Urlaub auf Santorin

Die Schönheit Santorins während einer Urlaubsreise entdecken

Santorin zählt zu Griechenland und liegt etwa 120 km nördlich von Kreta. Aus dem azurblauen Meer der südlichen Ägäis erheben sich insgesamt drei Inseln und bilden die Caldera von Santorin. Die Hauptinsel Thira erstreckt sich sichelförmig und umschließt die beiden kleinen Inseln Nea Kameni und Palea Kameni. Ihre Entstehung verdankt das Kleinod weit im Meer vor Griechenland einer Vulkaneruption vor Tausenden von Jahren. Entdecken Sie während einer Pauschalreise nach Santorin die Reize dieser romantischen Insel mit wilden Steilküsten und einsamen Stränden. Fantastisch sind vor allem der erhebende Rundumblick und die Fernsicht über das Ägäische Meer. Beliebt ist Santorin nicht nur bei Verliebten, auch Kulturbegeisterte kommen hier auf Ihre Kosten.

Alt-Thera, Vlychada und Perissa auf Ihrer Urlaubsreise entdecken

300 m hoch liegt die altgriechische Stadt Alt-Thera auf der Hauptinsel Thira, sie ist heute eine Ausgrabungsstätte auf dem Gipfel des Messa Vouno. Die höchste Erhebung von Santorin ist der 597 m Berg Profitis Ilias, zu dem ein Wanderweg führt. Ein malerischer Pfad entlang uralter Windmühlen und Felsengräbern bringt Sie von Vlychada nach Emborio. Vlychada ist ein idyllisch gelegener Hafenort mit einem sehr schönen Strand hinter Sandsteinfelsen. Sie wohnen dort in einem komfortablen 3-Sterne-Hotel und können die traditionelle kykladische Architektur und urige Tavernen genießen. Am Meer sind Wassersportarten möglich und zum belebten Ort Perivolos sind es nur 3 km. Lange und breite Sandstrände bieten Kamari und Perissa. Der Sand auf Santorin ist überall schwarz oder rot und grobkörnig.

Beliebte Reiseziele in Griechenland

Kos

Verbringen Sie ihre Pauschalreise auf Kos und wandern Sie durch das Dikeos-Gebirge oder besuchen Sie antike Tempel in Griechenland. mehr…

Mykonos

Unternehmen Sie eine Pauschalreise nach Mykonos, einem der beliebtesten Sonnenziele Griechenlands, das Familien, Ruhe Suchende und Nachtschwärmer lockt. mehr…

Kreta

Für einen abwechslungsreichen Urlaub in Griechenland finden Sie das passende Ziel auf Kreta. Pauschalreisen führen zu den schönsten Urlaubsorten. mehr…

Rhodos

Zu den beliebten Sonnenzielen im Mittelmeer gehört Rhodos. Eine Pauschalreise führt Sie zu den bekannten Badeorten und Sehenswürdigkeiten. mehr…

Thessaloniki

Entdecken Sie antike Stätten, quirlige Stränden und exklusive Einkaufsstraßen. Lernen Sie das facettenreiche Thessaloniki bei einer Pauschalreise kennen. mehr…

Fira, Festivals und Freizeitaktivitäten im Urlaub erleben

Während Ihrer Urlaubsreise nach Santorin in Griechenland sollten Sie unbedingt die Inselhauptstadt Fira auf den Felsenklippen besuchen. In der Stadt erwartet Sie eine sehenswerte Architektur, ein interessantes Archäologisches Museum und ein pulsierendes Nachtleben mit kulinarischen Köstlichkeiten, vielen guten Cafés und Bars. Von Fira aus können Sie am Krater entlang eine zauberhafte Wanderung bis nach Oia unternehmen und von dort aus farbenprächtige Sonnenuntergänge erleben.

Sie benötigen Hilfe? Unsere Service Hotline 0810 955 595 26
(zum Ortstarif) Mo-Fr: 08.00 - 20.00, Sa, So & Feiertag 09.00 - 17.00 Uhr

Weitere Reiseziele in Griechenland

Korfu

Wildblumen, Olivenhaine und Zitrusfrüchte, soweit das Auge reicht. Entdecken Sie die facettenreiche Insel auf einer Pauschalreise nach Korfu. mehr…

Samos

Unternehmen Sie eine Pauschalreise nach Samos und entspannen Sie in einem Badeurlaub zwischen duftenden Zitronenbäumen und mehr…

Thassos

Thassos

Türkisfarbenes Meer, blühende Landschaften und Olivenbäume, soweit das Auge reicht: Entdecken Sie bei einer Pauschalreise in die Ägäis mehr…

Athen

Auf Ihrer Pauschalreise nach Athen treffen Sie auf eine pulsierende Weltstadt, die zwischen Geschichte und Gegenwart lebt. mehr…

Chalkidiki

Entdecken Sie die Halbinsel Chalkidiki auf einer Pauschalreise und genießen Sie die Ferien in einer der grünsten Landschaften Griechenlands. mehr…

Peloponnes

Die landschaftliche Vielfalt und archäologischen Stätten werden Sie begeistern. Entdecken Sie die sagenumwobene Halbinsel mehr…

Wichtige Fragen für Ihren Urlaub auf Santorin

Was muss beim Urlaub auf Santorin unbedingt mit in den Koffer?

Santorin ist ein Paradies für alle, die Wasser und Wassersport lieben. Gerade zum Segeln oder Schnorcheln ist die Insel eine Ausgangsbasis. Daher kann das Schnorchelset durchaus in den Koffer gepackt werden. Gleichzeitig sollte man aber auch die Strandschuhe nicht vergessen. Einerseits wird der Vulkansand heiß, auf der anderen Seite macht der Kies an einigen Stränden das Laufen etwas unangenehm.

Was muss man bei einem Urlaub auf Santorin besonders beachten?

Santorin ist ein schönes Reiseziel. Allerdings sollte man sich als Besucher deren Geografie bewusst sein. Die Klippen der Insel ragen meterhoch aus dem Meer und wollen nach einem Strandbesuch erst einmal erklommen werden. Eine gewisse Beweglichkeit sollte daher mitgebracht werden. Des Weiteren ist Santorin in einigen Bereichen recht gut besucht. Ganz aus dem Weg wird man anderen Touristen also nicht gehen können.

Wie warm ist es zu welcher Jahreszeit? (Wann ist die beste Reisezeit?)

Das Wetter der Kykladen, zu denen Santorin gehört, ist im Sommer angenehm und trocken, im Winter kann es dagegen durchaus nass und kühl werden. Daher ist die beste Reisezeit für alle Sonnenhungrigen der Sommer von Juni bis September. Von Dezember bis März steigt das Quecksilber kaum über 20 °C und es kann durchaus an mehreren Tagen im Monat regnen. Will man auf Santorin eher aktiv unterwegs sein, sind die Übergangsmonate optimal.

Benötigt man irgendwelche speziellen Impfungen?

Für Griechenland bzw. die griechischen Inseln haben die Behörden in Österreich bislang keine besonderen Gesundheitswarnungen für den Impfschutz ausgegeben. Touristen wird dennoch empfohlen, einige Wochen vor Reisebeginn die Routineimpfungen zu prüfen, und zwar:

  • Diphtherie
  • Tetanus
  • Kinderlähmung
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Typhus

Ebenfalls empfehlenswert ist eine Zusatzabsicherung. Leitungswasser sollte nicht unbedingt getrunken werden. Des Weiteren gelten wie gewohnt allgemeine Hygienevorschriften.

Braucht man ein Visum?

Bekanntlich ist Griechenland Teil der EU – es entfällt eine Visumpflicht. Für Reisende aus Österreich ist die Einreise mit einem Reisepass oder dem Personalausweis möglich. Laut Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres wird sogar der Notpass akzeptiert. Personen, die über mehr als drei Monate in Griechenland bleiben, benötigen eine Eintragungsbestätigung (Veveossi Engrafis) der Polizeidienststellen.

Wie lange dauert ein Flug nach Santorin?

Santorin verfügt über einen internationalen Flughafen (JTR), der von verschiedenen Gesellschaften unter anderem von Wien oder Linz aus bedient wird. Die Flugzeiten unterscheiden sich je nach Abflugairport, liegen aber um die 2 ½ Stunden. Tipp: Reisende sollten sich durch den Zeitzonenwechsel bei den Flugzeiten nicht verwirren lassen.

Wie sind die Strände auf Santorin?

Santorin ist vulkanischen Ursprungs und hat eine bewegte geologische Vergangenheit hinter sich. Noch heute ragen die Calderaränder schroff aus dem Meer auf. Wer kilometerlange helle Sandstrände erwartet, ist vielleicht enttäuscht. Trotzdem kann Santorin punkten, wenn man sich auf das Flair der Lavasandstrände einlässt. Zu den bekannten Stränden gehören:

  • Perivoli Beach
  • Kamari Beach und
  • der Rote Strand.

Darüber hinaus hat Santorin viele weitere Bademöglichkeiten zu bieten – wie den Strand von Vlicháda oder Oía. Gerade im Norden hat man den Vorteil, dass die Strände hier teils wenig besucht werden. Allerdings ist der Lavakies nicht jedermanns Sache. Letztlich hängt es also auch vom persönlichen Geschmack ab, welcher Strand gewählt wird.

Braucht man auf Santorin einen Stromadapter?

Für die Ferien auf Santorin benötigen Urlauber aus Österreich keinen Adapter, da in Griechenland Steckdosen der Typen C und F genutzt werden. Das Stromnetz wird mit 230 Volt Netzspannung und 50 Hertz betrieben – genauso wie in Österreich.

Eignet sich ein Santorin Urlaub auch für Familien mit Babys?

Familien mit Kindern bzw. Kleinkindern und Babys sollten sich den Besuch Santorins genau überlegen. Es gibt auf der Insel durchaus diverse Hotels, die auch kleine Besucher ansprechen. Allerdings ist das Freizeitangebot doch begrenzt – zumal der dunkle Vulkansand in der Mittagssonne doch recht unangenehm für die kleinen Füße werden kann. Wer allerdings ein bisschen sucht, kann auch als Familie mit Babys viel Spaß auf Santorin haben.

Wie lange dauert der Flughafen Transfer?

Aufgrund der Größe sind die Transferzeiten auf Santorin relativ überschaubar. Einige Orte wie Kamari sind bereits nach wenigen Minuten Fahrzeit erreicht. Und selbst in die etwas weiter entfernten Hotels benötigt der Transfer in der Regel nicht mehr als eine halbe Stunde.

Angaben zur Landessprache, Zeitzone & Währung

Santorin ist eine kleine Inselgruppe inmitten der Ägäis und gehört zu Griechenland. Als Mitglied der EU gilt hier seit dem Jahreswechsel 2001/2002 der Euro eingeführt, was die Mitnahme von Bargeld für Touristen aus Österreich unkompliziert macht. Die Amtssprache auf den fünf Inseln ist Griechisch. Besucher aus Österreich müssen ihre Uhren eine Stunde vorstellen, da Santorin in der Zeitzone UTC+2 (Osteuropäische Zeit) liegt.