. Gleich daneben, ebenfalls in einer denkmalgeschützten Halle, ist der Schauplatz des Fischmarktes, wo allmorgendlich die Köche der Restaurants fangfrisches Meeresgetier für ihre Gäste auswählen. Im Hafen liegt auch die Yacht des ehemaligen "Präsidenten der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawiens" Tito. Hier empfing der kommunistische Staatschef Hollywood-Prominenz wie Elizabeth Taylor und Richard Burton. Wir beenden unseren Rundgang auf der Terrasse der Burg Trsat, die mit einem Franziskanerkloster zu den am besten erhaltenen Festungen in Kroatien gehört. Von der Terrasse aus genießen wir einen Traumblick auf Rijeka und die Inselwelt der Region Kvarner.

5. Tag: Kulturhauptstadt & Freizeit (F/A) Der Vormittag steht Ihnen in Opatija zur freien Verfügung. Am Nachmittag geht es noch einmal in die europäische Kulturhauptstadt. "Hafen der Vielfalt" ist das Motto, eine Auszeichnung, für die sich die ehemalige Industriestadt neu erfunden hat. Heute Nachmittag werden wir mitfeiern und Neues entdecken, z.B. den Rijeka-Tunnel aus dem Zweiten Weltkrieg, der früher als Luftschutzraum diente und heute der Öffentlichkeit zugänglich ist. Interessant ist auch die ehemalige Zuckerfabrik, der erste und älteste Industriebetrieb in Rijeka. Das Gebäude wurde 1750 am Wasser errichtet, sodass der Rohzucker direkt in die Fabrik geliefert werden konnte. Später wurde das Verwaltungsgebäude als pompöser Barockpalast errichtet. Heute dient das Gebäude nach jahrelanger Renovierung als Museum der Stadtgeschichte.

6. Tag: In den Karstbergen - Wein & Trüffel (F/A) Wir unternehmen einen Ausflug in die Karstberge, hoch über dem Flusstal der Mirna. Erste Station ist das mittelalterliche Dorf Grožnjan. Der Ort ist Treffpunkt für Musiker und Künstler aus aller Welt. Im Sommer finden hier klassische Konzerte junger Musiker statt. Wir spazieren durch die engen Gassen, die von unverputzten Steinhäusern gesäumt sind. Viele dieser Häuser tragen noch Adelswappen, die auf die Bedeutung der Stadt im Hochmittelalter verweisen. Die katholische barocke Pfarrkirche ist dem Heiligen Vitus geweiht. Von der Kirchenterrasse aus genießen wir einen schönen Blick ins Tal. Weiterfahrt nach Motuvon, das Trüffelzentrum Istriens. Unterhalb von Motovun, am Fluss Mirna, erstreckt sich ein Eichenwald, der zu den bekanntesten Fundstellen der begehrten Weißen Trüffel zählt. Das besondere Mikroklima scheint für die edle Knolle besonders geeignet. Hier ist eine Trüffel- und Weinverkostung* für uns vorbereitet. Anschließend spazieren wir durch das romantische Dorf, das wie ein Adlerhorst auf dem Felsen thront. Eine doppelte Stadtmauer beschützt den ehemaligen Burgbereich mit seinen Steinhäusern, der Renaissance-Loggia und der hübschen Kirche. Über das kleine Dorf Livade fahren wir nach Opatija zurück.

7. Tag: Rückreise (F/M) Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise nach Österreich an. Unterwegs stoppen wir bei der Wehrkirche* von Hrastovlje mit ihrem beeindruckenden Totentanz-Fresko und in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana, wo wir einen Stadtrundgang unternehmen. Vom Burgberg genießen wir einen herrlichen Ausblick über die Häuser Laibachs bis zu den Alpen. Nach dem Mittagessen an der Uferpromenade des Flusses Ljubljanica geht es nach Wien zurück.

Fahrplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. (F=Frühstück, A=Abendessen)

Teilnehmerzahl
  • 15 bis max. 28 Personen
Reiseinformation
  • Die Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität
Veranstalter
Termine
  • 09.05.-15.05.2020
  • 24.05.-30.05.2020
  • 06.06.-12.06.2020
  • 27.06.-03.07.2020
  • 29.08.-04.09.2020
  • 14.09.-20.09.2020
Abreise am Leistung Doppelzimmer p.P. Einzelzimmerzuschlag
09.05.2020 Kroatien, Istrien mit Besuch der Kulturhauptstadt Rijeka 1.098 188
24.05.2020 Kroatien, Istrien mit Besuch der Kulturhauptstadt Rijeka 1.198 188
06.06.2020 Kroatien, Istrien mit Besuch der Kulturhauptstadt Rijeka 1.198 188
27.06.2020 Kroatien, Istrien mit Besuch der Kulturhauptstadt Rijeka 1.298 188
29.08.2020 Kroatien, Istrien mit Besuch der Kulturhauptstadt Rijeka 1.298 188
14.09.2020 Kroatien, Istrien mit Besuch der Kulturhauptstadt Rijeka 1.298 188
Zuschläge
  • bei Durchführung einer Kleingruppe von 15-19 Personen, wird ein Zuschlag von € 139,- pro Person erhoben

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert