14 Tage | Studienreise ohne Fluganreise
Bereiste Länder: Tansania
Termine bis: 24.11.2020


Kenia & Tansania | Faszinierende Nationalparks und Naturwunder

Dauer: 13 Nächte ab € 4.699
Kenya & Tansania Kenya & Tansania Kenya & Tansania Kenya & Tansania Kenya & Tansania Kenya & Tansania Kenya & Tansania
Zubucher Reise

Diese klassische Reise durch Ostafrika zeigt Ihnen die Höhepunkte der Tier- und Pflanzenwelt Kenias und Tansanias in einem abwechslungsreichen Besichtigungsprogramm. Sie besuchen alle bekannten Nationalparks, wie z.B. Masai Mara und Amboseli, und unternehmen Wildbeobachtungsfahrten durch die spektakulärsten Landschaften. Erleben Sie mit uns einige der schönsten Landschaften und letzten Tierparadiese unseres Planeten!

Transfers/Rundreise in guten landesüblichen Geländewagen
13 Übernachtungen in guten Hotels/Lodges
Verpflegung lt. Programm (13x Frühstück, 12x Mittagessen & 13x Abendessen)
Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Programm (Samburu-Nationalpark, Lake-Nakuru-Nationalpark, Masai-Mara-Nationalpark, Amboseli-Nationalpark, Serengeti-Nationalpark, Ngorongoro Reservation Area)
Besichtigungsprogramm lt. Reiseverlauf
Wildbeobachtungsfahrten mit englischsprachigen Driver Guides lt. Programm
Informationsmaterial & Reiseliteratur (1 Exemplar/Zimmer)

1. Tag: Nairobi - Samburu-Nationalpark (A) Ankunft in Nairobi und Begrüßung durch unsere lokale Reiseleitung. Wir fahren durch die abwechslungsreiche Landschaft in den 350km entfernten Samburu-Nationalpark, einem großen Naturschutzgebiet im Herzen Kenias. Unterwegs halten wir beim Restaurant "The Trout Tree" für eine kleine Mittagspause. Unter einem alten Feigenbaum genießen wir nicht nur diverse Fischspezialitäten, sondern haben vielleicht auch die Möglichkeit, so exotische Tiere wie Coloboaffen oder Baumschläfer zu beobachten. Angekommen in der Samburu Game Lodge, unserer Unterkunft für die nächsten beiden Tage, unternehmen wir eine erste Pirschfahrt.

2. Tag: Samburu-Nationalpark (F/M/A) Wir verbringen den ganzen Tag im Samburu-Nationalpark. Früh am Morgen sowie am Nachmittag unternehmen wir jeweils eine Pirschfahrt. Mit etwas Glück sehen wir Herden von Oryxantilopen, Gerennuks oder aber auch Löwen und Geparden.

3. Tag: Samburu - Aberdare National Park (F/M/A) Nach dem Frühstück brechen wir auf in die Region Aberdare. Mittagessen und Check-in im Aberdare Country Club mit anschließendem Transfer zur Treetops Lodge. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Beobachten Sie die prachtvolle Natur vom Balkon aus.

4. Tag: Aberdare - Lake Nakuru National Park - Lake Naivasha (F/M/A) Wir fahren durch die beindruckende Landschaft des Aberdare und erreichen den Lake-Nakuru-Nationalpark. In dem seichten leicht salzhaltigen Wasser des Lake Nakuru leben tausende Flamingos und verwandeln den See in ein farbenprächtiges Naturschauspiel. Aber nicht nur Flamingos sind in diesem Nationalpark beheimatet. Wir unternehmen eine erste Pirschfahrt und sehen mit etwas Glück Nashörner, Giraffen, Antilopen oder weitere der hier registrierten 50 Säugetierarten. Nach dem Mittagessen in der Sarova Lion Hill Game Lodge fahren wir in Richtung des Lake Naivasha, den wir am Abend erreichen. Wir übernachten im Enashipai Resort oder ähnlich.

5. Tag: Lake Naivasha - Masai Mara National Reserve (F/M/A) Nach dem Frühstück fahren wir in den an der tansanischen Grenze gelegenen Masai-Mara-Nationalpark. Er ist Kenias größtes Tierschutzgebiet. "Mara" bedeutet in Maa, der Sprache der Massai, "gefleckt", was sich wohl auf die mit Akazien und Buschgruppen bedeckte hügelige Savannenebene bezieht. Die schier unendliche Graslandsavanne ist voll von unzähligen Herden von Zebras, Giraffen, Gazellen und Antilopen sowie Warzenschweinfamilien. In den Akazienwäldern leben neben Leoparden hunderte von Vögeln und Affen, in den feuchteren Gebieten wiederum Elefanten und Büffel. Der ganzjährig Wasser führende Fluss Mara bietet Flusspferden - besonders am Hippo-Pool - und Krokodilen hervorragenden Lebensraum. Hier hat der Besucher die größte Chance, "The Big Five" zu beobachten. Mit ein bisschen Glück sehen wir riesige Herden von Elefanten und Büffeln, Impalas, Topis, Gazellen und Löwen vorbeiziehen. Am Nachmittag unternehmen wir eine erste Pirschfahrt.

6. Tag: "Out of Africa"- Im Masai-Mara-Nationalpark (F/M/A) Wir verbringen den Tag im traumhafen Masai Mara National Park. Ziemlich sicher sehen wir Gazellen, Antilopen, Impalas, die friedlich in der Graslandschaft der Savanne weiden. Im Fluss Mara und den anderen Gewässern tummeln sich Krokodile und Hippos - ein einmaliger Anblick. Wir haben auch Zeit, die Annehmlichkeiten unseres Camps zu genießen.

7. Tag: Masai Mara - Lake Naivasha (F/M/A) Wir fahren wieder zum Lake Naivasha und beziehen wieder unsere Zimmer im Enashipai Resort oder ähnlich. Die Besichtigungen führen wir heute auf dem Wasserweg fort. Bei einer Bootsfahrt sehen wir nicht nur diverse Vogelarten, sondern haben auch die Möglichkeit, Hippos in Ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

8. Tag: Lake Naivasha - Amboseli-Nationalpark (F/M/A) Die heutige Fahrt führt uns zum Amboseli-Nationalpark am Fuße des Kilimanjaro. Wir fahren über Arusha und Kajiado zu unserer heutigen Unterkunft, der Ol Tukai Lodge. Wir unternehmen eine erste Pirschfahrt.

9. Tag: Amboseli-Nationalpark (F/M/A) Wir unternehmen am Vormittag sowie nachmittags ausführliche Pirschfahrten. Neben der Massai-Giraffe sind Besonderheiten wie das kleine Kudu und der Löffelhund hier zu finden. Die besten Möglichkeiten zur Tierbeobachtung ergeben sich am Rande der Sumpfgebiete. Hier halten sich u.a. Elefanten gerne auf, für die der Park berühmt ist. Aber auch andere Tiere wie Flusspferde, Zebras, Büffel und Giraffen kann man hervorragend beobachten! Die großartige Kulisse des schneebedeckten Kilimanjaro, die imposanten Elefantenherden und ein großartiger Querschnitt durch die Savannen-Tierwelt Ostafrikas haben den Amboseli zu einem der beliebtesten Nationalparks gemacht.

10. Tag: Amboseli - Namanga - Lake Manyara National Park (F/M/A) Unsere Fahrt führt uns um den höchsten Berg Afrikas, durch Dörfer, Kleinfarmen und die Kaffee- und Bananenplantagen von Namanga. Wir überqueren die Grenze zu Tansania und fahren nach Arusha. Nach dem Mittagessen erreichen wir den Lake Manyara National Park und unternehmen eine erste Pirschfahrt.

11. Tag: Lake Manyara - Serengeti National Park (F/M/A) Unser heutiges Tagesziel ist der Serengeti-Nationalpark. Wir beginnen unser Serengeti-Abenteuer bei einer Pirschfahrt zu unserem Camp. Abgeleitet aus der Sprache der Masai bedeutet Serengeti "endlose Ebene". Die zum größten Teil baumfreie Savanne erstreckt sich über eine Fläche von 30.000km². Der Serengeti-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe) beheimatet viele geschützte Pflanzen- und Tierarten. Richtig berühmt wurde die Serengeti durch die Bernhard-Grzimek-Produktion "Die Serengeti darf nicht sterben". (Ein Dokumentarfilm, der eindrucksvoll das Leben der Tiere im Einklang mit der Natur darstellt.) Am späten Nachmittag erreichen wir unser Camp in der Nähe des Ikoma Gates.

12. Tag: Serengeti (F/M/A) Am heutigen Tag unternehmen wir eine frühe Pirschfahrt und haben vielleicht Gelegenheit, die "Big Five" hautnah zu erleben. Zu den "Big Five" zählen Leoparden, Löwen, Büffel, Nashörner und Elefanten. Selbstverständlich sind dies nicht die einzigen Tierarten, die es hier zu bestaunen gibt. In dem weltweit größten Nationalpark sind ca. 3 Millionen Tiere verschiedenster Gattungen beheimatet. Eine Besonderheit im Nationalpark ist mit Sicherheit die "Great Migration". Während der Regenzeit im Oktober und November wandern über eine Million Gnus und etwa 200.000 Zebras von den Hügeln im Norden zu den Ebenen im Süden, um dann nach der großen Regenzeit im April, Mai und Juni nach Norden zurückzukehren. Der angeborene Trieb ist dabei so stark, dass sich die Tiere weder durch verdorrte Landstriche, noch durch Schluchten oder die in den Flüssen lauernden Krokodile aufhalten lassen. Am Abend kehren wir in unser Camp zurück.

13. Tag: Serengeti - Ngorongoro (F/M/A) Wir fahren in die Ngorongoro Conservation Area. Unter anderem Fahrt durch den dicht gewachsenen Regenwald zum Ngorongoro-Krater, einen in sich gefallenen Vulkankrater. Wir übernachten voraussichtlich in der Oldeani Lodge, wo wir auch unser Abendessen genießen.

14. Tag: Ngorongoro Krater - Arusha (F) Wir beenden unsere Reise mit der Rückfahrt nach Arusha. Transfer zum Flughafen Kilimanjaro International und individueller Rückflug nach Österreich.

Hotel- und Programmänderungen | (F=Frühstück, M=Mittagessen,A=Abendessen)

Nicht inkludiert
  • An- und Abreise
  • Visum
  • Trinkgelder
  • Versicherung
Impfung/Gesundheitsvorsorge
  • Informieren Sie sich bitte rechtzeitig bei Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin oder einem Institut für Reise- und Tropenmedizin über etwaig vorgeschriebene und empfohlene Impfungen und Prophylaxemaßnahmen!
Teilnehmerzahl
  • mind. 2 Personen
Reiseinformation
  • Diese Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität
Veranstalter
Termine
  • 10.03.-23.03.2020
  • 07.04.-20.04.2020
  • 27.10.-09.11.2020
  • 24.11.-07.12.2020
Abreise am Leistung (Preis p.P) Doppelzimmer p.P. Einzelzimmerzuschlag
27.10.2020 Kenia & Tanzania 5.199 1.329
24.11.2020 Kenia & Tanzania 5.199 1.329

weitere Termine & Preise auf Anfrage!

Stornobedingungen
  • Für diese Reise gelten abweichende Stornobedingungen - wir empfehlen den Abschluss einer Reise-/Stornoversicherung

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert