11-tägige Rundreise Hotel****
Bereiste Länder: Lettland, Litauen, Russland
Termine von 04.07.2020 bis 22.08.2020


Baltikum | im Überblick mit St. Petersburg

Dauer: 10 Nächte ab € 1.990
Tallinn Riga Vilnius St. Petersburg Gauja Nationalpark

Diese Reise führt Sie von Litauen entlang der Ostsee zu den schönsten Kulturstätten der Baltischen Länder. Das Baltikum wird als Reiseland für Kunst- und Naturliebhaber immer attraktiver: Sie besuchen die liebevoll restaurierten Altstädte in Vilnius, Riga und Tallinn, prächtige Schlösser und Herrenhäuser, aber auch idyllische Landschaften wie die Kurische Nehrung. Zum glänzenden Finale erwartet Sie die prachtvolle Zarenstadt St. Petersburg mit dem Bernsteinzimmer und der Eremitage. Eine Reise der Superlative!

Linienflüge Wien - Vilnius/St. Petersburg - Wien
Flughafen- und Sicherheitsgebühren
Alle Transfers/Rundreise in einem bequemen Reisebus
10 Übernachtungen in guten/sehr guten Hotels (Kat. 3*/4*)
Verpflegung lt. Programm: 10x Frühstück, 10x Abendessen
Besichtigungsprogramm lt. Reiseverlauf
Eintritte laut Programm (mit * gekennzeichnet): Wasserburg/Trakai, Thomas-Mann-Haus/Nidden, Schloss Rundale, Burg Turaida, Landgut Palmse, Katharinenpalast/Puschkin, Zarenschloss Pavlovsk, Eremitage
Nationalparkgebühr Kurische Nehrung & NP. Lehemaa
Fährüberfahrt Klaipeda-Kurische Nehrung-Klaipeda
Quietvox-Kopfhörer ab 15 Personen
Informationsmaterial & Reiseliteratur (1 Exemplar/Zimmer)
Speziell qualifizierte örtliche, deutschsprachige Stadtführer
Qualifizierte deutschsprachige Studienreiseleitung: Dr. Josef Prinz, Mag. Patrik Hierner (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Wien - Vilnius (A) Flug nach Vilnius, der Hauptstadt Litauens. Am Nachmittag unternehmen wir einen ausführlichen Stadtrundgang in Vilnius. Die Altstadt zählt zu den schönsten in Osteuropa, ein steinernes Bilderbuch der europäischen Architektur. Dank der mehr als 50 Kirchen in der Stadt trägt das "Jerusalem des Nordens" auch den Beinamen "Rom des Ostens". Man sieht von fast jedem Ort aus in der Stadt mindestens vier Kirchtürme! Hauptsehenswürdigkeit ist die Universität, eine der ältesten und größten in Europa: Mit ihren 12 Innenhöfen (Renaissance) und 13 Gebäuden bildet sie den bedeutendsten Architekturkomplex der Stadt. Eine Übernachtung.

2. Tag: Trakai & Klaipėda (F/A) Fahrt in die Kleinstadt Trakai, die für ihre einzigartige gotische Wasserburg* berühmt ist, aber auch die Altstadt mit ihren hübschen Häusern ist ein Juwel! Die einstige Residenz der Großfürsten von Litauen war lange nur noch Ruine und wurde ab den 1950er Jahren wieder aufgebaut. Im Inneren können wir Repräsentationsräume und Ausstellungen zur Geschichte Litauens bewundern. Am Nachmittag fahren wir durch die schöne Landschaft des südlichen Litauens nach Klaipėda. 1945 wurde die ehemalige Stadt Memel mitsamt dem Memelgebiet in die Litauische Sowjetrepublik eingegliedert. Wir unternehmen einen Rundgang durch die Altstadt. Neben Wohnhäusern finden sich viele Lagerhäuser, Kontore und Werkstätten. Besonders schön: die vielen Fachwerkhäuser. Zwei Übernachtungen.

3. Tag: Kurische Nehrung (F/A) Wir nehmen das Fährschiff über das Haff und fahren durch die einzigartige Dünen- und Strandlandschaft der Kurischen Nehrung (UNESCO-Kulturdenkmal). Endpunkt der Fahrt durch den litauischen Teil der Kurischen Nehrung ist Nida, eine alte Fischersiedlung. Wir besichtigen das Haus* von Thomas Mann, der hier die Sommer 1930-1932 verbrachte und an dem Romanzyklus "Joseph und seine Brüder" arbeitete. Sehenswert sind die Große Düne und das Tal des Schweigens im Süden des Ortes. Wir spazieren von der höchsten Wanderdüne Europas in dieses Tal und verstehen, weshalb dieser Flecken Erde auch die "litauische Sahara" genannt wird.

4. Tag: Schloss Rundāle & das Kurland (F/A) Wir verlassen Klaipėda in Richtung Lettland. Kurz vor der Grenze halten wir am Berg der Kreuze. Hier stehen Tausende Kreuze aus Stein, Holz, Silber oder Eisen und geben Zeugnis von der Spiritualität der Litauer. Am Nachmittag erreichen wir Rundāle und besichtigen das Barockschloss*. Kein Geringerer als Rastrelli, der Architekt der Eremitage in Petersburg, entwarf das prächtige Ensemble für den Herzog von Kurland. Besonders schön: das Rosenzimmer mit unzähligen Girlanden aus Kunstmarmor und der Goldene Saal, einst Thronsaal des Herzogs von Kurland. Am Abend Ankunft in Riga. Die 1201 gegründete Stadt zählt zu den wichtigsten Zentren des Baltikums. Die prächtige Altstadt konnte ihr typisches Bild mit winkeligen Gassen, alten Häusern und Klosteranlagen bewahren. Zwei Übernachtungen.

5. Tag: Riga (F/A) Am Vormittag unternehmen wir eine Panoramastadtrundfahrt in Riga. In der Albertstraße studieren wir die vielen prächtigen Jugendstilhäuser, die von Schmuckelementen geradezu überschwemmt sind. Im Zentrum setzen wir unsere Besichtigungen zu Fuß fort. Wir sehen u.a. die Petrikirche, Rigas schönstes Gotteshaus, den Dom (größter Kirchenbau des Baltikums) und das prachtvolle "Schwarzhäupterhaus". Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Unser Tipp: Das sehenswerte Museum der lettischen Juden (Muzejs Ebreji Latvijā) zeigt die Geschichte der Juden Rigas vom 18. Jahrhundert bis 1941. Höchst interessant sind auch die ehemaligen Zeppelin-Hallen des Zentralmarktes, die 1924-1930 errichtet wurden.

6. Tag: Durch die "lettische Schweiz" nach Tallinn (F/A) Auf dem Weg in die estnische Hauptstadt passieren wir das wildromantische Tal der Gauja: dichte Wälder, rauschende Fluten, Berge und Blumenwiesen. In dieser schönen Umgebung machen wir einen Abstecher zur Burg Turaida*. Weiter geht es entlang des Rigaer Meerbusens nach Estland. Unterwegs halten wir in der ehemaligen Hansestadt Pärnu. Sehenswert ist die Villa Ammende, ein prachtvolles Jugendstilhaus. Abends Ankunft in Tallinn, einer der schönsten Städte der Welt. Zwei Übernachtungen.

7. Tag: Tallinn (F/A) Wir unternehmen einen ausführlichen Rundgang durch die reizvolle Altstadt Tallinns, die früher unter dem Namen Reval bekannt war. Wir spazieren vorbei an alten Kaufmanns- und Gildehäusern, in die Oberstadt, den ältesten Teil der Stadt. Hier können wir die hervorragend erhaltene Stadtbefestigung bewundern, deren Glanzstück der 45m hohe Turm "Pikk Hermann" ist. Von der russisch-orthodoxen Newski-Kathedrale führt uns ein schmaler Weg zur Domkirche aus dem 13. Jahrhundert. Der späte Nachmittag steht zur freien Verfügung. Unser Tipp: Im Stadtmuseum, das in einem ehemaligen Patrizierhaus untergebracht ist, wird Tallinns Geschichte von der Barockzeit bis zum Ersten Weltkrieg dokumentiert.

8. Tag: Im Nationalpark F/A) Heute steht der Nationalpark Lahemaa* auf dem Programm. Hier haben einige vom Aussterben bedrohte Tierarten wie Moorschneehuhn, Schwarzstorch und Nerz eine Zuflucht gefunden. Aber auch Elche, Luchse und Biber finden in den Wäldern und an den zahlreichen Bachläufen und kleinen Seen ein ideales Revier. Im Herzen des Nationalparks besuchen wir das Landgut Palmse*. Hier spazieren wir durch eine gepflegte Parkanlage und bewundern die gelungene Restaurierung des Herrenhauses. Gegen Abend erreichen wir die estnisch-russische Grenzstadt Narwa, wo wir übernachten.

9. Tag: Die Zarenstadt (F/A) Nach Erledigung der Formalitäten Weiterfahrt nach St. Petersburg (160km). Am Nachmittag unternehmen wir eine Rundfahrt durch die Stadt an der Newa, die zwei Jahrhunderte lang Residenzstadt des Russischen Reiches war. Zahlreiche Kathedralen, Kirchen und Klöster, klassizistische Häuser und Zarenpaläste bestimmen das Stadtbild und legen ein beeindruckendes Zeugnis von ihrem einstigen Reichtum ab. Wir sehen u.a. die Peter-Paul-Festung, die Isaakskathedrale und den Schlossplatz. Drei Übernachtungen.

10. Tag: Katharinenpalast (mit Bernsteinzimmer) & Pavlovsk (F/A) Ganztägiger Ausflug in die Zarenresidenzen nach Puschkin und Pavlovsk. In Puschkin ließ Elisabeth I. den Katharinenpalast*, ein herrliches Barockschloss, errichten, das zu den schönsten Residenzen der Welt zählt. Hauptsehenswürdigkeit des Palastes war das Bernsteinzimmer, das Zar Peter als Geschenk erhalten hatte. Im Zweiten Weltkrieg verschwand der Bernsteinschmuck des Zimmers, mittlerweile ist er jedoch als Kopie zu sehen: Nach der ausführlichen Besichtigung des Palastes spazieren wir durch den Park, der als französischer Barockgarten angelegt wurde. Fakultatives Mittagessen im gemütlichen Landgasthaus Podvorje. Am Nachmittag Besichtigung von Pavlovsk. Das Ende des 18. Jahrhunderts errichtete repräsentative Zarenschloss* liegt inmitten eines riesigen Naturparks, der als größter Landschaftspark Europas gilt.

11. Tag: Besuch der Eremitage (F) Besuch der Eremitage* und ausführliche Führung durch die Sammlungen. Die Eremitage zählt zu den größten Kunstmuseen der Welt mit Meisterwerken aus allen Epochen der Kunstgeschichte. Besondere Höhepunkte sind die zwei Madonnen Leonardo da Vincis, die Judith von Giorgione, Caravaggios Lautenspieler und die Porträts von Rembrandt, Rubens und van Dyck. Nach einem ausführlichen Rundgang Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien.

Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten. | F=Frühstück A=Abendessen

Nicht inkludiert
  • Visum € 120,-
  • obligatorische Versicherung
  • Mittagessen im Landgasthaus Podvorje am 3. Tag (vor Ort buchbar)
Teilnehmerzahl
  • 15 bis max. 26 Personen
Buchungsinformation
  • Diese Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität
  • Hinweise: Bitte um frühzeitige Buchung wegen der Visumformalitäten
Veranstalter
Termine
  • 04.07.-14.07.2020
  • 22.08.-01.09.2020
Abflughafen
  • Bundesländerabflüge: auf Anfrage mit Aufpreis zzgl. Taxen des Abflughafens
Leistung Preis p.P im DZ Einzelzimmerzuschlag
Baltische Staaten im Überblick mit St. Petersburg 1.990 490
Zuschläge
  • bei Durchführung einer Kleingruppe von 15-19 Personen, wird ein Zuschlag von € 149 ,- pro Person erhoben

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert