Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie die Verwendung von Cookies zur Kenntnis nehmen. Diese Einstellungen können Sie unter Sicherheit ändern.

Ruefa Angebote

Drucken

Indien | Tempel, Klöster, Berge und der Dalai Lama


Termine von 01.04.2019 bis 31.10.2019

Dauer: 10  Nächte

Verpflegung: Leistungspaket

10 Nächte  ab € 1.731,-

Unverbindliche Anfrage senden
Zubucher Reise!
Delhi
Delhi

Vielleicht ist dies das schönste, was das authentische Nordindien heute noch zu bieten hat, jedenfalls ist es eine individuelle Studienreise für die Seele! Amritsar ist Hauptstadt der Sikh-Kultur, sie liegt im nordwestlichen Grenzbereich Indiens zu Pakistan. Eine wenig bekannte aber in höchstem Maße sehenswerte Region mit ganz eigenen Traditionen und einem der schönsten Tempel der Welt: Dharamsala, die neu Heimat des Dalai Lama, repräsentiert die tibetische Seite Indiens. Die traumhafte Landschaft des Mittleren Himalayas und uralte Kulturen gehen eine harmonische Verbindung mit der Kolonialarchitektur in und um Shimla Shimla (Hauptstadt von Himachal Pradesh) ein. Und schließlich Risikesh und Haridwar in Uttarakha, wo das Wasser des Ganges noch klar ist, die Moderne und Hektik der Millionenstädte weit weg sind und man voll und ganz auf Pilger eingestellt ist.

Inkludierte Leistungen

  • Transfers, Ausflüge und Rundreise laut Programm

  • Fahrten im klimatisierten Wagen (Toyota Innova o.ä.)

  • Bahnfahrten Delhi - Amritsar / Haridwar - Delhi in der Touristenklasse mit Sitzplatzbuchung

  • 10 Übernachtungen in Hotels der guten und sehr guten Kategorie

  • 9x Frühstück

  • 9x Abendessen (Halbpension)

  • 1x Abschiedsessen in Delhi

  • Besichtigungen laut Programm

  • Eintritte für die namentlich genannten Sehenswürdigkeiten

  • Visabefürwortung und Travel Permit für Bhutan

  • Informationsmaterial und Reiseliteratur

  • Einheimische deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Delhi

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Delhi

Individuelle Ankunft in der indischen Hauptstadt. Sie werden vom Flughafen abgeholt und ins Hotel gebracht. Falls Sie bereits am Morgen oder am Vormittag ankommen, ziehen wir für Sie gerne die für den letzten Tag geplante informative Stadtrundfahrt vor!


2. Tag: Delhi - Amritsar (F/A)

Kleines Frühstück im Hotel, denn Sie werden früh abgeholt und zum Bahnhof gebracht: Bereits um 07:20 Uhr fährt der Expresszug Swarma Shatabdi ab nach Amritsar im Bundesstaat Punjab. Sie fahren bequem, sicher und viel schneller als auf der Straße durchs Land, Ankunft in Amritsar um 13:45 Uhr, wo Sie von Ihrem Reiseleiter erwartet werden. Transfer ins Hotel Holiday Inn (zwei Übernachtungen) und Zeit zur freien Verfügung. Wer will, erkundet den nahen Park und das lebhafte Viertel mit vielen Bars und Shops, die Touristenmeile von Amritsar.


3. Tag: Stadt der Sikh (F/A)

Sie entdecken das spirituelle Zentrum der Sikh: Im Mittelpunkt steht natürlich der unvergleichliche Goldene Tempel, dessen Errichtung auf das 16. Jh. zurückgeht. Der mit Blattgold verkleidete Tempel spiegelt sich in einem kleinen See, der von einer Palastanlage umgeben ist. Tausende Pilger besuchen das Heiligtum, tagsüber werden Verse aus dem Heiligen Buch rezitiert, mit Musik untermalt und über Lautsprecher in der Anlage verbreitet - die Atmosphäre ist beeindruckend! Dann zum Jallianwala Bagh, einen geschichtsträchtigen Park, der an das große Massaker von 1919 erinnert. Noch ein Besuch der Rambagh Gärten und des Museums und der Art Gallery, dann zum Spektakel im 32km entfernten Wagah, dem einzigen offenen Straßen-Grenzübergang zum pakistanischen Lahore: Zu Sonnenuntergang finden sich Schaulustige auf den Tribünen ein und verfolgen die 45-minütige Grenzschließungszeremonie, die von bunt gekleideten Soldaten beider Länder stolz in perfekter Synchronisierung zelebriert wird. Nationalismus pur, sowohl auf pakistanischer als auch auf indischer Seite!


4. Tag: Amritsar - Dharamsala (F/A)

Die landschaftlich schöne Etappe führt mehr und mehr in die Welt der Bergriesen. Fruchtbar grün ist es hier; ein wenig erinnert die zunehmend hügeligere Landschaft an Almgebiete in den Alpen. Wären da nicht Dörfer und Tempel, die klar zeigen, dass der tibetische Einfluss nicht zu leugnen ist! Ziel ist Dharamsala, ehemals beliebte Hillstation der Briten, direkt am Fuße der ersten hohen Himalaya-Kette, die vom Kangra-Tal ausgehend rasch ansteigen. Dharamsala wurde nach der Flucht des Dalai Lama im Jahr 1959 zur Exilheimat für tausende Tibeter und zum Sitz der Exilregierung. "Little Tibet" ist auch unter dem Namen Mcleodganj oder Upper Dharamsala bekannt. Am Nachmittag checken Sie nach ca. 200km (5h) Fahrt mit vielen Fotopausen bei den schönsten Aussichtspunkten im schön gelegenen The Pride Surya Mountain Resort ein, wo Sie 3 Nächte verbringen werden.


5. Tag: Die tibetisches Seele von Dharamsala (F/A)

Rasch wurde die Stadt zum magischen Anziehungspunkt für all jene, die aus dem nicht ganz weit entfernten Tibet (es sind ca. 290km Luftlinie) hierher geflohen sind. Geflohen in eine andere Welt, von der sie erhoffen, hier frei leben zu können. Streifzug durch Mcleodganj, das rund 600m oberhalb von Dharamsala liegt. Sie besuchen den Dalai-Lama-Tempel und werfen einen Blick auf die Residenz seiner Heiligkeit unmittelbar neben dem Tempel. Im Norbulingka Institut werden Sie in die tibetanische Kultur, traditionelle Kunst und Literatur eingeführt. Diese Akademie für Mönche umfasst auch ein sehenswertes Kunstzentrum mit Ateliers, in denen handgemachte Produkte hergestellt werden. Dann zum Kangra State Museum, wo kostbare Stücke aus der Kangra-Malerei zu sehen sind. Im Kontrast dazu der Shiva-Tempel Bhagsunang, malerisch neben einem Wasserfall gelegen.


6. Tag: Gott Shiva und die Schönheit von Palampur (F/A)

Ein Ausflugstag im Kangra-Tal: Am Vormittag statten Sie Baijnath mit dem mythologisch bedeutenden Shiva-Tempel einen Besuch ab. Der historische Tempel wurde 1204 n.Chr. errichtet und kontinuierlich erweitert und ausgeschmückt. Nicht nur die schöne Lage, sondern auch die vielfältige kunstvolle Ausschmückung machen den Besuch lohnend! Den Nachmittag verbringen Sie in der schönen Kleinstadt Palampur. Sie spazieren durch die kleine Teeplantage, sehen das buddhistische Tashi-Jong-Kloster und können die Sobha Singh Art Gallery besuchen. Zeit zum Bummeln und Verweilen in der schönen Umgebung.


7. Tag: Der Weg nach Shimla (F/A)

Parallel zur Dauladar Range führt die heutige Etappe ins 290km entfernte Shimla. Kleine Dörfer schmiegen sich in die hügelige Landschaft die auch von Flüssen und (Stau-)Seen geprägt ist. Die sehenswerte Landschaft macht die 7-stündige Fahrt in die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Himachal Pradesh, ins auf ca. 2.200m hoch gelegene Shimla, kurzweilig. Shimla zeigt deutlich die Spuren der britischen Machthaber, kaum Hinweise finden sich hingegen auf die Zeit als Teil des nepalesischen Königreichs vor der Inbesitznahme durch die Briten (1819). Die schöne Lage und das angenehme Klima waren der Grund, weshalb die Briten Shimla ganz offiziell zu ihrer Sommerhauptstadt der britisch-indischen Regierung gemacht haben. 2 Übernachtungen.


8. Tag: In Shimla (F/A)

Am höchsten Punkt der Stadt thront der hinduistische Jakhu-Tempel, der Weg dorthin dauert gut 30 Minuten - wenn man sich von den vielen herumstreunenden frechen Rhesus-Affen nicht aufhalten oder gar abschrecken lässt. Die Viceregal Lodge wurde als offizielle Residenz für den britischen Vizekönig erbaut, der eigenwillige Stil des Gebäudes erinnert ein wenig an Harry Potters Filmkulisse. Die Fußgängerzone The Mall bzw. der Straßenzug The Ridge führen zum sehenswerten Rathaus, etwas abseits liegt das Heritage Museum mit der Sammlung historischer Fotodokumente (optional). Zeit für einen Spaziergang im lebhaften Zentrum.


9. Tag: Ins Tal des Ganges (F/A)

Von Shimla nach Risikesh sind es nur knapp 280km, dafür nehmen wir uns aber den ganzen Tag Zeit! Die Landschaft ändert sich, wird flacher, die Temperatur steigt. Sie kommen am Nachmittag in Risikesh an, eine der heiligen Städte, in denen man auch Touristen nur vegetarische Speisen anbietet und wo Alkohol verboten ist. Risikesh ist Ausgangspunkt für Reisen ins Quellgebiet des Ganges. Der breite Fluss hat hier noch die Wildheit - und die Sauberkeit! - eines Gebirgsstromes. Die kleine Stadt schmiegt sich an die üppig grünen Hügel, das Stadtbild ist geprägt von vielen Tempeln und Aschrams, sowohl historische als auch in neuerer Zeit erbaute. Abends nehmen Sie an einer Aarti-Zeremonie teil - ein ganz besonderes Erlebnis!


10. Tag: Risikesh und Ausflug Haridwar (F/A)

Am Vormittag Ausflug ins nahe Haridwar, wichtige Pilgerstätte und eine der sieben heiligen Städte der Hindus. Anziehungspunkt für Pilger ist der Hari-ki-Pauri: Im Brahmakund fließen nach Vorstellung der Gläubigen die himmlischen Wasser in den Ganges. Der Ort ist deshalb bedeutsam, weil hier der Eintritt des Ganges in die Ebene gesehen wird. Ein Tempel soll gar den Fußabdruck Vishnus enthalten. Alle 12 Jahre findet hier das große religiöse Fest Kumbh Mela statt, unglaubliche 40 Mio. Besucher waren angeblich beim letzten Fest 2010 mit dabei. Am frühen Nachmittag noch ein Besuch in Risikesh, wo Sie die eindrucksvolle Brücke über den Fluss, Tempel, Ghats und Aschrams besuchen können.


11. Tag: zurück nach Delhi (F/A)

Früh am Morgen mit dem Shatabdi-Expresszug zurück nach Delhi. Abfahrt um 06:22 Uhr, kein reguläres Frühstück im Hotel möglich. Bereits zu Mittag (um 11:15 Uhr) kommen Sie in Delhi an und begeben Sie sich auf eine informative Stadtrundfahrt, bei der Sie einen Blick auf die klassischen Sehenswürdigkeiten in Old und New Delhi werfen. Abschließend werden Sie zum Restaurant gebracht, wo Sie nicht nur die Möglichkeit zum Erfrischen haben, sondern auch Ihr Abschiedsdinner einnehmen. Von dort direkt zum Flughafen und individueller Check-in für Ihre Ab- oder Weiterreise am Abend.


F = Frühstück, A = Abendessen / Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten

Gut zu wissen

Nicht inkludiert

  • An-/Abreise

  • Versicherung

  • Visum

Reisedokumente/Visum

Teilnehmerzahl

  • ab 2 Personen

Buchungsinformation

  • Diese Resie ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität

  • Wenn Sie sich eine Verlängerung gönnen möchten in einem der besten und schönsten Hotels in Indien: Das legendären Hotel Ananda in the Himalayas oberhalb von Haridwar bietet alles, was das Herz begehrt. Nobel, aber ein echtes Erlebnis! Zimmerpreise je nach Kategorie und Saison bereits ab € 300,- pro Nacht inkl. Frühstück, Obergrenze derzeit bei ca. € 900,- pro Nacht inkl. Frühstück.

Veranstalter

Termine & Anreise

Reisezeitraum

  • täglich antretbar ab 01.04.19 - 31.10.19

Preis

Leistung Doppelzimmer p.P. Einzelzimmerzuschlag
Indien | Tempel, Klöster, Berge und der Dalai Lama; ohne Fluganreise  1.731,-  648,-

Stornobedingungen

  • Achtung für diese Reise gelten besondere Stornobedingungen - wir empfehlen den Abschluss einer Reise-/Stornoversicherung.

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Thailand | City, Nature & Beach

Bangkok, Phi Phi, Phuket

star star star star star
Thail...
p.P. schon ab € 2.399,-

MOTO GP von Österreich 2019

Spielberg

MOTO ...
p.P. schon ab € 99,-

Kaafu Atoll

7 Nächte | Alles inklusive inkl. Flug
p.P ab
€ 2.278,-

Süd Male Atoll

7 Nächte | All inclusive inkl. Flug
p.P ab
€ 2.060,-
close

Achtung!

Warning text.

close