5 Nächte Rundreise ab/bis Colombo Hotels der gehobenen Mittelklasse****
Termine von 01.01.2020 bis 31.10.2020


Verpflegung: Leistungspaket

Sri Lanka | Kultur & Baden auf der ehrenwerten Insel

Dauer: 5 Nächte ab € 569
Galle Dambulla Sigiriya Nuwara Eliya
Zubucher Reise!

Sie hieß im Laufe der Jahrhunderte u.a. Lakbima, Singhala, Silan und Sarandib. Die Holländer und Briten führten den Namen Ceylon ein, der sich bis 1972 hielt. Heute heißt diese wunderschöne Insel Sri Lanka, was in Sanskrit "ehrenwerte Insel" bedeutet. Diese Rundreise bringt Ihnen Sri Lanka in seiner ganzen Vielfalt, der großen landschaftlichen Schönheit und dem immensen kulturellen Reichtum näher. Sri Lanka ist eine multireligiöse und multiethnische Nation, in der neben dem Buddhismus vor allem der Hinduismus, das Christentum und der Islam von Bedeutung sind. Der Großteil der Bevölkerung sind Singhalesen, die Tamilen stellen die größte Minderheit: die jahrelangen Kämpfe zwischen diesen beiden Gruppen sind seit 2010 beigelegt, das Land zeigt sich politisch stabil und vor allem überaus bereisenswert. Kultur als Basis, die Zubucher-Reise als Ausgangslage. Aber wenn Sie schon dort sind, wie wäre es, wenn Sie ein paar Badetage anhängen?

Ausflüge und Rundreise im klimatisierten Wagen oder Bus je nach Gruppengröße
Flughafentransfer am Abreisetag (Tag 6)
Jeep-Fahrt bei der Safari im Yala-Nationalpark
5 Übernachtungen in Hotels der guten bis sehr guten Mittelklasse
5x Frühstück, 5x Abendessen
Meet-&-Assist-Service am Flughafen Colombo bei Ankunft und Abflug
Besichtigungen laut Reiseprogramm
Eintritte lt. Programm: Kochkurs 1. Tag, Dambullas Höhlentempel, Botanischen Garten Peradeniya, Yala Nationalpark,
Infomaterial und Reiseliteratur (1 Exemplar/Zimmer)
Einheimischer deutschsprachiger Reiseleiter ab 7 Personen oder
bei Kleingruppe bis 6 Personen nur deutschsprachiger Driver-Guide

1. Tag: Ankunft - Pinnawella - Dambulla (A) Individuelle Ankunft in Sri Lankas Hauptstadt Colombo. Abholung vom Flughafen oder von Ihrem Badehotel. Ihre Rundreise beginnt gegen 10:00 Uhr, Sie sind gemeinsam mit anderen Gästen und dem einheimischen Reiseleiter im Bus unterwegs: Sehr eindrucksvoll ist Dambullas Höhlentempel, ein UNESCO-Weltkulturerbe. Die Entstehung des Höhlentempels geht auf das erste Jahrhundert vor Chr. zurück. Seinerzeit wurde Anuradhapura von indischen Tamilen besetzt. König Vattagamani Abhaya floh aus der ersten Hauptstadt des Reiches, nach Dambulla. Dort fand er während der kommenden 14 Jahre Schutz in den Höhlen. Nachdem er den Thron zurückerobert hatte, gründete er den eindrucksvollen Tempel, der seinerzeit zu den größten des Landes zählte. Noch heute wird die religiöse Stätte in ganz Asien hoch geschätzt. Zunächst erwartet den Besucher die etwa 30 Meter hohe goldene Statue Buddhas am Eingang des Tempels. Es folgt ein steiler Aufstieg zum eigentlichen Tempel. Nach etwa 600 Stufen erreicht man den Eingang des Tempels. Von dort aus hat man einen fantastischen Blick auf das Umland und in einem Felsvorsprung liegen fünf imposante Höhlen. Anschließend fahren Sie zu Ihrem Hotel in Habarana. Spät nachmittags erleben Sie das typische Dorfstil-Kochen in Habarana, in dem Sie ihr eigenes Gemüse aus einem Bio-Gemüsenhof sorgfältig auswählen und mit einige Köche beim Kochen teilnehmen. Genießen Sie das selbst zubereitete Abendessen in dem Dorfrestaurant.

2. Tag: Ausflug Sigiriya und Polonnaruwa (F/A) Von Dambulla aus unternehmen Sie einen Ausflug mit viel guter Aussicht! Sigiriya ist der Name des Dorfs unterhalb eines gewaltigen Monolithen mit historischer Festung. Gleichzeig wurde Sigiriya zum Synonym für dieses UNESCO-Weltkulturerbe und gilt als eines der besten Beispiele für Städteplanung aus der Zeit um 477 - 495 n. Chr., als König Kassapa seinen Regierungssitz von Anuradhapura hierher verlegte und ein Vermögen in den prunkvollen Ausbau investierte. Spaziergang im gepflegten Park vom Busparkplatz zum Felsen und Aufstieg je nach Wunsch, Trittsicherheit und Fitness. Zumindest das erste Stück über Gitterleitern sollten Sie erklimmen, um die magische Spiegelwand mit den Fresken der schönen Wolkenmädchen zu bestaunen. Dann tauchen Sie ein ins antike Königreich Polonnaruwa, noch ein UNESCO-Weltkulturerbe! Polonnaruwa war vom 11. bis ins 13. Jh. Hauptstadt des Inselreichs. In der archäologischen Zone befinden sich Überreste von großen Dagobas (Stupas), Tempeln, gewaltigen Buddhafiguren, von Garten-, Park- und Palastanlagen und einigen Beispielen singhalesischer Steinschnitzkunst.

3. Tag: Dambulla - Matale - Kandy (F/A) Auf der relativ kurzen Etappe nach Kandy besuchen Sie den Spice Garden in Matale. Sie sehen, wie Kardamon, Zimt, Muskat und viele weitere Gewürze kultiviert werden. Mittags sind Sie in Kandy, die letzte Festung der singhalesischen Könige, die 1815 an die Briten abgetreten werden musste. Kandy liegt auf ca. 500m Seehöhe. Das Klima ist hier deutlich kühler als im Flachland, die Stadt rund um den künstlich angelegten See ist von Hügeln umgeben. Sie befahren den schönen "upper lake drive" und sehen den lebhaften Marktplatz. Höhepunkt ist aber die Besichtigung des Zahn-Tempels, wo ein Zahn Buddhas aufbewahrt sein soll. Das machte die Stadt zur wichtigsten Pilgerstätte für Buddhisten und führte so zum Wohlstand Kandys. Jedes Jahr im August findet eine Prozession statt, bei der die Reliquie auf einem Elefanten durch die Stadt getragen wird. Mischen Sie sich unter die Gläubigen und erkunden Sie den Heiligen Tempel! Sri Lanka ist das Land der Edelsteine, speziell die Rubine sind außergewöhnlich schön und rein. Besuch im Edelstein-Museum und abschließend haben Sie optional die Möglichkeit, die traditionellen Kandy-Tänzer zu sehen, die tänzerisch die Geschichte des Landes darstellen.

4. Tag: Ins Hochland (F/A) Nach dem Frühstück kleiner Ausflug zum bereits 1371 angelegten königlichen Botanischen Garten Peradeniya. Entdecken Sie endemische Pflanzen, die Orchideenhäuser, die Palmenallee und die hier lebenden Flughunde im Schatten der riesigen Bäume! Dann auf einer der schönsten Panoramastrecken der Welt von Kandy nach Nuwara Eliya, ins Herz von Sri Lankas Teeproduktion. 1824 begann man versuchsweise aus China importierten Tee in den Gärten von Peradeniya zu pflanzen. Das "Little England" von Sri Lanka ist Heimat einiger der besten und bekanntesten Teesorten. Inmitten der sanften Hügellandschaft mit den Teeterrassen gibt es einige Manufakturen und Produktionsstätten für hochwertigen Tee, Sie besuchen eine davon. Das Städtchen Nuwara Eliya zeugt vom britischen Einfluss: Gebäude im Queen-Ann-Stil oder als Country Cottages angelegt. Dank seiner klimatisch begünstigten Lage herrscht das ganze Jahr über Frühling.

5. Tag: Nuwara Eliya - Yala Safari - Tissamaharama (F/A) Nach dem Frühstück Abfahrt nach Yala: Sie verlassen Nuwara Eliya und genießen sicherlich die schöne Fahrt in den Süden, vorbei an Ella und der Ella Gap, die einen tollen Blick über die südlichen Ebenen von Sri Lanka ermöglichen. Die Rawana-Ella-Wasserfälle sind dabei immer einen Stopp wert! Am Nachmittag beginnt eine Jeep-Safari im Yala-Nationalpark, dem bedeutendsten Nationalpark im Süden der Inseln. In diesem populären Reservat haben mehr als 400 wilde asiatische Elefanten ein Zuhause, sie sind relativ leicht in diesem offenen Lebensraum zu sehen. Yala ist aber auch Heimat von rund einem Dutzend Leoparden. Um sie zu sehen, brauchen Sie aber schon ordentlich viel Glück! Leichter vor die Linse bekommt man Krokodile, goldene Schakale, Wasserbüffel und graue Languren, die hiesigen Primaten. Die offene Parklandschaft zieht auch viele Vogelarten (Adler, Störche, Singvögel) an. Die heutige Übernachtung erfolgt am Rande des Nationalparks in Yala, im Magampura Eco Village Resort Tissamaharama.

6. Tag: Nach Galle und Ab- oder Weiterreise (F) Nach dem Frühstück zur letzten Station, in die traditionsreiche Stadt Galle. Galle liegt an der südwestlichen Spitze Sri Lankas, 119km von Colombo entfernt, und ist die Verwaltungshauptstadt der südlichen Provinz. Galle ist die viertgrößte Stadt in Sri Lanka nach der Hauptstadt Colombo, Kandy und Jaffna. Die Stadt gelangte im 18. Jh. zur Zeit der holländischen Kolonialzeit zur Blüte. Sie ist das beste Beispiel einer befestigten Stadt, die von den Portugiesen in Süd- und Südostasien gebaut wurde und zeigt die Wechselwirkung zwischen portugiesischen Baustilen und einheimischen Traditionen. Die Festung ist ein UNESCO-Weltkulturerbe, sie ist die größte Festung in Asien, die von europäischen Besetzern gebaut wurde. Am Nachmittag weiter zum Flughafen, die Rundreise endet um ca. 19:00 Uhr in Colombo. Individuelle Badeverlängerung oder individuelle Abreise.

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten! | F=Frühstück, A=Abendessen

Nicht inkludiert
  • An- und Abreise
  • Versicherung
  • Visum
Reisedokumente/Visum Teilnehmerzahl
  • 4 bis max. 12 Personen, in Ausnahmefällen bis 20 Personen
Buchungsinformation
  • Diese Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität
  • Beste Reisezeit: ganzjährig mit regionalen Einschränkungen in der Regenzeit
Veranstalter
Reisezeitraum
  • jeden Montag ab Colombo 01.01.2020 - 31.10.2020
Leistung Doppelzimmer p.P. Einzelzimmerzuschlag
Sri Lanka | Kultur & Baden 569 244

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert