Urlaub auf Kreta


Griechenland entdecken – Urlaubsreise nach Kreta

Kreta, die größte Insel Griechenlands, ist bei Badefans und Kulturfreunden gleichermaßen beliebt. Lebendige Städte, malerische Dörfer, archäologische Stätten, wildromantische Schluchten und bis zu 2.400 Meter hohe Berge verheißen einen erlebnisreichen Aufenthalt. Die meisten Urlauber buchen eine Pauschalreise zu Kretas bekannten Ferienorten Chersonissos, Malia oder Georgioupolis. Kreta hat zwei internationale Flughäfen, einer befindet sich in der Hauptstadt Iraklio, der andere in Chania. Ihre Pauschalreise beinhaltet neben dem Flug auch die Unterkunft sowie den Transfer. Sie müssen sich um nichts kümmern.

Unsere Urlaubsempfehlungen für Ihre Reise nach Kreta

Urlaubsorte für Ihre Pauschalreise nach Kreta

Wer Trubel mag und abends gerne ausgeht, findet in Chersonissos das passende Ziel. Der lebhafte Ferienort bietet ein umfangreiches Sportprogramm von Tennis über Golf bis hin zu Wassersport. Herrliche Bootstouren führen entlang der Küste zum idyllischen Fischerdorf Sissi. Der Ort Elounda liegt in einer weiten Bucht, die fast wie ein Badesee wirkt. Hier haben sich luxuriöse Hotels für anspruchsvolle Urlauber angesiedelt. Chania ist mit seinem venezianischen Hafen und der historischen Innenstadt ein beliebtes Ziel für Pauschalreisende. Wer die Nähe zur Hauptstadt Iraklio sucht, sollte ein Hotel im benachbarten Badeort Amoudara wählen. Von dort erreichen Sie auch in kurzer Zeit den berühmten Palast von Knossos. Georgioupolis wird aufgrund seines langen Sandstrandes besonders von Familien geschätzt. Die Fauna Griechenlands lässt sich bei einem Ausflug zum Kournas-See erkunden, an dem Libellen, Wasserschildkröten und Silberreiher ihren Lebensraum haben. Wanderer können eine Tour durch die Samaria-Schlucht unternehmen. Mit ihren 17 km ist sie eine der längsten Schluchten Europas. Die Wanderung mit Blick auf die hoch aufragenden Felsen ist ein einzigartiges Naturerlebnis.

Beliebte Reiseziele in Griechenland

Kos

Verbringen Sie ihre Pauschalreise auf Kos und wandern Sie durch das Dikeos-Gebirge oder besuchen Sie antike Tempel in Griechenland. mehr…

Mykonos

Unternehmen Sie eine Pauschalreise nach Mykonos, einem der beliebtesten Sonnenziele Griechenlands, das Familien, Ruhe Suchende und Nachtschwärmer lockt. mehr…

Rhodos

Zu den beliebten Sonnenzielen im Mittelmeer gehört Rhodos. Eine Pauschalreise führt Sie zu den bekannten Badeorten und Sehenswürdigkeiten. mehr…

Thessaloniki

Entdecken Sie antike Stätten, quirlige Stränden und exklusive Einkaufsstraßen. Lernen Sie das facettenreiche Thessaloniki bei einer Pauschalreise kennen. mehr…

Korfu

Wildblumen, Olivenhaine und Zitrusfrüchte, soweit das Auge reicht. Entdecken Sie die facettenreiche Insel auf einer Pauschalreise nach Korfu. mehr…

Urlaubsreise auf Kreta günstig buchen

Weitere Reiseziele in Griechenland

Santorin

Kallista – die Schöne – wird die Kykladeninsel auch genannt. Eine Pauschalreise nach Santorin führt Sie zu den traumhaftesten mehr…

Samos

Unternehmen Sie eine Pauschalreise nach Samos und entspannen Sie in einem Badeurlaub zwischen duftenden Zitronenbäumen und mehr…

Thassos

Thassos

Türkisfarbenes Meer, blühende Landschaften und Olivenbäume, soweit das Auge reicht: Entdecken Sie bei einer Pauschalreise mehr…

Athen

Auf Ihrer Pauschalreise nach Athen treffen Sie auf eine pulsierende Weltstadt, die zwischen Geschichte und Gegenwart lebt. mehr…

Chalkidiki

Entdecken Sie die Halbinsel Chalkidiki auf einer Pauschalreise und genießen Sie die Ferien in einer der grünsten Landschaften Griechenlands. mehr…

Peloponnes

Die landschaftliche Vielfalt und archäologischen Stätten werden Sie begeistern. Entdecken Sie die sagenumwobene Halbinsel mehr…

Sie benötigen Hilfe? Unsere Service Hotline 0810 955 595 26
(zum Ortstarif) Mo-Fr: 08.00 - 20.00, Sa, So & Feiertag 09.00 - 17.00 Uhr

Wichtige Fragen für Ihren Urlaub auf Kreta

Was unterscheidet Kreta grundsätzlich von Korfu?

Die Größe und Lage sind zwei der wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden Inseln. Korfu ist nicht nur deutlich kleiner, die Insel liegt auch weiter im Norden. Daher beginnt die Badesaison hier meist etwas später und die Sommer sind nicht ganz so heiß. Aber auch die Geschichte trennt beide Inseln, da Kreta mit der mykenischen Kultur eine bedeutende Rolle in der griechischen Geschichte gespielt hat und heute noch mit den Überresten der Vergangenheit beeindruckt.

Was muss beim Kreta Urlaub unbedingt mit in den Koffer?

Festes Schuhwerk sollte für Kreta auf jeden Fall in den Koffer gehören – gerade wenn Ausflüge geplant sind. In den Sommermonaten ist ein schickes Dress für Noble Bars sinnvoll, im Herbst oder Winter sollte man für wechselhafte Witterung vorsorgen. Die auf Kreta vorkommenden Seeigel sind zwar ungiftig, gegen die Stacheln schützt man sich durch Strandschuhe.

Was muss man bei einem Urlaub auf Kreta besonders beachten?

Als Besucher sollte man im Hinterkopf behalten, dass gerade die Sommermonate relativ warm werden können. Wer Kretas Natur und Landschaft bewundern will, muss sich in dieser Zeit auf körperliche Herausforderungen einstellen. Übrigens: In den Rechnungen der Restaurants ist meist eine Servicegebühr inklusive, Trinkgeld ist dennoch gern gesehen.

Wie warm ist es zu welcher Jahreszeit? (Wann ist die beste Reisezeit?)

Wer einen Badeurlaub plant, ist auf Kreta in den Monaten Juli bis September genau richtig, da die Temperaturen während dieser Zeit hochsommerlich sind und das Wasser genau die richtige Badetemperatur hat. Die Monate April bis Juni kommen dagegen eher Österreichern entgegen, die Interesse an der Natur Kretas haben. Die Temperaturen sind angenehm, es ist aber noch nicht zu heiß für Unternehmungen. Ab November wird es bis in den März aber deutlich wechselhafter.

Benötigt man irgendwelche speziellen Impfungen?

Seitens der Behörden sind für die Insel Kreta und das Festland keine besonderen Gesundheitswarnungen oder Impfempfehlungen ausgegeben. Reisenden wird vom Bundesministerium für Gesundheit trotzdem empfohlen, den Impfstatus einige Wochen vorher zu prüfen. Es geht dabei im Wesentlichen um:

  • Diphtherie
  • Tetanus
  • Kinderlähmung
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Typhus

Braucht man ein Visum?

Kreta ist Teil Griechenlands und damit auch Bestandteil der EU. Wer aus Österreich auf die Insel einreist, braucht kein separates Visum. Allgemein sind ein Reisepass oder der Personalausweis als Reisedokumente ausreichend.

Wie lange dauert ein Flug nach Kreta?

Kreta ist von Österreich aus über die zwei Flughäfen Heraklion (HER) und Chania (CHQ) erreichbar. Die Flugzeit ab Wien unterscheidet sich dabei nur unwesentlich und liegt bei ungefähr 2 ½ Stunden. Allerdings gilt diese Angabe nur für den Direktflug. Wer sich ab Österreich für eine Anreise mit Zwischenstopp entscheidet, muss mit deutlich längeren Reisezeiten rechnen.

Braucht man auf Kreta einen Stromadapter?

Nein, bei Reisen von Österreich nach Kreta ist ein Stromadapter in der Regel nicht notwendig, da in Griechenland Typ C und F Steckdosen benutzt werden. Will man auf Nummer sicher gehen will, findet der Stromadapter sicher Platz im Koffer. Tipp: Wer mehrere Verbraucher anschließen muss, kann einen Verteiler dazulegen.

Wie lange dauert der Flughafen Transfer?

Diese Frage ist pauschal nicht zu beantworten, da hier entsprechend der Entfernung von Hotel und Ankunftsflughafen der Transfer nur wenige Kilometer bis mehr als hundert Kilometer überbrücken muss. Entsprechend ist mit Transferzeiten von mehreren Stunden durchaus zu rechnen – gerade wenn man sich für den Osten der Insel entscheidet.

Was kann man auf Kreta sonst noch so unternehmen?

Kreta gehört zu den Inseln im Mittelmeer, die bereits seit Jahrtausenden besiedelt sind. Entsprechend reich ist das historische Erbe. Wer sich für Geschichte interessiert, kann mit:

  • dem Palast von Knossos
  • der Nekropole bei Archanes
  • dem Anemospilia von Archanes oder
  • dem Palast von Malia

in die Antike abtauchen. Mit dem Soldatenfriedhof Maleme hat auch die jüngere Geschichte ihre Spuren sichtbar hinterlassen. Und wen die Natur interessiert, der sollte einen Abstecher:

  • zum Kournas-See oder
  • in die Aradena-Schlucht

machen. Damit hat Kreta beinahe für jeden Geschmack etwas Passendes zu bieten.

Angaben zur Landessprache, Zeitzone & Währung

Kreta ist nicht nur eine der größten Inseln im Mittelmeer, sondern mit mehr als 8.200 Quadratkilometern Fläche die größte der griechischen Inseln. Aus der Zugehörigkeit zu Griechenland ergibt sich für den Reisenden aus Österreich ein recht einfacher Zahlungsverkehr – das offizielle Zahlungsmittel ist der Euro. Wie auf dem Festland gilt für Kreta die Osteuropäische Zeit (UTC+2), die Landessprache ist Griechisch.