13 Tage Rundreise ab/bis Addis Abeba
Termine bis: 16.11.2019


Verpflegung: Leistungspaket

Äthiopien | Eine Wiege der Menschheit

Dauer: 12 Nächte ab € 2.860
Äthiopien Äthiopien
Zubucher Reise!

Dass Äthiopien eine der Wiegen der Menschheit ist, das haben Wissenschaftler über die Jahrzehnte bereits geklärt. Es ist in der Tat ein ganz besonderer Fleck Erde mit Kulturschätzen aus der Antike ebenso wie aus dem Mittelalter und mit traumhaften Landschaften und authentischer und lebendiger Kultur. Unsere Zubucher-Reise führt in den Norden und den Süden des Landes. Eine Reise zum Staunen mit vielen Höhepunkten: die Felsenkirchen von Lalibela, das antike Axum (Aufbewahrungsort der Bundeslade), die Märchenschlösser von Gondar, die atemberaubende Landschaft der Simien-Berge im Norden, die Inslekster im Tana-See, die Quell des Blauen Nils mit mächtigen Wasserfällen, das entlegene Omo-Valley mit seinen ursprünglichen Stämmen wie Hamer und Mursi und natürlich die Rift-Valley-Seen.

Rundreise lt. Programm inklusive allen notwendigen Transfers
Transport in modernen Fahrzeugen mit Klimaanlage (Bus im Norden, 4x4 im Süden)
12 Übernachtungen: 4* Hotel in Addis, Rundreise in bestmöglichen Lodges (tw. einfach)
12x Frühstück, 13x Hauptmahlzeit (Mittag- oder Abendessen)
Besichtigungen laut Programm
Eintrittsgebühren für sämtliche Besichtigungen ausgenommen kulturelles Angebot der Stämme im Omo-Valley
Zweisprachige (deutsch und englisch) qualifizierte Reiseleitung

Das Programm im Omo-Valley ist flexibel. Der Reiseleiter wird je nach Reisetermin interessante Märkte und kulturelle Ereignisse einbauen. Je nach Möglichkeit können Mittagessen zu Abendessen gemacht werden und umgekehrt. An der Anzahl der inkludierten Mahlzeiten ändert sich nichts. Da Flugpläne häufig wechseln, sind daraus resultierende Programmanpassungen ebenfalls vorbehalten.

1. Tag: Ankunft in Addis Abeba Individuelle Ankunft in Addis Abeba, Sie werden von Ihrem Guide erwartet und ins Hotel gebracht. Die halbtägige Stadtrundfahrt mit Blick ins Nationalmuseum, ins Ethnologische Museum, und zum Merkato (der größte Freiluftmarkt Afrikas) wird je nach Flugzeit heute oder am letzten Tag Ihrer Reise absolviert.

2. Tag: Zum Tana-See und den Nil-Fällen (F/M) Früh am Morgen Flug nach Bair Dar. Bootsfahrt am schönen Tana-See: Auf 20 der 37 Inseln des Sees befinden sich Klöster, deren Gründung bis in das 14.Jh. zurückreichen. Aufgrund der isolierten Lage wurden die Klöster auch zur Aufbewahrung wertvoller religiöser Relikte herangezogen. Besichtigung von Kibran Gebriel und Azua Mariam. Am Nachmittag Fahrt zu den 25km entfernten Nil-Fällen, wo die Wasser des Blauen Nil über eine 45m hohe Klippte tosen. Spaziergang führt zum Aussichtspunkt.

3. Tag: Bahir Dar - Gondar (F/A) Landschaftlich sehr schöne Fahrt (ca. 3h) nach Gondar. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt, die für ihre mittelalterlichen Schlösser berühmt ist. Die Kirche Debre Birhan Selassie ist ein Meisterwerk der traditionellen äthiopischen Künste. Des weiteren Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken von König Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird.

4. Tag: Gondar - Axum (F/A) Flug nach Axum, Geburtsstätte der äthiopischen Zivilisation: Neben Ägypten, Rom und Griechenland zählten die Axumiter zu den mächtigsten Völkern jener Zeit. Der Handel mit den Mittelmeerländern, den Arabern und sogar Indern machte Axum zur blühenden Metropole. Die Besichtigungen des Stelen-Platzes, Kaleb‘s Grabmal, die Inschriften des König Ezana aus dem 4.Jh., die Überreste des Palastes der Königin von Saba, das archäologische Museum sowie die Tsion-Mariam-Kirche (Aufbewahrungsort der Bundeslade) stehen am Programm.

5. Tag: Axum - Lalibela (F/A) Flug weiter nach Lalibela. Seit mindestens 800 Jahren sind diese Kirchen das spirituelle und religiöse Zentrum des Landes. Sie werden noch rege genützt, daher auch der Beiname "die lebenden Wunder von Lalibela". Die von König Lalibela in Auftrag gegebenen und aus einem einzigen Felsen gehauenen Gotteshäuser üben eine magische Anziehungskraft aus. Für die Besichtigung am Nachmittag ist geplant: Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Denagil, Bete Golgotha Michael und Bete Giorgis.

6. Tag: Asheten Mariam - Lalibela (F/M) Vormittags besichtigen Sie das berühmte Kloster von Asheten Mariam, das unterhalb eines Felsplateaus des mehr als 3.000m hohen Hausbergs Asheten liegt. (Wenn nicht möglich alternativ Ausflug zum Felsenkloster Yimrehane Christos). Nach dem Mittagessen setzen Sie Ihre Reise in die sagenhafte Vergangenheit mit dem Besuch weiterer Kirchen fort: Bete Gebriel, Bete Mercorios, Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos.

7. Tag: Lalibela - Addis Abeba - Langano (F/A) Gegen Mittag Flug von Lalibela nach Addis Abeba. Weiter mit Wagen/Bus (je nach Teilnehmerzahl): Durch das wunderschöne und eindrucksvolle Rift Valley geht es über den Ziway-See nach Langano, wo Sie den Rest des Tages am See genießen.

8. Tag: Langano - Dorze - Arba Minch (F/A) Heute geht es nach Arba Minch. Unterwegs Abstecher ins Dorf der Dorze: Sie unterscheiden sich in Bezug auf die Führung des Stammes ganz beträchtlich von anderen Volksgruppen. Kein Häuptling oder König steht dem Volk vor, sondern ein vom Ältestenrat für kurze Zeit gewählter Volksführer. Die Dorze haben eine große Tradition als Weber und Färber, die farbenfrohen Stoffe sind sehr begehrt. Einzigartig ist die Architektur: Häuser werden bienenstockartig gebaut, sind bis zu 10m hoch und werden bei Termitenbefall ganz einfach von unten gekürzt!

9. Tag: Arba Minch - Jinka (F/A) Frühe Abfahrt nach Jinka. Am Weg dorthin besuchen Sie verschiedene Volksgruppen, darunter die Konso, deren Dörfer meist von Steinmauern umgeben sind, die früher der Abwehr von Feinden und wilden Tieren dienten. Die Grabstätten der Kriegshelden und Königen wurden mit hölzernen Stelen markiert. Die Felder im Gebiet der Konso sind terrassenförmig angelegt (seit 2011 UNESCO-Weltkulturerbe), um in dieser relativ trockenen und hügeligen Region die Bewässerung zu verbessern und um die Felder vor Erosion zu schützen. In Keyafer besuchen Sie das Volk der Benna.

10. Tag: Jinka - Mago Nationalpark - Mursi - Turmi (F/BL/A) Tagesausflug in den Mago-Nationalpark, dessen dichter Savannenwuchs den Tieren guten Schutz vor den Menschen bietet. Elefanten, Giraffen, Büffel, Löwen, Leoparden sind daher gut versteckt und nur selten zu beobachten. Häufiger sind Dik-Diks, Kudus, Warzenschweine und diverse Vogelarten (z.B. Perlhühner) zu sehen. An den nördlichen Rändern des Nationalparks befinden sich die Dörfer des Stammes der Mursi, die noch heute weitgehend abgeschieden von der Zivilisation in flachen Stroh- und Blätterhütten wohnen. Die Viehzucht ist sehr wichtig, da der Brautpreis im Falle einer Hochzeit eine ganze Herde betragen kann. Eine der letzten bekannten traditionellen Schmuckstücke Afrikas sind die Lippenteller der Frauen: Das Tragen dieses Schmucks weist das Mädchen als heiratsfähig aus, bei älteren Frauen ist es ein Statussymbol. Als Körperschmuck gelten Bemalungen und Narben. Mursi-Männer sind für ihre Stockkämpfe berüchtigt: Junge Männer aus der Umgebung stellen damit ihren Mut und ihre Stärke unter Beweis, um heiratsfähige Mädchen zu beeindrucken. Weiterfahrt nach Turmi.

11. Tag: Ausflug zu den Karo und nach Omorate (Desanech) (F/BL/A) Ausflug zum malerisch gelegenen Dorf der Desanech, das "Volk der Beschneidung" genannt. Erwachsene Männer die eine pubertierende Tochter haben, werden in einer wochenlangen Zeremonie auf die Beschneidung vorbereitet. Ein aufwendiges Fest ist der Abschluss, bei dem sich die Desanech besonders aufwendig bekleiden (z.B. Leopardenfelle). Am Nachmittag besuchen Sie die Hamer, deren traditionelle Haartracht große. Bedeutend hat: Die Haare der Männer werden mit Ton oder Lehm eingerieben und die getrocknete Masse wird mit Federn o.ä. geschmückt. Frauen tragen dünn geflochtene Zöpfe. Ein besonderes Merkmal bei den Männern sind Schmucknarben auf dem Rücken der Männer, Brustnarben sind Kriegern vorbehalten. Der Sprung über Rinder ist ein Initiationsritual junger Männer. Mit etwas Glück wird der berühmte Evangadi-Tanz vorgeführt (wofür der Stamm Eintritt kassiert, nicht inkludiert).

12. Tag:Turmi - Arba Minch (F/A) Auf der Rückfahrt nach Arba Minch Pause in kleinen Dörfern und falls möglich bei einem lokalen Markt. Am Nachmittag Bootsfahrt am Chamo-See. Sie sehen Flusspferde und Krokodile sowie eine Vielzahl an Vögeln, darunter Fischadler und die farbenprächtigen Eisvögel.

13. Tag: Arba Minch - Addis Abeba - Abreise (F/A) Auf der Rückfahrt nach Addis Abeba sehen Sie in Tiya die berühmten Stelen, die der Archäologie Rätsel aufgeben. Die Gräber entstanden im 12.-14.Jh. und werden einem Volk namens Sidamo zugerechnet, über das nichts bekannt ist. Durch das Rift Valley geht es weiter nach Arbaminch. Wir halten an einigen Seen in Dörfern des großen Grabenbruchs. Am Abend Abschiedsessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore, dann Transfer zum Flughafen und Ende der Reise. Individueller Abflug.

F=Frühstück, M=Mittagessen, BL=Lunchbox oder Picknick, A=Abendessen

Programm
  • Diese Tour wird von einem erfahrenen, deutschsprachigen Guide begleitet, der schon sehr viele Tour mit internationalen Gästen unternommen hat. Er kennt die Geschichte und die Eigenheiten der lokalen Bevölkerung. Die Fahrer sind Kilometer-Millionäre und kennen das Gebiet wie ihre Westentasche - was bei den teilweise schlechten Straßenverhältnissen unerlässlich ist! Bitte beachten Sie:
  • Auf dieser Tour sind Inlandsflüge notwendig, diese sind nicht inkludiert, können aber zu tagesaktuellen Preisen bei uns mitgebucht werden: Addis Abeba - Bahir Dar / Gondar - Axum / Axum - Lalibela / Lalibela - Addis Abeba.
Nicht inkludiert
  • An- und Abreise
  • Inlandsflüge
  • Zusatznacht Addis: Doppelzimmer pro Nacht inkl. Frühstück € 140,-
Reisedokumente/Visum
  • es wird ein Visum bei einem Aufenthalt in Äthiopien benötigt. Das Visum muss als e-Visum ( https://www.evisa.gov.et/#/home ) vorab beantragt werden unter: www.evisa.gov.et. Voraussetzung hierzu ist, dass Ihre Ausweisdokumente mindestens 6 Monate über die Einreise hinaus gültig sind. Es wird eine Kopie des Ausweises sowie ein Passfoto benötigt.
  • Link e-visa
Teilnehmerzahl
  • 2 bis 8 Personen
Reiseinformation
  • Die Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität
Veranstalter
Termine
  • 05.01.-17.01.19
  • 09.02.-21.02.19
  • 09.03.-21.03.19
  • 13.04.-25.04.19
  • 11.05.-23.05.19
  • 08.06.-20.06.19
  • 13.07.-25.07.19
  • 07.08.-19.08.19
  • 13.09.-25.09.19
  • 12.10.-24.10.19
  • 16.11.-28.11.19
Leistung Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag
Äthiopien Eine Wiege der Menschheit 2.860 399

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert