Hotels am Gardasee


Im Hotel am Gardasee Urlaub im mediterranen Ambiente genießen

Gardesana Occidentale im Westen und Gardesana Orientale im Osten sind die Panoramastraßen an den Ufern des Gardasees, die an steilen Berghängen entlang oder von Pinien und Zypressen gesäumt um den See herumführen. Badebuchten, Olivenhaine und romantische Fischerdörfer sind nicht selten auch Standort für ein ruhig gelegenes Hotel am Gardasee. Mit dem bis zu 3.000 Meter hohen Monte Baldo Massiv im Rücken erholen Sie sich zum Beispiel in den Orten Torri del Benaco oder Malcesine. Ersterer verfügt über eine wehrhaft angelegte Skaligerburg mit großem Zitronengewächshaus. Die Burg von Malcesine bewohnte zumindest für eine Nacht der deutsche Dichterfürst Goethe auf seiner Reise durch Italien.

Unsere Hotelempfehlungen für den Gardasee

Wohnen in einer herrlichen Landschaft

Schon fast mondän residieren Sie in einem Hotel am Gardasee auf der Halbinsel Sirmione, die vier Kilometer weit in den Gardasee hineinragt. Hier warten die Grotten des Catull in unmittelbarer Umgebung von Hotels, eingebettet in mediterrane Gärten, auf einen Besuch. Alternativ besichtigen Sie die mächtige Skaligerburg am Ortseingang. Rund um San Felice del Benaco am Westufer gehen Olivenhaine in Weingärten über und einsame Badebuchten wie die Baia del Vento laden von Frühjahr bis Herbst zum Bad im größten See Italiens ein. Hotels in diesem malerischen Teil der Gardaseeregion sind längst kein Geheimtipp mehr und bieten oft Zimmer und Räumlichkeiten mit viel regionalem Flair.

Beliebte Reiseziele in Italien

Venedig

Die Heitere wird die Lagunenstadt aufgrund ihrer noblen, verspielten und hellen Architektur genannt – herrschaftlich präsentieren sich auch Venedigs Hotels. mehr…

Sardinien

Sie möchten glasklares Wasser wie in der Karibik genießen, aber nicht so weit weg fliegen? Dann ist ein Hotel auf der Insel Sardinien die richtige Wahl. mehr…

Rom

Das Kolosseum, der Petersdom und der Trevi-Brunnen gehören zu den unvergesslichen Sehenswürdigkeiten, die Sie vom Hotel in Rom besichtigen können. mehr…

Südtirol

Grüne Täler mit Apfelgärten, sonnige Berghänge mit Weinanbau, bizarre Felsformationen und eine alpine Lebensart machen den Urlaub im Hotel in Südtirol aus. mehr…

Toskana

Traumstrände, Weinberge, grüne Wälder und sanfte Hügel mit romantischen Panoramastrassen sind die Locations, wo ein Hotel in der Toskana seine Gäste empfängt. mehr…

Wellness und Wein in Italien

Die idyllische Seepromenade von Lazise bis Garda am Ostufer zählt mit ihren Pinienalleen, Palmen und Olivenbäumen zu den schönsten am Gardasee. Zahlreiche große Wellnesshotels haben hier ganz nahe am Wasser ihre Standorte mit teils opulenten Gartenanlagen. Das gilt besonders für Bardolino, dessen gepflegter Innenort alljährlich Anfang Oktober Kulisse für das überregional bekannte Weinfest ist. Rotwein und Roséwein können Sie dann nach Erwerb eines Weinglases zu sehr günstigen Preisen verkosten. Ein echtes Highlight ist die Bucht von Garda, über der die Rocca, ein schroffer Felskoloss, thront.

Hotels am Gardasee günstig buchen

Weitere Reiseziele in Italien

Sizilien

Natur erleben, Strandurlaub genießen oder fremde Städte erkunden – all dies ermöglicht ein Traumurlaub in einem Hotel auf Italiens größter Insel Sizilien. mehr…

Neapel

Italien, wie es ursprünglicher kaum sein könnte. Ein Hotel am Golf von Neapel bedeutet eine Reise auf den Spuren italienischer Kultur und Lebensart. mehr…

Apulien

Auf nach Süditalien! Sonne tanken an reizvollen Stränden, Natur genießen und historische Bauten besichtigen. Machen Sie Urlaub in einem Hotel in Apulien. mehr…

Ischia

Ein Urlaub auf Ischia mit einem Zimmer im Hotel ist wegen der Vielfalt an Pflanzen und Tieren beliebt. Auch Wellnessurlauber sind hier an der richtigen Adresse. mehr…

Venetien

Nahe den Dolomiten, an der Adria oder mitten in den historischen Zentren fasziniernder Städte liegt Ihr modernes, romantisches oder mondänes mehr…

Umbrien

Zwischen hohen Gebirgsketten und mittelalterlichen Stadtplätzen gelegen, sind die Hotels von Umbrien ideale Orte, um Natur und Kultur Italiens mehr…

Sie benötigen Hilfe? Unsere Service Hotline 0810 955 595 26
(zum Ortstarif) Mo-Fr: 08.00 - 20.00, Sa, So & Feiertag 09.00 - 17.00 Uhr

Wichtige Fragen für Ihren Urlaub am Gardasee

Was muss beim Urlaub am Gardasee mit in den Koffer?

Im Sommer wird man auch am Gardasee Strandkleidung brauchen. Da die Berge und Orte rund um den See aber auch zum Entdecken einladen, ist ein entsprechendes Outfit für kurze Wanderungen und Besichtigungen von Museen o. Ä. durchaus zu empfehlen. Wichtige Arzneimittel sollte man per se mitnehmen – oder legt alternativ eine Wirkstoffliste in den Koffer. Da es auch im Sommer mal regnen kann, zahlt sich eine Jacke oder Pullover durchaus aus.

Was muss man für einen Urlaub am Gardasee besonders beachten?

Reisen an und um den Gardasee versprechen südländisches Flair inmitten einer atemberaubenden Kulisse. Allerdings sollte man daran denken, dass an verschiedenen Stränden Haustiere wie Hunde nicht gern gesehen werden. Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben soll, dass das Leitungswasser am Gardasee nur bedingt als Trinkwasser geeignet ist, man für die Einnahme von Medikamenten o. Ä. besser auf Mineralwasser zurückgreift.

Wie warm ist es zu welcher Jahreszeit? (Wann ist die beste Reisezeit?)

Wer den italienischen Sommer genießen will, ohne es nur im Bikini auszuhalten, sollte sich den Gardasee auf jeden Fall anschauen. In den Sommermonaten erreicht das Thermometer angenehm sommerliche Temperaturen und Abkühlung ist selten weit. Gleichzeitig werden die Regentage seltener. Wer das Frühjahr für Wanderungen nutzen will, sollte auf häufigere Regentage gefasst sein. Im Winter ist es um den Gardasee eher ruhig, da die Temperaturen hier winterlich werden können.

Braucht auf am Gardasee einen Stromadapter?

In Italien haben Österreicher mit flachen Eurosteckern (Typ C) eigentlich kaum Probleme. Etwas anders sieht die Situation mit den Schukosteckern aus (Typ F). Für diese sind italienische Steckdosen in der Regel nicht geeignet. Wer Geräte dieses Steckertyps mit Strom versorgen muss, sollte unbedingt an einen entsprechenden Stromadapter für die Reise denken.

Wie gut ist die Wasserqualität des Gardasees?

Die Wasserqualität im Gardasee hat sich in den letzten Jahren verbessert. Im Vergleich zu anderen italienischen Gewässern schneidet der Gardasee relativ gut ab und eignet sich zum Baden oder für andere Wassersportaktivitäten.

Wie warm ist der Gardasee?

Oberitalien ist bereits stark vom Einfluss der Alpen geprägt. Auch wenn die Lufttemperatur rund um den Gardasee im Sommer durchaus die 30 °C knacken kann, bleibt der See selbst im Hochsommer eher angenehm frisch. Wer Badewannentemperaturen erwartet, ist schnell enttäuscht, da der Gardasee oft nicht wärmer als 23 °C wird. Zum Baden eignen sich die Monate von Juni bis August, anschließend ist das Wasser für viele oft schon zu kalt.

Wo findet man die schönsten Badeplätze am Gardasee?

Rund um den Gardasee bieten viele Orte hervorragende Bademöglichkeiten, so dass Touristen fast schon die freie Auswahl haben. Schöne Badestrände gibt es beispielsweise bei:

  • Bardolino
  • Garda
  • Gargnano
  • Peschiera del Garda.

Bekannt ist beispielsweise der Strand:

  • Spiaggia del Corno
  • Spiaggia Parco Pubblico Fontanella
  • Spiaggia La Romantica usw.

Am besten schaut man sich zuerst in der Umgebung des Hotels um. Strandbäder wie das Baia delle Sirene sind ebenfalls ein Geheimtipp – gerade für Familien. So lässt sich für jeden Geschmack ein passender Strand zum Baden finden.

Angaben zur Landessprache, Zeitzone & Währung

Der Gardasee ist ein Produkt der letzten Eiszeit und liegt heute in Oberitalien. Wer aus Österreich nach einem Reisziel sucht, das sich relativ zügig erreichen lässt, ist hier richtig. Wie in ganz Italien wird auch rund um den Gardasee mit Euro bezahlt, der See liegt in der MEZ (UTC+1). Amtssprache in den Ortschaften rund um den Gardasee ist zwar offiziell Italienisch. Aufgrund der Vergangenheit und Nähe zu Österreich ist speziell im Norden auch Deutsch kein Fremdwort für die Anwohner. Dies dürfte für Touristen aus Österreich besonders interessant sein.