7 Nächte Rundreise ab/bis Tel Aviv
Termine von 11.02.2020 bis 29.12.2020


Israel | Ein Land - zwei Völker

Dauer: 7 Nächte ab € 1.125
Jerusalem Bethlehem Tel Aviv
Zubucherreise!

Dies ist eine ganz besonders facettenreiche Zubucher-Reise nach Israel: Sie tauchen ein in Geschichte und Gegenwart des Landes und beschäftigen sich intensiv mit den unterschiedlichen Religionen und Völkern, die sich dieses Staatsgebiet teilen. Werfen Sie einen Blick auf die Highlights Israels und Palästinas und nutzen Sie die Zeit für einen Blick in den Alltag der verschiedenen Volksgruppen. Eine ganz besondere Entdeckungsreise!

Meet- & Assist-Service am Flughafen von Tel Aviv
Flughafentransfers bei Ankunft und Abreise jeweils ohne Guide
Ausflüge und Rundreise
7 Übernachtungen in Hotels bzw. Kibbutz-Gästehaus der guten Mittelklasse
Halbpension ab Abendessen am Ankunftstag bis Frühstück am Abreisetag
Zusätzlich leichtes Mittagessen in Kfar Kara und in Jericho
Besichtigungen laut Programm
Eintritte: Coffee & Story in Jaffo, Caesarea, Akko, Nazareth, Kibbutz-Tour, Bethlehem und Jericho klassisch, Yad Vashem, "Living in Israel”-Treffen, Hurva-Synagoge, Kichen-Eintritte, Unterstützung der Talitha Kumi Schule in Beit Jala
Deutschsprachige Reiseleitung in Israel
Englischsprachiger palästinensischer Guide am 5. Reisetag
Kofferträgerservice (Flughäfen und Hotels)
Infomaterial und Reiseliteratur

1. Tag: Ankunft in Tel Aviv (A) Individuelle Anreise nach Israel. Ankunft am Flughafen Tel Aviv und Empfang durch die örtliche Reiseleitung. Transfer ins City Hotel Tel Aviv o.ä. Nach dem Check-in können Sie erste Eindrücke dieser pulsierenden Metropole bei einem individuellen Spaziergang entlang der lebendigen Uferpromenade genießen.

2. Tag: Tel Aviv - Jaffa - Caesarea - Haifa (F/M/A) Frühstück, dann Stadtrundfahrt in Tel Aviv mit Blick auf die Bauhausarchitektur (UNESCO-Kulturerbe) und Einführung in die Gründerzeit des Staates. In Jaffa, der orientalischen Schwesterstadt Tel Avivs wird klar, auf welch bedeutendem Boden Sie sich befinden, vom religiösen, historischen und auch vom aktuellen Standpunkt. Bei der christlichen Araberin Doris im Café Anton genießen Sie herrlichen arabischen Kaffee gewürzt mit authentischen Geschichten! Weiter geht es zu den faszinierenden Ausgrabungen in Caesarea: Römische, christliche und lokale Geschichte werden in der Multi-Mediashow lebendig. Anschließend ins Wadi Ara, jenes Gebiet, das sich jüdische und arabische Israelis, aber auch Palästinenser teilen und gemeinsam den Alltag bestreiten. Im Wadi Ara wird die Komplexität der Lebensumstände des täglichen Miteinander der Völker begreifbar. Spannend ist der Besuch zum leichten Mittagessen bei Amana, einer sehr aktiven und traditionsbewussten Frau aus dem arabischen Kfar Kara: Amana ermöglicht Ihnen, anhand ihrer ganz persönlichen Lebensgeschichte einen Blick auf die Rolle und den Status der Frauen in der moslemischen Gesellschaft in Israel zu werfen. Anschließend Fahrt in den Norden, nach Haifa, in die größte Hafenstadt Israels und gleichzeitig ein Musterbeispiel für die friedliche Koexistenz zwischen jüdischen und arabischen Bürgern. Abendessen und Übernachtung in Haifa.

3. Tag: Haifa - Akko - Nazareth - Galiläa (F/A) Der heutige Tag beginnt mit einem Treffen mit einem Vertreter der Ahmedim-Gemeinde, der aktiv zum Konzept der friedlichen Koexistenz der Völker in Haifa beiträgt. Diese neuen Einblicke in das Zusammenlebend in der Stadt bereichert sicherlich die bisherigen Eindrücke von Israel. Dann vom Aussichtspunkt mit schönem Blick auf die Bahai-Gärten (UNESCO-Kulturerbe) und das wunderschöne Panorama der Haifaer Bucht. Die berühmten hängenden Gärten der Bahia sind übrigen ein Symbol des Friedens und eine wahre Ruhe-Oase inmitten der Großstadt Haifa. Sie schmiegen sich an die den Berg Karmel und scheinen zwischen Himmel und Erde zu "hängen". Es ist dies eines der meistbesuchten touristischen Attraktionen Israels. Weiter in die alte Kreuzfahrerstadt Akko, heute UNESCO-Weltkulturerbe. Akko ist untrennbar mit den Kreuzzügen von Richard Löwenherz und auch den Feldzügen von Napoleon verbunden, die beide diesen wichtigen Hafen belagert haben. Von hier Fahrt in Richtung der Berge Galiläas, Ziel ist das magisch anmutende historische Nazareth, Stadt der Verkündigung und wunderbares Beispiel für ein friedliches Miteinander der Religionen und Völker. Besichtigung der Altstadt und des Shuk sowie die Verkündigungsbasilika. Am Abend treffen Sie mit Mittgliedern des Kibbutz zusammen und erfahren mehr über diese typisch israelische Lebensform. Abendessen und Übernachtung im Kibbutz Gästehaus in Galiläa.

4. Tag: Galiläa - See Genezareth - Betlehem (F/A) Nach dem Frühstück Fahrt auf die Golanhöhen, wo Sie mehr über die strategische Bedeutung dieser Region erfahren. Anschließend besichtigen Sie die christlichen Stätten rund um den See Genezareth: Aus der gepflegten Gartenanlage an der Kapelle am Berg der Seligpreisungen blicken Sie auf den gesamten See und auf die Golanhöhen. Ein historisch und zeitgeschichtlich durchaus spannender Ort von großer strategischer Bedeutung. Am Nordufer besuchen Sie Kapernaum, das erste Zentrum des Wirkens Jesu, sowie Tabgha mit der Brotvermehrungskirche. Dann machen Sie sich auf den Weg nach Bethlehem, durch das Jordantal in Richtung Süden. Die Fahrt führt zum Toten Meer vorbei an Qumran, mit 400m unter dem Meeresspiegel der tiefste Punkt der Erde. Sie haben die Gelegenheit, ein Bad im Toten Meer zunehmen - eine Erfahrung besonderer Art, wenn Sie das Wasser mit dem extrem hohen Salz- und Mineralgehalt praktisch trägt! Am Grenzübergang zum palästinensischen Autonomiegebiet wechseln Sie in den palästinensischen Bus. Transfer ins Hotel in Bethlehem. Abendessen und Übernachtung in Bethlehem.

5. Tag: Betlehem und Ausflug Jericho (F/M/A) Heute sind Sie mit dem palästinensischem Reiseleiter unterwegs: Der Besuch im palästinensischen Autonomiegebiet beginnt mit der berühmten Geburtskirche in Bethlehem und einem Spaziergang durch die Altstadt. Dann ins nahe Beit Jallah, zum Besuch der Talitha-Kumi-Schule (im Juli und August entfällt dieser Programmpunkt). Das vom Berliner Missionswerk getragene älteste evangelische Bildungswerk der Region, soll palästinensischen Buben und Mädchen eine anspruchsvolle Bildung und Erziehung vermitteln, trotz der schwierigen Rahmenbedingungen. Am Weg nach Jericho, in die älteste ständig bewohnte Stadt der Welt, sehen Sie die Herberge des Guten Samariters. Dann ins Wadi Kelt - schöner Blick auf das St.-Georgs-Kloster, das sich förmlich an den Felsen schmiegt. Dann ins Zentrum Jerichos, hier nehmen Sie ein leichtes Mittagessen ein. Weiter eht es, es stehen folgende Besuche am Programm: Maulbeerbaum des Zacharias, Elias Brunnen, Blick auf Tel Jericho und den Berg der Versuchung. (Auffahrt nicht inkludiert, Kosten ca. USD 15, je nach zeitlichen Gegebenheiten). Abschließend Blick auf den Hisham Palast, die Ruinen der umayyadische Palastanlage etwas außerhalb von Jericho. Das Abendessen nehmen Sie heute bei einer Familie ein, um die lokale Küche zu genießen und aus erster Hand zu erfahren, wie die Situation der Region vom einfachen Volk verstanden wird.

6. Tag: Betlehem - Jerusalem (F/A) Nach dem Frühstück Fahrt zum Checkpoint an der Grenze, Wechsel zurück zum israelischen Bus und zum israelischen Reiseleiter. Kurze Fahrt nach Jerusalem. In der uralten Stadt, Anziehungspunkt für die Halbe Weltbevölkerung treffen spiritueller Reichtum und historische Anziehungskraft ebenso aufeinander, wie Juden, Christen und Araber. Alles hat seinen Platz, alles trägt zum Großen und Ganzen der Stadt bei. Zunächst genießen Sie den ersten Blick vom Ölberg auf die Altstadt. Über den Palmsonntagsweg gelangen Sie zu Fuß zur Kirche aller Nationen und von hier betreten Sie durch das Löwentor die Altstadt von Jerusalem. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Lebhaft wie eh und je wird Handel in der Stadt betrieben, die historischen Wege und Gebäude legen Zeugnis davon ab, wie weit die Wurzeln der Stadt zurückreichen. Auf der Via Dolorosa folgen Sie den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. Zurück geht es durch den lebhaften arabischen Bazar ins jüdische Viertel und vorbei am Cardo, der antiken Einkaufsstraße weiter zu einem der Heiligsten Ort der Juden, zur Klagemauer. Ein abschließender Besuch der Hurva-Synagoge darf nicht fehlen.

7. Tag: Jerusalem (F/A) Am Morgen Besuch im Siedlungsgebiet, wo Sie sich mit einem Siedler unterhalten können. Spannend sind sicher seine Beschreibung des Alltags ebenso wie die vielfältigen Aspekte des miteinander, was Sie im Gespräch vor Ort erfahren. Übrigens sind hier auch sehr viele Kleinunternehmer tätig, was wirtschaftlich natürlich von enormer Bedeutung ist. Im Lauf des Vormittags Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Anschließend Spaziergang über den Mahane Yehuda Markt und im angrenzenden Nahalot Viertel, ein bekannter Lebensmittelmarkt in Jerusalem. Vielleicht entdecken Sie die eine oder andere Köstlichkeit, die Sie gleich probieren möchten? Als Abschluss Ihrer Reise treffen Sie heute beim Abendessen mit einer deutschstämmigen Israelin zusammen, die auf 35 Jahre Alltag in Israel zurückblickt, darüber berichtet und hinter die Kulissen der offiziellen medialen Berichterstattung über das Leben in Israel blicken lässt.

8. Tag: Abreise (F) Nach dem Frühstück organisierter Transfer zum Flughafen in Tel Aviv und individuelle Abreise.

Programmänderungen vorbehalten | F=Frühstück, A=Abendessen

Hier wohnen Sie
  • Tel Aviv: Leonardo Beach Hotel o.ä.
  • Haifa: Market Hotel o.ä.
  • Galiläa: Kibbutz Degania Beit o.ä.
  • Betlehem: Angel Hotel oder Paradise Hotel o.ä.
  • Jerusalem: Prima Palace o.ä.
Nicht inkludiert
  • Internationale Flüge
  • Versicherung
Teilnehmerzahl
  • Minimum 2 Personen - maximal 18 Personen
Buchungsinformation
  • Sollte es die Situation vor Ort erfordern, sind unsere Reiseleiter bevollmächtigt, das Programm auch kurzfristig an die lokalen Gegebenheiten anzupassen. Die Sicherheit und das Wohl unserer Gäste sind oberste Entscheidungsgrundlage
Reiseinformation
  • Diese Reise ist nicht geeignet für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität.
Veranstalter
Termine
  • 11.02. - 18.02.2020
  • 18.02. - 25.02.2020
  • 25.02. - 03.03.2020
  • 10.03. - 17.03.2020
  • 17.03. - 24.03.2020
  • 24.03. - 31.03.2020
  • 31.03. - 07.04.2020
  • 21.04. - 28.04.2020
  • 28.04. - 05.05.2020
  • 05.05. - 12.05.2020
  • 19.05. - 26.05.2020
  • 02.06. - 09.06.2020
  • 16.06.- 23.06.2020
  • 14.07. - 21.07.2020
  • 18.08. - 25.08.2020
  • 01.09. - 08.09.2020
  • 08.09.- 15.09.2020
  • 13.10. - 20.10.2020
  • 20.10. - 27.10.2020
  • 27.10. - 03.11.2020
  • 03.11. - 10.11.2020
  • 10.11. - 17.11.2020
  • 17.11. - 24.11.2020
  • 24.11. - 01.12.2020
  • 22.12. - 29.12.2020
  • 29.12. - 05.01.2021
Abfahrten von Abfahrten bis Leistung Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag
11.02.2020 11.02.2020 Israel | Ein Land - zwei Völker 1.125 365
18.02.2020 18.02.2020 Israel | Ein Land - zwei Völker 1.285 385
25.02.2020 25.02.2020 Israel | Ein Land - zwei Völker 1.315 415
10.03.2020 19.05.2020 Israel | Ein Land - zwei Völker 1.380 450
02.06.2020 01.09.2020 Israel | Ein Land - zwei Völker 1.315 415
08.09.2020 17.11.2020 Israel | Ein Land - zwei Völker 1.380 450
24.11.2020 24.11.2020 Israel | Ein Land - zwei Völker 1.315 415
22.12.2020 29.12.2020 Israel | Ein Land - zwei Völker 1.285 385
Stornobedingungen
  • Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen - wir empfehlen den Abschluss einer Reise-/Stornoversicherung!

Auf der Seite "Service" finden Sie noch wichtige Infos über unsere Servicepauschalen bei Buchung, Gesundheitsinfos und eine Reisecheckliste für Ihren Urlaub.

Die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH prüft und aktualisiert ständig die Information auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Information ist daher ausgeschlossen.

Weitere Angebote

Wir sind ausgezeichnet & zertifiziert