8 Tage | Busrundreise inkl. Besichtigungsprogramm Hoel Diplomat****
Termin: 23.07.2022


ITALIEN | Auf den Spuren von Verdi & Puccini

Dauer: 7 Nächte ab € 1.298
Mantua Parma Verona Mailand

Begleiten Sie die Ö1-Musikredakteurin Friederike C. Raderer auf den Spuren der zwei großen Komponisten in Norditalien. Wir besuchen u.a. Verdis Geburtshaus in Roncole und sein Landgut Sant’Agata. Über den Apennin führt der Weg nach Lucca, wo wir das Haus sehen, in dem Puccinis Wiege stand. Ohne ihn hätte die italienische Oper nicht solche Höhenflüge erlebt. Der Besuch von Mailand und Vicenza rundet diese außergewöhnliche Reise ab.

Rundreise im Ruefa-Fernreisebus ab/bis Wien
Straßensteuern, Parkgebühren und Mauten
7 Übernachtungen in guten Hotels (3*/4* Kat.) inkl. 7x Frühstück
Besichtigungsprogramm und Eintritte lt. Programm: San Zeno & Dom/Verona, Palazzo del Te, Geburtshaus Verdis, Villa Verdi di S. Agata, Dom & S. Giovanni Evangelista/Parma, Puccinis Geburtshaus/Lucca, Puccini-Museums, Certosa di Pavia, Villa Godi
Karte Arena di Verona für Nabucco, Kategorie II Gradinata (€ 84,-)
Eintrittskarte für den Opernbesuch im 3. Sektor - Torre del Lago
Bootsfahrt auf dem Massaciuccoli-See
Führung durch die Scala in Mailand
Informationsmaterial & Reiseliteratur
Örtliche deutschsprachige Reiseleiter in den Städten
Qualifizierte Studienreiseleitung: Mag. Friederike Raderer (Änderungen vorbehalten!)

1. Tag: Wien - Verona Busfahrt von Wien über die Südroute nach Verona. Am Abend besuchen wir die Arena di Verona*: Nabucco steht auf dem Programm in der eindrucksvollen Szenengestaltung von Arnaud Bernard - ein außergewöhnliches Erlebnis. Eine Übernachtung in Verona.

2. Tag: Verona - Mantua - Roncole (F) Nach dem Frühstück unternehmen wir einen Stadtrundgang in der Altstadt von Verona, wobei die beiden höchst gegensätzlichen Kirchen, die romanische Basilika San Zeno* und der mit Bildern von Heilkräutern bemalte gotische Dom* im Mittelpunkt stehen, aber auch Julias Wohnhaus und der berühmte Balkon dürfen nicht fehlen. In Mantua besichtigen wir den Palazzo del Te*, den ersten Aufführungsort einer veritablen Oper. Auf dem Weg nach Parma sehen wir das Geburtshaus* Verdis in Roncole sowie die Villa Verdi* di S. Agata, seinen eindrucksvollen Wohnsitz. Hier schuf er seine großen Meisterwerke. In Villanova sull’Arda, dem Ort, wo Verdi zur Schule gegangen ist, schnuppern wir in einer Bar auf der Piazza ein wenig "Atmosphäre". Zwei Übernachtungen in Parma.

3. Tag: Parma (F) Ludwig Tieck meinte: "Niemand sage, er habe Italien gesehen, wenn er nicht dich besucht hat, Parma, und deinen Dom." In Parma lebten u.a. Verdi, Toscanini, Correggio, Stendhal und Guareschi. Gourmets aus aller Welt lieben Parmaschinken und Parmesan. Wir besichtigen den Dom* mit prächtigen Illusionsmalereien von Correggio und die Kirche S. Giovanni Evangelista*.

4. Tag: Parma - Lucca - Torre del Lago (F) Über den Apennin ans Ligurische Meer und weiter nach Lucca, wo wir auf einem Rundgang durch die Stadt auch Puccinis Geburtshaus* besuchen. Am Nachmittag Bootsfahrt* auf dem Massaciuccoli-See und auf den romantischen Kanälen des Binnengewässers, dem Jagdrevier und Rückzugsort Giacomo Puccinis. Am Abend steht der Höhepunkt der Reise auf dem Programm: der Besuch einer Opernaufführung* auf der Bühne in Torre del Lago.

5. Tag: Lucca und Umgebung (F) Wir unternehmen einen Ausflug in die zauberhafte Umgebung von Torre del Lago und das Bergland um Lucca, aus dem Puccinis Vorfahren stammen. Besuch des Puccini-Museums* in Celle di Puccini, in dem seine Eltern gelebt haben. Rundgang durch Viareggio, dem letzten Wohnort Puccinis, samt Espresso-Pause in seinem Lieblingscafé. Besuch der "Villa Puccini"*, in der Puccini die meiste Zeit seines Lebens gewohnt und gearbeitet hat. Besuch seines Grabes im Garten der Villa.

6. Tag: Lucca - Mailand (F) Auf dem Weg nach Mailand, der Stadt mit dem wohl traditionsreichsten Opernhaus Italiens, besichtigen wir die Certosa di Pavia*, die durch Stendhal zu literarischen Ehren gekommen ist. Nach einem Rundgang durch Mailand Führung durch die Mailänder Scala. Verdi hat viele Jahre im Grand Hotel et de Milan gelebt, seine letzte Ruhe fand er in der Casa di Riposo - heute ein Seniorenheim für Künstler. Eine Übernachtung in Mailand.

7. Tag: Vicenza und Umgebung (F) Der Vormittag steht ganz im Zeichen von Vicenza, der "Stadt Palladios". Beginnend mit der Piazza dei Signori, einem der schönsten Plätze Italiens, besichtigen wir die zauberhafte Altstadt mit ihren zahlreichen Palästen entlang des Corso Andrea Palladio. Das berühmte Teatro Olimpico ist der erste freistehende und überdachte Theaterbau der Neuzeit. Am Nachmittag besuchen wir die Villa Godi* Valmarana nördlich von Vicenza. Die Villa wurde 1538-42 errichtet und gilt als erster eigenständiger Bau Palladios. Sie ist noch ganz der Tradition eines venezianischen Palazzos verpflichtet und innen mit herrlichen Fresken ausgestattet.

8. Tag: Vicenza - Wien (F) Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Wien.

Hotel- und Programmänderungen bleiben vorbehalten. | F=Frühstück

Teilnehmerzahl
  • 15 bis max. 28 Personen
Buchungsinformation
  • Diese Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität
Veranstalter
Termin
  • 23.07.- 30.07.2022
Arrangement: Doppelzimmer p.P. EZZ
Geführte Studienreise 1.298 290
Zuschläge
  • Kleingruppenzuschlag: bei Durchführung einer Kleingruppe von 15-19 Personen, wird ein Zuschlag von € 149,- pro Person erhoben

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Ruefa GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert