14 Nächte | Privatrundreise ohne Fluganreise
Termine bis: 31.10.2019


Mongolei | Dschingis Khans Erben: Best of Mongolei

Dauer: 14 Nächte ab € 2.516
Terelj Nationalpark Mongolei Mongolei Mongolei Mongolei
Privatrundreise

Reiseziele fernab vom Massentourismus sind selten geworden, die Mobilität jedes Einzelnen hat die Welt kleiner gemacht. Und dann gibt es da dieses sagenhaft schöne, riesige Land, das außerhalb der Großstadt Ulaanbaatar vor Ursprünglichkeit nur so strotzt! Die Mongolei, das sind schier unendlich weite Grassteppen, Sanddünen und Wüsten, Gebirge und Seen. In dieser Abgeschiedenheit ist eine äußerst vielfältige Kultur entstanden: Der Zusammenhalt der Nomaden und ihr Gemeinschaftsgeist, die Religion und der vereinte Kampf gegen die Naturgewalten kennzeichnen die Geschichte ebenso wie die Alltagskultur. Entdecken Sie die facettenreiche Wüste Gobi, großartige Klöster und Klosterruinen, die Lebensweise der Nomaden - und finden Sie vielleicht etwas mehr Ruhe und Gelassenheit in Ihrer eigenen Seele! Eine individuelle Studienreise. Ähnliche Rundreisen gibt es auf Anfrage auch als englischsprachig geführte Zubucher-Reise zu fixen Terminen, die Planung war bei Drucklegung noch nicht abgeschlossen!

Transfers in Ulaanbaatar mit Wagen oder Minibus
Rundreise und Ausflüge auf der Rundreise im geländegängigen Jeep oder Wagen
3 Übernachtungen im zentralgelegenen 4*-Hotel (Landeskategorie) in Ulaanbaatar
11 Übernachtungen im Jurten-Camp
Vollpension ab Abendessen am Ankunftstag bis Frühstück am Abreisetag
Mittagessen teilweise als einfache Picknicks unterwegs
1 Flasche Wasser pro Person pro Tag
Ausflüge und Besichtigungen laut Programm
Notwendige Visabefürwortung (Passdaten erforderlich!)
Infomaterial und Reiseliteratur
Einheimische englischsprachige Reiseleitung

1. Tag: Ankunft in Ulaanbaatar (A) Am Morgen individuelle Ankunft in Ulaanbaatar. Sie werden am Flughafen erwartet und ins Hotel gebracht. Kurze Ruhezeit, dann Stadtrundfahrt mit Blick auf die klassischen Sehenswürdigkeiten in der mongolischen Hauptstadt: Gandan-Kloster, Suhbaatar-Platz, Nationalhistorisches Museum. Nach dem Mittagessen besuchen Sie den Winterpalast Bogd Khan mit angeschlossenem Museum und den Zaisan-Hügel. Abendessen. Zwei Übernachtungen in Ulaanbaatar.

2. Tag: Ausflug Terelj-Nationalpark (F/M/A) Nach dem Frühstück Fahrt zum Terelj-Nationalpark, ungefähr 80km nordöstlich der Hauptstadt. Sie verbringen den Tag inmitten der üppig grünen Landschaft der Vorgebirge: Gelegenheit zum Wandern, Bergsteigen und Reiten. Nutzen Sie die Möglichkeit, eine Nomadenfamilie zu besuchen und deren einzigartigen Lebensstil kennen zu lernen. Abends sind Sie wieder im Hotel.

3. Tag: Baga Gazriin Chuluu (F/M/A) Nach dem Frühstück verlassen Sie die Stadt. Am Weg nach Gobi besuchen Sie die Felsen von Baga Gazriin Chuluu: Diese dunklen Granitfelsen ragen steil aus einer weiten grünen Ebene, das Umland erinnert an eine alpine Almlandschaft. In der Mitte der Felsen ist eine stark mineralhaltige Wasserquelle, der Heilkräfte nachgesagt werden. Vielleicht entstand deshalb hier vor Jahrhunderten ein Tempel, von dem heute nur noch Ruinen zu sehen sind? Nun, außerhalb der Großstadt, erfolgen die Übernachtungen in traditionellen Camps, die für den touristischen Bedarf ein wenig umgerüstet wurden. Die Zelte verfügen über befestigte Böden, einfache Betten mit Matratzen und Bettzeug, eine Heizmöglichkeit. In eigenen Zelten sind einfache Duschen bzw. Waschgelegenheiten und Toiletten, in anderen Zelten wird gekocht und gegessen. Alle Camps liegen wundervoll eingebettet in die fantastische Weite der mongolischen Steppe, daher ist auch die Strom- und die Wasserversorgung nicht lückenlos gegeben. Verbringen Sie also heute Ihre erste Nacht in einer traditionellen mongolischen Jurte (Ger) in Mittelgobi! Tagesetappe ca. 220km.

4. Tag: Tsagaan Suvraga (F/M/A) Frühstück im Camp, dann Abfahrt ins Gebiet von Tsagaan Suvraga, eine höchst interessante Formation aus mehrheitlich weißen Felsen in Mittelgobi. Die Formationen und die dort aufgebauten Camps tragen so klingende Namen wie "weiße Stupa" und beschreiben damit ganz gut, wie malerisch sich die Felsen vor grüner Steppe und blauem Himmel machen! Interessante Funde wurden hier gemacht, denn vor Millionen von Jahren gab es hier ein Meer - woran Versteinerungen in der erodierten, faszinierend bizarren Kalksteinfelsformation, die in den prächtigsten Farben schimmern, erinnern. Unterwegs Besichtigung der Ruinen des Tempels und der Meditationshöhle Sum Khukh Burd. Abendessen und Übernachtung im Camp. Tagesetappe ca. 280km.

5. Tag: Geierschlucht (F/M/A) Heute fahren Sie ins Gebiet des Nationalparks Gurvan Saihan (ca. 280km). Den Nachmittag verbringen Sie in der legendären Geierschlucht, hoffentlich haben Sie Ihren Feldstecher dabei! Die Geierschlucht wurde bereits 1965 zum Naturschutzgebiet ernannt, sie ist nur ca. 70m² groß. Der Name dieser tiefen und engen Schlucht stammt vom mongolischen "Yol", dem Bart- oder Lämmergeier. Die Schlucht ist an ihrer engsten Stelle so schmal, dass nur zwei Personen nebeneinander stehen können. Das Ende der Schlucht läuft hingegen in ein schönes breites Tal aus, das fantastische Fotopunkte bietet. Ein kontrastreicher Tag, ganz anders als die Sanddünen der Gobi! In der Schlucht sind übrigens fast das ganze Jahr Schneereste zu finden! Abendessen und Übernachtung im Camp. Tagesetappe ca. 280km.

6. Tag: Sanddünen über Sanddünen (F/M/A) Abfahrt zu den Hongor-Sanddünen, die als "singende Dünen" in jedem Reiseführer stehen. Es sind die größten Sanddünen in der Mongolei und Sie haben ausreichend Zeit und Gelegenheit, diese bizarre Landschaft zu erkunden und Dünen zu besteigen. Wunderschön dazu der grüne Kontrast der von Steppengras bewachsenen Flächen ringsum. Das kleine Flüsschen Hongor ermöglicht zahlreichen Pflanzen das Wachstum und bildet damit die Grundlage für dieses schöne Szenario. Tagesetappe ca. 200km.

7. Tag: Bayanzag (F/M/A) In den frühen Morgenstunden Frühstück und Fahrt ins Gebiet von Bayanzag (Tagesetappe ca. 150km). Diese "flammenden Berge" mitten in der Wüste Gobi sind Anziehungspunkt für alle Besucher der Mongolei! Der Name geht übrigens auf einen amerikanischen Paläontologen zurück, der bereits in den 1920er Jahren hier forschte und der von den Rotfärbungen der Felsen zu Sonnenauf- und Sonnenuntergang besonders angetan war. Dieser Paläontologe war es auch, der hier fossile Dinosaurier-Eier und komplette Dinosaurierskelette, versteinerte Wälder und die fossilen Überreste eines Indricotherium, eines riesigen hornlosen Rhinozeros, fand.

8. Tag: Ongiin Khiid (F/M/A) Nach dem Frühstück fahren Sie ca. 150km nach Norden. Zur Mittagszeit erreichen Sie ein Camp in der Nähe von Ongi. Besichtigung der Ruinen des 1660 gegründeten ältesten Teils des Klosters mit Verwaltungsgebäuden und 11 Tempeln. Der etwas neuere Teil stammt aus dem 18.Jh. und war Heimat von bis zu 1000 Mönchen. Leider wurde das Kloster von Ongi in den 1930er Jahren fast völlig zerstört, doch seit der politischen Wende wird es langsam wieder aufgebaut und man besinnt sich ihres kulturellen Wertes. Wanderung am Ufer des Ongi-Flusses. Abendessen und Übernachtung im Camp.

9. Tag: Karakorum (F/M/A) Am Vormittag Fahrt (ca. 270km) ins antike Karakorum. Die Stadt wurde 1220 von Dschinghis Khan gegründet und ist bis heute Synonym für das mongolische Großreich unter Dschingis Khan und unter der Herrschaft seines Sohnes, als Karakorum erste große Hauptstadt der Mongolei wurde. Der heutige Tag ist somit einer der kulturellen Höhepunkte Ihrer Reise: Sie besichtigen das berühmte Museum und das Erdene-Zuu-Kloster. Faszinierend auch die Ruinen in der archäologischen Zone der antiken Stadt. Staunen Sie über Tempel, buddhistische Thangka-Malereien und Statuen aus dem 17.Jh. Wanderung durch das Orkhon-Tal. Übernachtung im Camp.

10. Tag: Heiße Quellen (F/M/A) Ein geruhsamer Tag, nur rund 150km sind es bis ins Camp Tsenheriin Jiguur, wo es heiße Quelle gibt. Diese natürlich heißen Thermalquellen sprudeln das ganze Jahr über bei einer gleichmäßigen Temperatur von 85°C aus der Erde. Eine kuriose Besonderheit im bergigen Hochland der Zentralmongolei, immerhin ist man hier auf 1.860m Höhe! Da die Quellen heilende Kräfte besitzen sollen, ist ein kleines Kurbad entstanden, das von den Touristen rege genutzt wird. Genießen Sie also ein Entspannungsbad oder erkunden Sie die nahen Wälder bei einer Wanderung. Abendessen und Übernachtung im Camp.

11. Tag: Die Seele baumeln lassen! (F/M/A) Der Tag steht komplett zu Ihrer freien Verfügung. Sie sind am Fuße üppig grüner Hügel, erklimmen Sie einen davon und lassen Sie den Blick weit ins Land schweifen. Die Landschaft ist wirklich faszinierend schön, einfach und doch kraftvoll! Angenehm ist, dass die Jurten des Camps nicht aneinander kleben; man lässt respektvollen Abstand zwischen den einzelnen Jurten und auch etwas Abstand zu den eingefassten heißen Quellen, wo gebadet werden kann. Hier könnte übrigens ein befestigtes Dorf entstehen: Kleine Holzgebäude sind jetzt schon die Stützunkte des Camps!

12. Tag: Ogii-See (F/M/A) Abfahrt zum 140km entfernten Ogii-See. Der Süßwassersee im Osten von Arkhangai in der Zentralmongolei ist der zur Hauptstadt nächstgelegene See, er ist somit unerlässliches Wasserreservoir, Naherholungsgebiet und obendrein auch noch Jagd- und Fischereigebiet. Bekannt ist der Oggi-See überdies für seine vielfältige Fauna - besonders Vogelkundler kommen hier auf ihre Rechnung. Am ruhigen Gewässer lässt es sich bei atemberaubender Aussicht auf die umliegende Natur hervorragend entspannen. Sie gehen auf Entdeckungstour, hoffentlich haben Sie einen Feldstecher dabei! Die Nacht verbringen Sie im Camp am Ufer des Sees.

13. Tag: Hustai-Nationalpark (F/M/A) Nach dem Frühstück Abfahrt zum Hustai-Nationalpark (Chustain Nuruu), Tagesetappe ca. 270km. Sie sehen einen Dokumentarfilm über die Region mit ihren weltbekannten Przewalski-Wildpferden und besuchen das kleine Museum, dann gehen Sie auf Entdeckungstour. Diese Pferderasse ist die weltweit letzte Art, die in ihrer Wildform bis heute überlebt hat und noch nie erfolgreich domestiziert wurde. Im Schutzgebiet wurden erfolgreich Przewalski-Pferde ausgewildert und können - übrigens ebenso wie Gazellen - in freier Wildbahn beobachtet werden.

14. Tag: Zurück nach Ulaanbaatar (F/M/A) Nach dem Frühstück fahren Sie ca. 100km zurück in der Hauptstadt Ulaanbaatar. Transfer zum Hotel. Am Nachmittag haben Sie Zeit, Souvenirs einzukaufen. Vor allem Kaschmir wird in bester Qualität und zu guten Preisen angeboten. Zum Abschluss Ihrer Erlebnisreise besuchen Sie ein traditionelles Theater, um sich bei einer Folklore-Vorführung nochmals auf die traditionelle Kultur der Mongolei einzulassen.

15. Tag: Individuelle Abreise (F) Transfer zum Flughafen und individuelle Abreise.

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten | (F=Frühstück, M=Mittagessen,A=Abendessen)

Nicht inkludiert
  • An- und Abreise
  • Visum
  • Versicherung
  • Zuschläge für Termine während des Naadam-Festes (11.-15.07.2019)
Reisedokumente/Visum Teilnehmerzahl
  • Ab 2 Personen
Buchungsinformation
  • Diese Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität.
  • Wenn Sie in kleinen Gruppen (3-15 Personen) mit englischsprachigen Guides reisen möchten bieten wir das fast identische Programm als Zubucher-Reise zu fixen Reiseterminen an. Für 2019 sind 5 Termine zwischen Mitte Juni und Mitte August geplant, Preis ab ca. € 2.200,- pro Person je nach Termin ohne An- und Abreise. Wir informieren gerne im Detail!
Veranstalter
Reisezeitraum
  • 01.04.2019 - 31.10.2019
Leistung (Preis p.P) Doppelzimmer p.P.
Mongoleirundreise (EZ-Zuschlag auf Anfrage) 2.516
Stornobedingungen
  • Für diese Reise gelten besondere Stornobedingungen - wir empfehlen ausdrücklich den Abschluss einer Reise-/Stornoversicherung

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert